Searchmetrics SEO Faktoren: Rank Correlation 2013 für Google USA

Wie auch im letzten Jahr hat Searchmetrics wieder seine SEO Studie zu Google Rankingfaktoren veröffentlicht.
Der offizielle Name lautet: SEO Ranking Factors – Rank Correlation 2013 for Google USA.

searchmetrics-infografik

Die ganze Infografik finden Sie auf der Geistreich78 Pinterest Seite. Die Studie wird außerdem auf der Searchmetrics Website ausführlich beschrieben. Dieser Artikel gibt einen kurzen Überblick der wichtigsten SEO Faktoren:

Technische SEO Faktoren

  • die URL sollte keine Subdomain sein
  • es sollte eine META Description vorhanden sein
  • im Text sollte eine H2 Überschrift, mit dem Keyword vorkommen – ebenso wie eine H1 Überschrift
  • auf eine ausreichende Seitengeschwindigkeit sollte geachtet werden
  • Keyword Links und Domains verlieren zunehmend an Bedeutung. Dies gilt gleich für mehrere Bereiche: das Title Keyword, das Keyword im Domain Namen, das Keyword in der URL

Google legt also immer mehr Wert auf „intelligente“ und natürliche Optimierung. Zu offensichtliche Keyword Links haben an Einfluss verloren und können, bei entsprechender Übertreibung, zu Abwertungen führen.

Die On-Page Faktoren müssen jeder für sich genommen stimmen, da sie die Grundlage für weitere Optimierungen bilden. Stimmt hier die Basis nicht, hat dies von vornherein negative Auswirkung für das spätere Ranking.

Soziale Signale werden immer wichtiger

Eine Entwicklung der letzten Jahre lässt sich mittlerweile, auch in der vorliegenden Studie, eindeutig belegen: Gut positionierte URL´s haben eine hohe Zahl an Likes, Shares, Tweets und Plus 1 Klicks. Die am besten platzierten URL´s, innerhalb der Suchmaschinen, haben auch eine Vielzahl an sozialen Signalen. Dies belegt zweierlei: Die Aktivität innerhalb der sozialen Netzwerke steigt weiter kontinuierlich an. In Folge korrelieren gute Platzierungen mit entsprechender sozialer Vernetzung.

Während es viele Diskussionen um den tatsächlichen Stellenwert von Google+ und seine Nutzung, insbesondere in Deutschland, gibt, ist der Einfluss und Nutzen, hinsichtlich SEO Effekten mittlerweile unbestritten.

Backlinks von unveränderter Bedeutung

Trotz aller Veränderungen behält ein Faktor seine Bedeutung: Webseiten mit mehr Backlinks ranken besser! Jedoch ist eines mittlerweile auch bekannt: von Bedeutung ist auch die Zusammensetzung der Links, insbesondere ihre Qualität. Die Searchmetrics Studie untersucht unter anderem

  • Zahl der Backlinks
  • Prozentsatz der Backlinks mit rel = nofollow
  • SEO Sichtbarkeit der verlinkten URL
  • Zahl der Wörter im verlinkten Text
  • Prozentsatz der Backlinks aus dem gleichen Land
  • Anteil an Backlinks mit dem passenden Keyword

Content is KING

Wie bereits oben angemerkt lernt Google immer besser guten von schlechtem Seiteninhalt zu unterscheiden. Es ist keine besondere Erkenntnis, dass man den Inhalt nicht nur für die Suchmaschine, sondern auch für den Menschen gestalten soll. Nur gut recherchierte Texte und inhaltlicher Mehrwert animieren die Leser zur Wiederkehr auf die Seite. Auch bei den SEO Faktoren belegt die Studie einige Maßnahmen, als besonders sinnvoll:

  • gut gerankte URL´s haben längere Texte
  • sie sind angereichert mit multi-medialen Inhalten, wie Videos und Bildern
  • sie sind intern verlinkt und die interne Verlinkung passt zum Content
  • die Keywords kommen in externen Links vor
Themen:

0 Kommentare