Social Media Tool: Blog2Social WordPress Plugin

Tools, die einem beim Veröffenltichen von Inhalten auf eigenen Social-Media-Kanälen helfen, gibt es viele. Ich habe mir mal das WordPress-PlugIn „Blog2Social“ genauer angeschaut und möchte es heute vorstellen.

Blog2Social =
Social Media Scheduling & Auto-Posting

Blog2Social verspricht ein einfaches und automatisiertes Teilen von Inhalten des eigenen WordPress-basierten Blogs auf diverse eigene Social-Media-Kanäle. Nach eigenen Angaben hilft es dabei, „Dein Blog Marketing ressourcen-schonend und zeiteffizient zu gestalten. Das Social Media Plugin veröffentlicht Blogartikel auf Profilen, Unternehmensseiten und Gemeinschaftsseiten sowie in den Gruppen der angeschlossenen Netzwerke. Optional lassen sich die Social Media Posts individuell mit Kommentaren, #Hashtags, Tags oder @Handles an die Anforderungen der verschiedenen sozialen Netzwerke anpassen – in einem Schritt und automatisch mit nur einem Klick“.

Nach der Installation direkt über das Backend von WordPress befindet sich das PlugIn als eigener Menüpunkt in der Menüleiste. Die Sprache des PlugIns passt sich automatisch an die Spracheinstellung des Backends an. So weit, so einfach. Das Menü setzt sich aus den folgenden Menü-Punkten zusammen:

  • Blog2Social-Dashboard
  • alle Beiträge
  • Netzwerke
  • Einstellungen
  • PR-Services

Unter dem Menü-Punkt Netzwerke lassen sich die folgenden Social Media Accounts verbinden:

  • Twitter
  • Facebook Profil
  • Facebook Seite
  • Google+ Profil
  • Google+ Seite*
  • Google+ Gruppe*
  • LinkedIn Profil
  • LinkedIn Seite*
  • XING Profil
  • XING Gruppen*
  • XING Seiten*
  • Pinterest
  • Instagram
  • Flickr
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Medium
  • Torial
  • Diigo
  • Delicious

Über das  Dropdown-Menü in der oberen Leiste ist es außerdem möglich, verschiedene Nutzerprofile* anzulegen, um darüber auf einfachem Weg verschiedene Netzwerk-Kombinationen für das Teilen der Beiträge erstellen zu können.

Quelle: Blog2Social Screenshot

Zusätzlich lassen sich direkt in der Netzwerk-Vorschau von Blog2Social über die Sidebar bereits im Versandmodus neue Netzwerke oder neue Profile, Seiten oder Gruppen mit Blog2Social verbinden. Die neue Sidebar befindet sich rechts in der Netzwerk-Vorschau.

Quelle: Blog2Social Screenshot

Über den Menüpunkt „alle Beiträge“ gelangt man zu einer Übersicht, in der alle Beiträge dargestellt werden. Hier lassen sich Beiträge nach Autoren, Kategorien und Beitragstypen filtern. Zusätzlich werden hier auch noch nicht veröffentlichte Beiträge angezeigt, die zur Veröffentlichung geplant sind sowie Beiträge, die als Entwurf auf dem Blog gespeichert sind.

Quelle: Blog2Social Screenshot

Blogbeiträge können entweder über die Ansicht bei “alle Beiträge” von Blog2Social oder direkt aus dem Beitrag heraus in den Social Media veröffentlicht werden. Um aus der Ansicht “alle Beiträge” von Blog2Social den Beitrag in den Social Media zu veröffentlichen, wählt man sich zunächst den Blogbeitrag aus, der veröffentlicht werden soll und klickt anschließend auf den grünen Button “auf Social Media teilen” bzw. im Beitrag auf den Button “Social Media Posts anpassen & planen”.

Anschließend wird man in die Netzwerk-Vorschau von Blog2Social weitergeleitet. Hier lässt sich der Beitrag in einem einzigen Arbeitsschritt für alle Netzwerke individuell anpassen und zeitlich planen.

Durch die automatische Formatierung gestaltet sich der Individualisierungsprozess einfach. In der Netzwerk-Vorschau erhält man einen Überblick darüber, wie der Beitrag in den verschiedenen Netzwerken dargestellt wird. Die Überschriften und Textinhalte sowie die Bilder übernimmt das PlugIn aus dem Beitrag selber bzw. den eingegebenen SEO-Daten. In den Bearbeitungsfeldern der einzelnen Netzwerke lassen sich die vorgefüllten Texte ändern oder mit persönlichen Kommentaren, #Hashtags oder @Handles individuell optimieren.

Quelle: Blog2Social Screenshot

Zusätzlich werden in der Vorschau von Medium, Tumblr und Torial aus dem Blogbeitrag automatisch die HTML-Codes herausgefiltert.

Quelle: Blog2Social Screenshot

Im gleichen Arbeitsschritt lässt sich einstellen, wann der Beitrag in welchem Netzwerk veröffentlicht werden soll. Klickt man auf den “Beste Zeiten Manager”, so übernimmt Blog2Social automatisch die Zeitplanung. Alternativ lässt sich die Zeitplanung nach einem eigenen Zeitschema oder für jedes Netzwerk  individuell anpassen und für die nächsten Veröffentlichungen speichern. Alle Zeiteinstellungen lassen sich für jedes Netzwerk jederzeit in den “Einstellungen” von Blog2Social einstellen und speichern.

Quelle: Blog2Social Screenshot

Zusätzlich lässt sich festlegen, ob der Blogbeitrag einmal oder in einem wiederkehrenden Rhythmus veröffentlicht werden soll.

Quelle: Blog2Social Screenshot

Alternativ lässt sich der Beitrag auch direkt aus dem Beitrag heraus vollständig automatisiert in den Social Media teilen. Dafür lässt sich die Option “Auto-Posting aktivieren” auswählen. Beim Veröffentlichen des Beitrags wird dieser dann direkt automatisiert in den ausgewählten Netzwerken gepostet.

Quelle: Blog2Social Screenshot

Alles in allem gefällt mir das PlugIn sehr gut. Es erleichtert die weitreichende Veröffentlichung eines Blogbeitrages und ist dabei durch die Anpassungsmöglichkeiten der Inhalte sehr komfortabel.

Im folgenden Video werden alle Funktion von Blog2Social vorgestellt:

Für Benutzer des Dienstes PR-Gateway ist es über das PlugIn übrigens auch möglich, die Beiträge zusätzlich an Fachportale, Themenportale, Social Bookmark Netzwerke, RSS-Portale und Dokumenten-Netzwerke zu veröffentlichen. Dazu genügt es, das PlugIn mit dem eigenen PR-Gateway-Zugang zu verknüpfen und dann in der oben gezeigten Übersicht der eigenen Beiträge auf den Button „PR-Services“ zu klicken.

(* = nicht in der Free-Version)

Preismodell von Blog2Social

Neben einer kostenlosen Version gibt es noch Blog2Social Smart, Pro und Business, die sich preislich zwischen 69.- im Jahr (5,75.- pro Monat) bis 199.- Euro im Jahr (16,58.- pro Monat) bewegen. Die Preisdifferenz kommt durch die Anzahl der User pro Lizenz, die für die Premium Funktionen von Blog2Social aktiviert werden können und der möglichen Social Media Kanäle zustande, die angebunden werden können. So können erst in den höheren Versionen mehrere Twitter, Facebook und Google+ Accounts bespielt werden. Auch ein Reporting ist in der Free Version nicht möglich.

Blog2Social bietet Interessenten die Möglichkeit an, 30 Tage lang alle Premium-Funktion von Blog2Social kostenlos und unverbindlich zu testen.

Disclaimer: Alle Screenshots wurden uns mit freundlicher Genehmigung von Blog2Social zur Verfügung gestellt.

letzte Aktualisierung: 06:54:01 – 2017-02-24

Themen:

2 Kommentare