6.1 C
Althegnenberg
Montag, 12. April 2021

Interview: Alexander Schwarz, Gastspiel: Social Media in der Gastronomie

Alexander Schwarz vereint mit seinen beiden Bars „Niederlassung“ und „Couch Club“ und seiner in diesem Jahr gegründeten Agentur „Gastspiel“ Social Media par excellance. Mit >80, bzw. >130 Gin Sorten verfügen seine Bars zudem über ein seltenes, sehr breites Spektrum an Spirituosen.

Auf der localwebconference 2012, in Nürnberg, hielt er einen Vortrag: „Wie die Bar Niederlassung mit Twitter, Facebook, Foursquare und Co. zu einer Social Media Bar wurde“.

Alexander Schwarz, geboren am 11. August 1970 in Nürnberg, ist verheiratet und wohnhaft in München. Bereits seit über 17 Jahren ist er in der Gastronomiebranche tätig, angefangen als Servicekraft über die Position des leitenden Angestellten bis hin zur Verwirklichung der eigenen Selbständigkeit als Inhaber.

Nach einer 6-monatigen Umbauphase wurde 1998 in den ehemaligen Räumlichkeiten eines kleinen Friseurladens das Gastronomieobjekt „Hungry Highlander“ erschaffen, welches sich innerhalb kürzester Zeit zu einem In-Treff in Coburg etablierte. Nach weiteren Gastronomieprojekten ließ sich Herr Schwarz 2007 zum Barista nach SCAE ausbilden, um bei seinen zukünftigen Projekten den Qualitätsstandard des Kaffees zu erhöhen. 2008 wurde im beliebten Münchner Szeneviertel am Gärtnerplatz eine gemütliche Bar aufgebaut. Die „Niederlassung“ umfasst ca. 70 Sitzplätze im Innen- und ca. 40 Plätze im Außenbereich. Seit 2011 leitet er zudem die Bar „Couch Club“ München als Inhaber. In einer 4-monatigen Umbauphase wurde im beliebten Münchner Glockenbachviertel eine gemütliche Bar aufgebaut.

Der „Couch Club“ umfasst ca. 50 Sitzplätze im Innen- und ca. 25 Plätze im Außenbereich.

Die Nähe zur IT veranlasste Herrn Schwarz zum vermehrten Einsatz der Social-Media-Marketing Instrumente, wie Twitter, Facebook, Foursquare & Co…

 Historie

Die Niederlassung wurde im Oktober 2008 neu eröffnet, angesiedelt im beliebten Mümchner Glockenbachviertel.

Als eine der ersten gastronomischen Einrichtungen wird ein Twitter Account eingerichtet, mit aktuell 2856 Followern. Die Hauptaktivität liegt mittlerweile bei Facebook mit 3015 Fans.

Von Beginn wurden die sozialen Netzwerke dazu eingesetzt Feedback der Besucher einzuholen. Es wurde nicht nur gewartet, bis diese sich meldeten,  sondern sie wurden auch per Direktnachrichten, z.B. auf Twitter, angeschrieben.

Ansonsten werden aktuelle Angebote, Bier / Drink des Monats, Events, Tatort oder Live Abende kommuniziert. Über Twitter können auch Reservierungen entgegen genommen – mit einer Antwortzeit von einer Stunde.

Ergänzend kommt der Einsatz von Location Based Services, wie Foursquare und Friendticker hinzu. Wobei Friendticker mittlerweile, aufgrund mangelnder Resonanz, wieder eingestellt wurde. Bei Foursquare wurde Platz 1, anhand der insgesamt erfolgten Check-Ins, im Bereich „Nachtleben“ erreicht.

Auch der aktive Einsatz und das Eingehen auf Kommentare bei Bewertungsportalen, wie Qype, führt zur Steigerung der eigenen Reputation.

Wichtige Merkmale von Social Media in der Gastronomie

  • schnelle Verbreitung der Nachrichten
  • breite Streuung der Nachrichten
  • direkter Kontakt zur Zielgruppe
  • kostengünstige Werbealternative
  • Generierung neuer Veranstaltungen: Twitter Stammtische, Twitter Vorlesungen, Twitter Ausstellung, …

Nutzen und Auswirkungen

  • direkter Kontakt zu den Gästen ermöglicht direktes Feedback
  • Steigerung der Qualität
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit
  • letztendlich Steigerung des Umsatzes

Die zielgerichtete Platzierung in den sozialen Netzwerken und der entsprechend professionelle Webauftritt führte auch zu SEO Effekten und einem entsprechend hohen Google Ranking. Die Suche nach „Niederlassung München“ listet die Bar noch vor der „BMW Niederlassung München“ auf Platz 1.

Screenshot der Gastspiel.net Seite
Screenshot der Gastspiel.net Seite

Interview mit Alexander Schwarz

Alexander, mittlerweile gibt es die Bar Niederlassung 5 Jahre. Ich habe oben deinen Weg mit Social Media etwas skizziert. Was würdest du im Rückblick, im Hinblick auf den Einsatz der verschiedenen Netzwerke, anders machen?

Alexander Schwarz: Eigentlich nichts. Ich denke wir haben da schon das maximal Mögliche erreicht. 🙂

Warum hast du dich dieses Jahr entschieden, neben deiner Tätigkeit als erfolgreicher Gastronom, eine eigene Social Media Agentur zu gründen?

Alexander Schwarz: Weil ich glaube, das es einen wachsenden Bedarf für Social Media Marketing in der Gastronomie gibt und weil es mir einfach enormen Spaß macht.

Ich stelle mir vor, dass Gastronomen nicht sonderlich technik-affin sind. Wo siehst du die größten Herausforderungen beim Einsatz des Web 2.0?

Alexander Schwarz: Die große Herausforderung besteht darin, die Gastronomen von dieser Art der Werbung zu überzeugen. Gerade diejenigen die nicht die große Nähe zur IT haben, können sich die Wirksamkeit eines soclhen Marketing nur schwer vorstellen. Ich denke da stehen wir mit Sicherheit auch noch stark am Anfang.

Du setzt auch seit einiger Zeit die Gastro-Bestell-App von opentabs ein. Was hat dich zu diesem Schritt bewegt?

Alexander Schwarz: Ich habe großes Interesse neue Techniken auszuprobieren und zu testen, um zu sehen, ob Sie für unseren Alltag einsetzbar sind.

Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

Alexander Schwarz GastspielUpdate 23. Januar 2020: Die Webseite von „Gastspiel“ kann nicht mehr aufgerufen werden.

Stefan Hoffmeister
Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info. Er war mehrere Jahre als Multichannel-E-Commerce Händler mit Fitness- und Gesundheitsartikeln aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Neueste Artikel

Recruiting bei Start-ups: Hilfreiche Tipps zum Bewerbung online verschicken

Gute Leute sind rar – auch Start-ups haben mittlerweile Probleme Fachkräfte zu finden. Oftmals ist die Fluktuation hoch und die jungen Firmen können meist...

Nachhaltigkeit: Warum eCommerce-Unternehmen Verantwortung zeigen sollten

Nachhaltigkeitsberichte kennst du wahrscheinlich hauptsächlich von großen Unternehmen. Da berichten Konzerne vom Betriebskindergarten, dem Rentenprogramm für Mitarbeiter oder sogar der eigenen Forschungsabteilung – und...

Lebensmittel-Lieferdienst: Meituan Dianping das Delivery Hero Chinas

In Zeiten von Covid-19 gibt es einige Stay at home Profiteure. Da vor allem die Gastronomie noch immer stark unter den Beschränkungen leidet, sind...

Wikifolio: Investieren in E-Commerce und Technologie Trends

Seit 2012 berichte ich hier über Plattform und E-Commerce Trends und Entwicklungen. Mit einem größeren Schwerpunkt auf die GAFAs oder manchmal auch FAANG benannt,...

Letzte Kommentare

Interessante Artikel