6.1 C
Althegnenberg
Donnerstag, 13. August 2020

Mit Blogs Geld verdienen – seriöser Linkaufbau

Seriöse Links durch Backlink Kauf generieren? Backlinks haben gerade in letzter Zeit für manche Marketing Agenturen und Kunden einen faden Beigeschmack. Doch wie soll ein Unternehmer auf seinen Blog aufmerksam machen, wenn er sich nur auf die organische Linkbildung verlässt und Backlinks im Online und Social Media Marketing außer Acht lässt?

Google gibt Entwarnung und zeigt auf, dass Backlinks nicht alle über einen Kamm geschoren werden. Relevante und inhaltsreiche Backlinks sind durchaus für ein hohes Ranking bei Google und Co., sowie damit einhergehend, für mehr Sichtbarkeit und eine schnellere Auffindbarkeit im Web geeignet.

So erhält das Blog die notwendige Aufmerksamkeit

Um ein Blog bekannt zu machen und der Zielgruppe einen Verweis zu erstellen, sind Links und ein hochwertiger Content notwendig. Aber auch bei weitreichender Verlinkung hat der Blogbetreiber noch nicht alles getan, um wirklich Geld zu verdienen und das Blog dafür als Quelle zu nutzen.

Es gibt verschiedene Optionen um Geld mit Blogs zu verdienen, die sich mit geringem Aufwand gestalten und entweder über eine Online Marketing Agentur realisieren, oder aber in Eigenleistung anwenden lassen.

Banner und AdSense, aber auch die Nutzung von Partnerprogrammen, sowie der Linkverkauf sind effektive Strategien, wie sich ein Blog erfolgreich vermarkten und zum Geld verdienen nutzen lässt. Besonders wichtig ist der Inhalt von Blogs.

Im modernen Zeitalter werden Blogs von Kunden bevorzugt genutzt, um Informationen zu erhalten und sich über verschiedene Themen in Kenntnis zu setzen. Daher ist es nicht ausreichend, ein Blog einfach nur umfassend mit Links zu versehen und es so von verschiedenen Zugriffspunkten aus erreichbar zu gestalten, sondern es muss auch in seinem Inhalt ansprechen und die Bedürfnisse, sowie die Erwartungen der Zielgruppe erfüllen.

Link Verkauf auf seriöser Basis

Da spammig anmutende Links von Google ausgeschlossen werden und sogar zur Zugriffssperre eines Blogs führen können, ist bei der Verlinkung auf eine hohe thematische Relevanz, sowie auf eine seriöse Ausstrahlung zu achten. Keinesfalls sollten zu viele Links zu immer der gleichen Seite oder immer dem selben Beitrag führen.

Umfassend verlinken und ein Blog mit Backlinks versehen heißt auch, die Unterseiten und einzelnen Beiträge in die Verlinkungen einzubeziehen und dem User so einen Mehrwert aufzuzeigen. Eigene Links verkaufen und anderen Nutzern, beispielsweise Bloggern aus einem Partnerprogramm, so mehr Sichtbarkeit zu ermöglichen, lässt sich optimal zum Geld verdienen mit einem Blog wählen.

Auf hochwertige Links sind alle online vertretenen Unternehmen, aber auch andere Blogger forciert und sehen in einem gut gestalteten und informativen Blog die Chance, selbst mehr Aufmerksamkeit zu erlangen und sich so einen Vorteil auf dem Markt zu verschaffen. Um eigene Links zu verkaufen und dabei Geld zu verdienen, sollte der Blog gut besucht sein und sich als häufig genutzte Informationsquelle aufzeigen.

Vernetzung total

Je umfassender ein Blog vernetzt ist und umso mehr Kanäle für das eigene Online Marketing genutzt werden, umso mehr Sichtbarkeit im Web ist gegeben.

Wer mit seinem Blog Geld verdienen möchte, sollte selbst über zahlreiche Klicks und ein hohes Ranking bei Google verfügen. Je schneller das Blog auffindbar ist, umso mehr Kunden werden die Informationen nutzen und ein gut besuchtes Blog ermöglichen.

Letzte Änderung: 21:23:06 – 2016-08-07

Avatar
Michael Marheinehttp://www.social-media-online-marketing.com/
Dieser Artikel wurde von Michael Marheine als Gastautor geschrieben. Michael Marheine ist Experte auf dem Gebiet von Social Media und Online-Marketing bzw. "Selber Blogs erstellen und damit Geld verdienen", und betreibt zu diesem Thema einen Blog unter: social-media-online-marketing.com. Lassen Sie uns gerne diskutieren. Nutzen Sie hier das Kommentarfeld um mir Fragen zu stellen. Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann würde ich mich natürlich über ein Like freuen.

5 Kommentare

    • Zunächst möchte ich Ihnen recht geben mit Ihrer Annahme, dass ich Geld mit meinem Blog verdienen möchte. Dies ist natürlich statthaft, denn das ist auch das Thema und der Ursprung, warum ich ihn betreibe. Sie geben ja selbst an mit einem Blog Geld verdienen zu wollen, warum soll es dann verwerflich sein?

      Warum machen Sie es denn nicht jemandem einfach nach, der beweist, das es funktioniert? Wissen Sie, in Deutschland denkt man immer noch, man müsse sich nur ein paar Infos bei Google anlesen und schon funktioniert es, den einen AN-Schalter umzulegen und der Blog bringt einem ein ertragreiches Leben.

      Dem ist nicht so – es sind monatelange Arbeiten mit sehr viel Knowhow und Fleissarbeit dazu notwendig, um einen Blog relevant an den Start zu bekommen, um dann erst eine Chance zur Monetarisierung zu erhalten. Die grösste Hürde ist die monatelange Fleissarbeit und das Durchhaltevermögen, wie ich es aus der Zusammenarbeit mit vielen vielen Kunden erfahren habe.

      Wäre es nicht so, dann hätten alle diverse gutlaufende Blogs am Start!

      Wenn Sie das benötigte Durchhaltevermögen haben, bereit sind zu lernen und das Knowhow von diversen Experten – allesamt erfolgreiche Internetmarketer – bereit sind einzukaufen, dann können auch Sie binnen einer mittleren, absehbaren Frist damit rechnen, Geld mit Ihrem Blog zu verdienen.

      Sehen Sie es als Ladengeschäft, so ist doch völlig klar, dass alleine ein Produkt nicht reicht, sondern Sie benötigen selbstverständlich Vorleistungen (meist sehr teuere), um ein Ladengeschäft aufzubauen – Mieten, Verkäufer, Werbung,Vitrinen, Schaufenster, Tresen, Warenwirtschaftssystem, Kasse, … entsprechende Dinge benötigen Sie auch für das Online-Business (Domain, Hoster, E-Mail-Versender, Banner, einen Blog, Texte, Inhalte wie Filme und Fotos samt aller Nutzungsrechte, eigene digitale Produkte oder fremde, Zahlungsanbieter etc.).

      Ein Blog alleine reicht nicht zum Geld verdienen in ausreichendem Maße!

  1. Hi,
    es ist wahrlich nicht einfach, mit dem eigenen Blog Geld zu verdienen. Ich nehme mit meinem Blog derzeit auch einige Einnahmen ein, welche sich aus den Sponsored Posts und RankSeller ergeben. Es gibt so viele Anbieter auf dem Markt und bei manchen kommen eben keine Aufträge zustande, bei Rankseller kann man fast immer etwas abgreifen. Auch durch Gastartikel kann man Geld verdienen, wenn man per eMail ein paar Anfragen bekommt. Bei mir war es neulich der Fall und ich habe gerne zugesagt. Als Blogger will man viele Möglichkeiten der Monetarisierung nutzen und natürlich – wobei ich dir Recht gebe – spielt eine gute Vernetzung eine grosse Rolle bei der Monetarisierung. Dies kann aber erst nach einigen Jahren erreicht werden und dafür muss man tätig werden und dies auch später tun – promoten, promoten!

    • Wie von mir vorher in der Antwort geschildert, ist die Tatsache einen Blog zu führen vergleichbar mit einem Ladengeschäft. Einfach sind Dinge in allen Facetten des Lebens ja immer nur dann, wenn ich weiss, wie es geht. Messi findet das Fussballspielen auch total easy … gerne vergessen die Zuschauer aber, dass dazu viel Akribie und Liebe zur Arbeit gehören, viele Stunden Training über zwei Jahrzehnte und Krafttraining, Verletzungen, wieder Hochkämpfen … das Talent hilft, nur die Liebe und das Durchhaltevermögen kann einem aber zum Erfolg verhelfen.

      Wenn Sie schreiben, dass Sie wenige Einkünfte über Ihren Blog generieren, dann scheinen Ihnen ein paar Facetten im Gesamtwerk zu fehlen. Ein Blog alleine kann Geld generieren, aber er alleine mit ein paar wenigen Texten drin und ein paar Links, wird Ihnen nie ein Einkommen von ausreichender Höhe bescheren. Dazu gehören ganz andere Marketingmassnahmen drum herum. E-Mail-Marketing, Webinare geben, … erst diese können zum nächsten Level führen. Vergisst man einen Aspekt unter vielen, dann wankt das Gesamtgerüst. Einen Blog nebenbei zu führen, wird nicht zum davon Leben reichen, er ist die Schaltzentrale, aber die Haupteinkommensquelle. Vergleichen Sie das mit einem Handwerker. Der nimmt zwar im Büro seine Aufträge an, aber dort verdient er kein Geld. Dazu hat er eine Werkstatt oder muss sogar zum Kunden vor Ort sein Geld verdienen.

      Die angesprochene Vernetzung ist lebenswichtig und hierzulande denken alle nur über Twitter und Facebook nach … vielleicht noch xing oder Linkedin. Da ist noch ein Meer von weiteren wichtigen Adressen zu berücksichtigen, wie ich weiss. Da reicht es auch nicht mal einen Post loszulassen. Alles wird täglich, mindestens wöchentlich mit wertvollem Inhalt für die Zielgruppe bedacht. Ansonsten ist es sinnlos, über das Geld verdienen auf diese Art nachzudenken.

      Der hier abgelegte Artikel schneidet nur einen kleinen Aspekt an, da sind Hunderte andere zu bedenken. Ich nehme das zum Anlass, weitere Aspekte in einer Art Serie aufzubereiten und regelmäßig auszubauen. Nochmals: Es gibt nicht den einen AN-Schalter dafür. Es ist eine regelmäßige, bewusste und akribische Arbeit notwendig, um mit Blogs Geld zu verdienen. Hier ist alleine ein Aspekt dazu veröffentlicht worden – einer der am einfachsten zu bewerkstelligenden.

  2. Die vielen verschiedenen Methoden, mit einem Blog Geld zu verdienen, haben naturgegebenermaßen sowohl Vor- als auch Nachteile. Eines ist jedoch gewiss: Halten Sie sich an die Regeln, sichert Ihnen Ihr Blog eine nennenswerte Nebeneinkunft.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel

Lebensmittel-Lieferdienst: Meituan Dianping das Delivery Hero Chinas

In Zeiten von Covid-19 gibt es einige Stay at home Profiteure. Da vor allem die Gastronomie noch immer stark unter den Beschränkungen leidet, sind...

Wikifolio: Investieren in E-Commerce und Technologie Trends

Seit 2012 berichte ich hier über Plattform und E-Commerce Trends und Entwicklungen. Mit einem größeren Schwerpunkt auf die GAFAs oder manchmal auch FAANG benannt,...

„No Limit“: Dein Mindset ist der Schlüssel zum Erfolg!

Wer träumt nicht davon, dass das Motto seines Lebens lautet: "No Limit!" Dabei ist dein persönliches Mindset der Schlüssel zum Erfolg. Dein Denken, deine...

Wie sich Alibaba die Zukunft der Plattform-Ökonomie vorstellt

Die Plattform-Ökonomie ist ein disruptiver Trend, der sich durch E-Commerce Größen wie Google, Facebook, Amazon oder Apple in den letzten Jahren immer mehr herauskristallisiert...

Letzte Kommentare

Interessante Artikel