Wochenrückblick KW 46 2013

Nach ein paar Wochen Pause gibt es heute wieder einen Wochenrückblick. Wie immer eine Übersicht der 5 am meisten gelesenen Artikel von Freitag bis Freitag:

  1. Antevorte als Brutstätte des Otto Group Projekts Collins – das Interesse am neuen Großprojekt der Otto Group ist ungebrochen groß
  2. Liebe HuffPo Deutschland – warum ist es so still um dich geworden? – die HuffPo hat uns die letzten Wochen auch beschäftigt und stößt allgemein in der Blogosphäre auf viele Diskussionen
  3. Interview mit Oliver Gassner über aktuelle Social Media Business Trends – in der Reihe von Experten Interviews hat Oliver Gassner Fragen zu XING, Facebook, Google+ und der Zukunft der Business Netzwerke beantwortet
  4. Blogger Relations: Wie Unternehmen mit Bloggern zusammenarbeiten sollten – im Rahmen der Bloggerparade von Mike Schnoor hat Stefan Hoffmeister seine Sicht der Blogger Relations dargestellt
  5. DHL Paket Video: Was ändert sich durch E-Commerce? – beim etailment Summit wurde ein anschauliches Video von DHL Paket vorgestellt, das die Veränderungen durch den eCommerce darstellt

Durchführung von Blogparaden

Immer wieder nutzen Blogger Blogparaden, um zu Ihnen wichtigen Themen die Blogosphäre zu einem Beitrag zu animieren. Zum Einen werden so diese intensiv diskutiert und von verschiedensten Seiten beleuchtet. Zum Anderen werden dadurch auch die Vernetzung und der Austausch untereinander gestärkt.

pearltrees Logo 900 x 400

Neben der bereits oben genannten zu den Blogger Relations hat Tanja Praske, die hier ohnehin sehr aktiv ist, eine mit dem Thema BLOGPARADE „MEIN FASZINIERENDES KULTURERLEBNIS“ durchgeführt. Während dieser Artikel geschrieben wird finden sich 123 Kommentare und eine Vielzahl an bereits verlinkten Beiträgen dazu.

Tanja hat zur Visualisierung und Einordnung der verschiedenen Blogs das Tool „Pearltrees“ verwendet. Hier kann man das schöne Netzwerk, das durch die Blogparade entstanden ist, sehen.

das new gTLD Programm der ICANN startet durch

erste new gTLD startet Sunrise Phase – dot shabaka – lautete vor ein paar Tagen unsere Überschrift. Mittlerweile „stürmen“ immer mehr Registries in den Markt, die möglichst schnell ihre neuen Top Level Domains in die Go Live Phase bringen wollen, wo die Registrierung für jedermann offen steht. Erst dann lässt sich das große – und lange erhoffte Geld – mit Domainverkäufen verdienen. Bedenkt man, dass für die Teilnahme an der Sunrise Phase von „dot shabaka“ nur eine Handvoll arabische Trademarks, die im Trademark Clearinghouse eingetragen sind, überhaupt berechtigt sind.

Neben allen möglichen Gerüchten in einschlägigen, praktisch ausschließlich englisch sprachigen Branchenblogs, finden sich auch auf offiziellen Seiten der ICANN und des TMCH immer mehr Informationen.

 Erschütterungen im eCommerce

Im eCommerce erleben wir zur Zeit 2 gegensätzliche Entwicklungen:

eCommerce Boom bringt Leben und Tod gleichermaßen

Die Umsatzentwicklung, also die Zunahme von Umsätzen, die im eCommerce erzielt werden, entwickelt sich immer rasanter. Zuletzt hat der Bundesverband Versandhandel diese auf 48 Mrd. Euro, für 2013, massiv nach oben korrigiert.

Gleichzeitig zeigt sich eine immer „fragilere Welt des eCommerce“:
Exchanges #24: Die fragile Welt des E-Commerce

Jochen Krisch und Marcel Weiß sprechen über die Insolvenz von Netrada und was diese Entwicklung für den Onlinehandel und seine Dienstleister bedeutet. Das bevorstehende Ende von Netrada wirft auch die Frage auf, vor welchen Herausforderungen in der aktuellen Wachstumsphase Logistiker und auch andere Dienstleister stehen.

Zur Vertiefung der Thematik finden sich hier die Links von Excitingcommerce zu weiteren Beiträgen.

In dem Podcast wurde die Netrade Insolvenz thematisiert. Mittlerweile ist der Elektronikhändler „getgoods“ insolvent – über dessen Halbjahresbilanz 2013 hatten wir im August noch berichtet.

Themen: ,

0 Kommentare