Anwendungsmöglichkeiten für Livestreaming in Marketing und Kundendienst

Wie bereits im Artikel mit den Best Practices zu Meerkat und Periscope gezeigt, kann Livestreaming ein sehr spannendes Tool in den Bereichen Marketing und Kundenservice sein. Doch warum sind Live-Streaming Apps so wertvoll in diesem Bereich?

4 Gründe warum Livestreaming im Marketing nützlich ist

1. Direktanbindung an Twitter

Alle Follower auf Twitter werden automatisch auch in Periscope übernommen, zumindest seit Twitter Periscope aufgekauft hat. So gelingt es in kürzester Zeit einen Followerstamm auch für das Livestreaming aufzubauen.

2. Promi-Faktor

Viele Promis nutzen Livestreams in ihrem beruflichen Marketing. Dazu gehören neben Jamie Oliver und Roger Federer auch beispielsweise Arnnold Schwarzenegger und Madonna

3. Noch ist es eine Nische

Während Facebook inzwischen von nahezu jedem Unternehmen im Bereich Marketing genutzt wird, bedient man mit Livestreams eine derzeit noch kleine Nische und hat damit ein deutliches Herausstellungsmerkmal.

4. Stand der Technik

Die Buzzwords „Mobile first“ und „Video Content“ werden im Livestreaming gleichzeitig bedient. Die Nutzer sind mobil und wollen dort versorgt werden, unter anderem eben auch mit Bewegtbildern, die immer mehr nachgefragt werden.

Videokamera

6 Anwendungsmöglichkeiten für Livestreams

1. Produktvorstellungen

Neue Produkte können per Livestream vorgestellt und direkt gezeigt werden. Wie das geht, macht Apple wunderbar mit seinen Live-Übertragungen von Produktvorstellungen vor.

2. Live-Kundendienst

Per Livestream können Fragen beantwortet werden. So wird die Marke kundennäher dargestellt. Das Unternehmen könnte beispielsweise regelmäßige Fragestunden anbieten, um aus erster Hand Rückmeldungen der Kunden zu erhalten

3. Blick hinter die Kulissen

Kunden wollen immer wissen, wie es in Unternehmen zugeht. Livestreaming kann dabei ein guter Weg sein, Kunden an das Unternehmen zu binden. Die Kunden erfahren mehr über das Unternehmen, daher kann man ihnen mit Rundgängen durch das Unternehmen oder Interviews aus Marketingsicht mit Livestreams einen effektiven Mehrwert anbieten.

4. Spezielle Angebote und Wettbewerbe

Mit der Verbreitung spezieller Angebote per Livestream können Unternehmen Kunden auf die Unternehmenswebseite ziehen. Während ein normaler Tweet wohl nur eine geringe Klickrate aufweisen wird, sind die Zuschauer bei einem Livestream engagierter und klickfreudiger.

5. Sneak peeks und Teaser

Noch vor dem Launch eines Produktes kann ein Unternehmen das Interesse der Kunden auf das Produkt lenken, indem es exklusive Einblicke auf Beta-Versionen und Prototypen anbietet oder auch per Livestream ein Produkt auf seinem Weg in die Regale im Laden begleitet.

6. Tipps, Tricks, How-to-Videos

Neben dem Live-Kundendienst kann man beispielsweise auch Livestreams mit Tipps, Tricks und How-to’s zu den Produkten und Dienstleistungen anbieten.

Es lassen sich sicher noch mehr Ideen finden, wie man Livestreaming im Bereich Marketing und Kundendienst anwenden kann. Die Möglichkeiten sind vielfältig und sicher fallen jedem Unternehmen noch eigene Anwendungen ein. Eines jedoch sollten Sie in Ihrem Unternehmen nicht machen: Den Bereich Bewegtbild, sie es per Livestream oder beispielsweise YouTube komplett außer Acht lassen, denn damit vergeben Sie eine unglaublich gute Möglichkeit, Ihren Kunden näher zu kommen.

geistreich78 goes Video / Streaming

Am Ende noch ein Hinweis in eigener Sache: @geistreich78 ist jetzt auch mit der #geistreichlive Morningshow auf Periscope aktiv. Diese findet immer wieder morgens gegen 07.00 Uhr statt. Die Videos sind später in unserem YouTube Kanal zu sehen.

Mehr dazu gibt es in diesem Blogpost zu lesen: YouTube und Periscope: #geistreichlive in Bild und Ton 

Themen:

0 Kommentare