Stimmen zum Digital Standort München

Als Mitglied der Ironblogger München beteilige ich mich mit diesem Beitrag an der laufenden #IronBloggerMUC Blogparade. Zum zweiten Geburtstag gibt es den ganze Juli über Beiträge rund um unser geliebtes München. Passend für unseren E-Commerce und Social Media Blog habe ich einige Stimmen zum Digital Standort München gesammelt.

Zwar wohne ich mittlerweile im beschaulichen Althegnenberg, im Münchner Lokalradio auch gerne als „Outback“ bezeichnet, doch zähle ich mich immer noch zu den Münchnern. Drei Jahre habe ich zuvor am Ostbahnhof, genauer gesagt am Innsbrucker Ring gewohnt, davor ein paar Monate im Westend, an der Schwanthaler Höhe.

ironbloggerMUC-blogparade-muenchen

Zum Vergrößern anklicken

Doch kommen wir zum eigentlichen Thema.  Was denken Digital Worker über den Standort München? Ich habe dazu in einer nicht repräsentativen Umfrage einigen Personen aus meinem Netzwerk drei Fragen gestellt:

  • Was schätzt du aus beruflicher Sicht besonders am Standort München?
  • Welche Art der lokalen Vernetzung nutzt du? Z.B. Social Media Club, Bloggertreffen, Bits & Pretzels etc.
  • Was fehlt dir in München noch? Messen, Events, technische Infrastruktur, globale Unternehmen, Investoren Pitches? etc.

Neben einigen namentlich genannten Teilnehmern meiner Umfrage, gab es auch viele, die anonym bleiben wollten.

Der berufliche Standort München

Hier einige Aussagen, in denen sich die Meisten einig sind:

  • Gute öffentliche Infrastruktur, Fernverkehr und Flughafen Anschluss.
  • Mittlerweile breites Angebot an Carsharing Diensten, die zum Teil das eigene Auto ganz ersetzen.
  • München bietet enorme Möglichkeiten sich beruflich zu entfalten und viele Jobangebote.
    Wobei Existenzgründer Coach Dirk Brunner bereits die Suche nach guten Mitarbeitern für immer schwieriger hält.
  • In München sind allein 8 DAX-Unternehmen vertreten. Das sind mehr Firmen aus dem DAX als in jeder anderen deutschen Stadt. Zu diesen 8 Unternehmen gehören unter anderem der Autobauer BMW, der Technologiekonzern Siemens, der Fahrzeug-Hersteller MAN und der Versicherungskonzern Allianz. Sie alle haben ihren Hauptsitz in der bayerischen Landeshauptstadt.
  • Vielzahl an Mittelständlern und immer mehr Startups.
  • Arbeiten, wo Andere Urlaub machen – das hat positive Effekte auf die Work Life Balance.
  • Im Bereich des Tourismus gilt München als Kunst- und Kulturstadt. Neben den zahlreichen Museen und Freizeitangeboten bringt vor allem das Oktoberfest der Stadt pro Jahr jährlich ca. 7,4 Mrd. € ein (Stand 2013).
  • Gerade in der Online Marketing Branche befindet sich München total im Boom.
  • Besonders bemängelt wird die Wohnungsknappheit in der Stadt und die sehr hohen Miet- und Lebensunterhaltskosten.

Fabian Kern, Digital Publishing Competence: „Für meinen Ansatz ist München ideal, weil es einfach DER Verlagsstandort in Deutschland ist, und das quer über alle Verlagstypen, Genres und Zielgruppen hinweg. Ich habe hier nicht nur jede Menge Kunden direkt vor Ort, sondern in München hat sich für die Verlagsbranche im Grunde ein ganzes Ökosystem von Verlagen, Dienstleistern, Agenturen, Satzdienstleistern und Software-Unternehmen entwicklt, die in diesem Bereich unterwegs sind.“

Beliebte Veranstaltungen und Networking Events

Anregungen für neue Veranstaltungen

Peter Georg Lutsch, fans4brands und Digital Media Manager, „fände eine Art Digital Media Mastermind Gruppe sehr spannend. Hier könnten sich z.B. regelmäßig Experten der verschiedenen Onlinemarketing Disziplinen treffen und sich gegenseitig bei ihren Projekten unterstützen, Feedback einholen oder auch neue gemeinsame Unternehmungen planen.“

Unnötiger Vergleich München – Berlin

Viele der Befragten sind sich einig, dass der ewige Vergleich München – Berlin überflüssig ist. Hier sollten die Münchner ruhig selbst bewusster agieren und ihren eigenen Weg gehen. Neben der Hauptstadt kann sich ruhig ein „zukunftsorientiertes, kreatives und offenes München“ entwickeln – sagt auch Sonya Schlenk.

Die Gründerin der Ironblogger München möchte ich zum Schluss noch etwas ausführlicher zu Wort kommen lassen.

Was schätzt du aus beruflicher Sicht besonders am Standort München?

Mich hat damals der Job nach München gebracht. Ich arbeite als Berater und Konzepter für digitale Kommunikation. In München gibt es zahlreiche gute Agentur verschiedener Größen. In Berlin mögen die kreativsten Köpfe sitzen, in München gibt es die Aufträge. Hier sitzen viele mittelständische Firmen und Konzerne, die nach wie vor einiges an Unterstützung benötigen um im Internet ihre Zielgruppen zu erreichen und digital mit ihnen zu kommunizieren.

Zudem schätze ich an München, dass es sehr viele engagierte Digitalmenschen mit Leidenschaft und guten Ideen gibt.   

Welche Art der lokalen Vernetzung nutzt du? Z.B. Social Media Club, Bloggertreffen, Bits & Pretzels etc.

Ironbogger München LogoIn München gibt es zahlreiche Netzwerkveranstaltungen. Wenn man möchte kann man gefühlt jeden Tag eine andere besuchen. Meine Lieblingsveranstaltung ist der Social Media Club München, den ich seit 2014 mitorganisiere. Daneben bin ich beim Bloggerstammtisch, unregelmäßig beim UX Monday und beim #sncmuc.

Das Barcamp München hat auch immer Spaß gemacht und ich hoffe sehr, dass es bald mal wieder stattfinden kann. Ebenfalls zu empfehlen ist das stARTcamp München mit seinem Fokus auf Kunst, Kultur und Digital.

Besonders schätze ich meine Ironblogger München Truppe. Vor etwas mehr als zwei Jahren hab ich sie gegründet und heute ist sie eine der größten und aktivsten Ironblogger Gruppe in Deutschland. Wir tauschen uns in einer Facebook Gruppe aus und treffen uns regelmässig. 

Was fehlt dir in München noch? Messen, Events, technische Infrastruktur, globale Unternehmen, Investoren Pitches? etc.

Was ich mir wünsche sind mehr Konferenzen mit internationalen Speakern, die bezahlbar sind. Ich wünsche mir mehr Locations, an denen Veranstaltungen günstig stattfinden können ohne stattliche Sponsorengelder zu benötigen. 

Sonya Schlenk, seit 2005 in München. Arbeitet als Beraterin und Konzepterin für digitale Kommunikation bei Namics 13. Gründerin Ironblogger München, Mitorganisatorin Social Media Club München. Bloggerin Reise- und Outdoorblog soschyontour.de.

Bei Sonya möchte ich mich besonders für das Engagement bei den Ironbloggern München bedanken. Sie ist das fleissige Bienchen, das die monatlichen Treffen mit organisiert und vor allem die wichtige Kasse verwaltet, in die Säumigen einzahlen müssen. Vielen Dank für Dein Engagement!

Alle Beiträge zur Blogparade findet Ihr hier.

Den nächsten Artikel der Blogparade gibt es morgen bei Meike Leopold unter Start Talking zu lesen. Am gestrigen Freitag war Soschy on Tour mit einem Beitrag über Street Art in München dran.

Zur Durchführung einer Blogparade, am Beispiel unserer #IronBloggerMUC, habe ich übrigens ein kleines Video auf YouTube veröffentlicht:

Letztes Update: 08:50:36 – 2015-08-03

2 Kommentare