Pinterest erhält 200 Millionen in Finanzierungsrunde

In dieser Woche wurde für das soziale Netzwerk Pinterest der Abschluss einer Finanzierungsrunde gemeldet. Zu den Kapitalgebern gehören Altinvestoren wie Andreessen Horowitz, Bessemer Venture und FirstMark Capital.

Zu der Finanzierungsrunde äußerte sich CEO Ben Silberman:

“Our focus is on helping millions of people discover things they love and get inspiration to go do those things in their life. This investment gives us more resources to help realize that vision.”

Unser Fokus liegt darauf Millionen von Menschen zu helfen Dinge, die sie lieben und inspirieren, zu entdecken und in ihrem Leben umzusetzen. Das Investment gibt uns mehr Möglichkeiten diese Vision zu realisieren.

Die letzte Finanzierungsrunde war im Mai 2012, als das japanische eCommerce Unternehmen Rakuten 100 Millionen US Dollar beisteuerte. Durch das vermehrte Kapital hat sich auch der Vermögenswert entscheidend erhöht und liegt jetzt bei 2,5 Milliarden US Dollar.

Pinterest mit rasantem Wachstum

Die Zahl der Pinterest-Nutzer ist von 9 Millionen im Dezember 2011 auf 48 Millionen Ende 2012 angestiegen, geht aus Zahlen der Marktforscher von Comscore hervor. Die Nutzer können dort Fotos und Videos auf ihren „Pinnwänden“ veröffentlichen. Pinterest, das 2010 gestartet wurde und 100 Mitarbeiter beschäftigt, bietet mittlerweile auch Dienste für Unternehmen an.
Das Soziale Netzwerk wurde erst in 2010 gelauncht – hat also noch eine junge Geschichte.

Pinterest legt zunehmend Fokus auf Unternehmen

Pinterest bietet den Zugang zum Netzwerk kostenlos an. Zunehmend beschäftigt man sich auch mit der Möglichkeit von Werbeschaltungen und erweiterten Angeboten für Unternehmen. Seit letztem Jahr wurden dafür Business Accounts geschaffen, die u.a. Statistiken liefern, welche Artikel / Bilder am meisten beachtet werden.

Themen:

0 Kommentare