Google Currents als Social Reader

Google bietet mit seinem Dienst „Currents“ einen praktischen Social Reader für Tablets und Smartphones an. Es können Apps sowohl für Apple, als auch Android Geräte downgeloadet werden.

Google Currents Logo 900 x 400

Die Apps bieten die Möglichkeit verschiedene Onlineinhalte, wie Zeitungen, Zeitschriften oder auch Blogs in einer Magazindarstellung auf dem Endgerät darzustellen. Durch die Integration von Google Reader, lassen sich so auch abonnierte RSS Feeds in die Anwendung integrieren. Der customized content ist so auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten.

Lieblingsinhalte unterwegs dabei

Da ich persönlich ein Handy mit kleinerem Speicher verwende habe ich meine anderen News Apps gegen Google Currents getauscht. Besonders durch die RSS Feeds kann ich mir ein Magazin mit meinen eigenen Interessen und Inhalten zusammen stellen.

Besonders praktisch finde ich die Möglichkeit den Original Artikel in Currents anzeigen zu lassen. Dies ist möglich, ohne in den Browser zu wechseln. Gerade unterwegs verringert sich so die Ladezeit.

Inhalte auch Offline verfügbar

Google Currents bietet eine automatische Synchronisation. Damit stehen immer aktuelle Inhalte zur Verfügung. Nach einer erfolgten Synchronisierung stehen die Inhalte auch im Offlinemodus zur Verfügung.

Übersetzung inklusive

Golem.de berichtet ferner:

Damit Currents-Nutzer auch Berichte lesen können, die nicht in ihrer Muttersprache verfasst sind, wurde die Übersetzungsfunktion Google Translate integriert.

„Ihr braucht beim Lesen einer Veröffentlichung nur auf den kleinen Globus zu tippen und schon könnt ihr automatisch den Inhalt in eine von 46 unterstützten Sprachen übersetzen lassen“, so Google-Currents-Produktmanager Mussie Shore und der technische Leiter Sami Shalabi im Google-Blog. Damit sei es leichter als je zuvor, sich aus Quellen in aller Welt über die Lieblingsthemen zu informieren.

Video Anleitung

Hier noch ein Youtube Video zur Anwendung:

Themen: , ,

0 Kommentare