6.1 C
Althegnenberg
Sonntag, 27. September 2020

Recruiting bei Start-ups: Hilfreiche Tipps zum Bewerbung online verschicken

Gute Leute sind rar – auch Start-ups haben mittlerweile Probleme Fachkräfte zu finden. Oftmals ist die Fluktuation hoch und die jungen Firmen können meist keine teuren Spitzengehälter zahlen. Andererseits sind die Unternehmen auf motivierte und talentierte Mitwirker angewiesen, denn das ganze Team entscheidet hier meist gemeinsam über den Erfolg der Firma. Das ist DIE Chance für Bewerberinnen und Bewerber, einen wirklich passenden und anspruchsvollen Job zu finden. Doch wie genau bewirbt man sich eigentlich bei so einem innovativen Unternehmen?

Bewerbung online verschicken – bei Start-ups kein Problem

Viele Start-ups suchen ihre neuen Mitarbeiter mithilfe von Mundpropaganda. Das ist günstig und man kann sich über kurze Wege schnell einig werden. Wer jemanden kennt, der jemanden kennt, der mit seinen Fähigkeiten auch noch gut ins neue Unternehmen passt, sollte sich doch bitte melden … Doch meistens reicht diese Form der Mitarbeitersuche nicht aus. Natürlich könnten Start-ups auch über die herkömmlichen Jobportale Anzeigen schalten. Der Nachteil hierbei ist aber, dass diese Portale ziemlich teuer sind. Und oftmals finden die jungen Unternehmen dort nicht die Mitarbeiter, die sie wirklich brauchen. Start-ups suchen keine klassischen Angestellten, sondern die, die nicht unbedingt nach Tarifvertrag bezahlt werden oder um 16 Uhr Feierabend machen. Sie suchen interessierte, neugierige und unternehmensaffine Mitstreiter, für die auch eine Onlinebewerbung kein Problem darstellt.

Das Internet als hervorragende Recruiting Möglichkeit

Wer einen neuen Job sucht, informiert sich heutzutage im Internet über mögliche Angebote. Fast alle Unternehmen haben auf ihren Onlinepräsenzen eine Rubrik „Jobs im Unternehmen“. Dort erfährst du, welche Ausschreibungen es dort gibt, welche Fähigkeiten verlangt und welche Rahmenbedingungen gegeben werden. Interessierst du dich jedoch ganz speziell für Start-ups, ist es sinnvoll nicht nur direkt auf die Unternehmensseiten zu schauen. Medienberichte, Artikel oder Porträts, die im World Wide Web abgebildet werden, geben häufig bereits eine hervorragende Übersicht über die neuen und jungen Unternehmen. Das stellt sowohl für Arbeitgeber als auch für engagierte und kreative Arbeitssuchende zusätzlich eine hervorragende Möglichkeit zum Recruiting dar.

Wie kommen die neuen Mitarbeiter am besten ins Unternehmen?

Auf die Frage, wie du am besten einen Job bei einem Start-up Unternehmen ergattern kann, wenn du nicht gerade per Mundpropaganda empfohlen wurdest, gibt es eine recht simple Antwort: mithilfe einer guten und professionellen Bewerbung. Ob als Initiativbewerbung oder auf eine Anzeige ist dabei ganz gleich. Denn auch Start-ups müssen einen ersten Eindruck und einen Überblick über die Kenntnisse und Fähigkeiten der neuen möglichen Mitarbeiter bekommen. Und das funktioniert nun mal am besten über eine Bewerbung.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Schnell, flexibel und pragmatisch: Bewerbung online verschicken

Die Recruitingkanäle des Start-ups haben funktioniert und nun möchtest du eine wirklich eindrucksvolle Bewerbung abschicken. Du erfüllst alle Anforderungen und hast auch die Unterlagen ansprechend, übersichtlich, einheitlich und inhaltlich angepasst. Nun stellt sich die Frage: Wie sollte die Bewerbung eigentlich verschickt werden? Hierauf ist die Antwort nicht ganz so schnell zu finden. Denn der Versandweg hängt immer auch von dem Unternehmen selbst ab. Doch meistens profitieren sowohl das Unternehmen als auch Bewerber von einer online verschickten Bewerbung.

Vorteile des Online-Bewerbungsverfahrens

Gerade für Start-ups ergeben sich aus dem Online-Bewerbungsverfahren viele Vorteile. Es reduziert den Verwaltungsaufwand und hilft Kosten zu senken. Es bedarf keinen zusätzlichen Lagerplatz für Bewerbermappen, die später kostenintensiv und datenschutzkonform vernichtet werden müssen. Das Handling von Online-Bewerbungen ist schlicht und ergreifend einfacher.

Doch auch für die Bewerber hat es viele Vorteile, wenn sie die Bewerbung online verschicken:

  1. Du sparst eine Menge Geld: Klassische Bewerbungsmappen sind teuer. Zum einen muss in eine schöne Mappe investiert werden, das Papier zur Verfügung stehen, ein schönes Bewerbungsfoto aufgeklebt werden und am Ende muss das gute Stück auch noch per Post und im Briefumschlag für teuer Geld verschickt werden. Bei einer Online-Bewerbung entstehen im Vergleich dazu nur geringe Kosten.
  2. Du bist deutlich variabler: Wenn du dich bei mehreren Unternehmen gleichzeitig bewerben möchtest, kannst du deine bereits vorbereitete Bewerbung schnell und einfach anpassen und verändern. Die neue Version verschickst du dann unkompliziert per E-Mail.
  3. Es geht viel schneller: Es kommt schon mal vor, dass die Bewerbungsfrist fast schon überschritten ist. Also schnell die Unterlagen anpassen und die Wahrscheinlichkeit, dass die Bewerbung per Mail doch noch fristgerecht eingeht, ist groß.

Voraussetzungen für eine gute Online-Bewerbung

Im Gegensatz zur klassischen Bewerbermappe, die per Post verschickt wird, bietet es viele Vorteile, die Bewerbung online auf den Weg zu bringen. Doch auch hierbei gibt es einige Dinge und Voraussetzungen zu beachten, damit deine Bewerbung auch ihren Zweck voll und ganz erfüllt.

  1. Die Online-Bewerbung muss genau wie eine herkömmliche Bewerbung mit viel Sorgfalt erstellt werden. Das heißt, dass neben den regulären Formblättern wie Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen, auch die Inhalte und das äußere Erscheinungsbild stimmen. Achte also unbedingt auf Rechtschreibung, Grammatik, Formatierung und Vollständigkeit. Wer sich unsicher ist, kann abschließend auch noch Freunde oder Familienmitglieder über die Bewerbung schauen lassen.
  2. Ein seriöser Absender ist von großer Bedeutung, wenn die mit viel Mühe erstellte Bewerbung nicht im Spam des Unternehmens landen soll. Für Online-Bewerbungen ist eine E-Mail-Adresse sinnvoll, die zumindest deinen Nachnamen enthält.
  3. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Anhang. Ebenso wie Anschreiben und Lebenslauf sollten auch die Anlagen wie Zeugnisse oder Zertifikate so dargestellt und vorher eingescannt werden, dass sie klar und leserlich beim Betrachter ankommen. Wandle dann alle Dokumente in ein gängiges Dateiformat um. Dieses ist in der Regel das Format PDF als eine Datei zusammengefasst und mit einem sinnvollen Dateinamen versehen.
  4. Meistens kommen per Mail geschickte Anhänge nicht an oder landen im Spamordner, wenn sie zu groß sind. Das bedeutet, dass du deine Dateien oder die Datei komprimieren solltest, sodass sie eine maximale Größe von 5 MB nicht überschreiten und im Idealfall noch etwas kleiner sind. Manche Unternehmen machen dazu aber auch bereits in den Stellenausschreibungen Angaben, die unbedingt eingehalten werden sollten. Bist du dir nicht sicher, frage besser bei den Verantwortlichen kurz nach. Das hat zudem den charmanten Nebennutzen, dass dein Name dann bereits bei den Entscheidern im Kopf ist.

Photo by Cytonn Photography on Unsplash

Fazit

Eine Bewerbung online zu verschicken hat viele Vorteile, wenn man dabei alle Vorgaben beachtet. Die meisten Start-ups sind digital versiert und mögen es, auf Augenhöhe angesprochen zu werden. Also auf zur Online-Bewerbung.

Autoreninfo

Inga Symann studierte an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität in Hannover Germanistik und Sozialpsychologin (MA). In Hameln geboren und aufgewachsen, hat sie zwei Jahre in der Werbebranche und mehr als zehn Jahre in der Unternehmenskommunikation eines großen Wohlfahrtsverbandes gearbeitet. Seit 2016 ist sie als freie Texterin und Lektorin in den unendlichen Weiten der Texterbranche unterwegs und hat bereits viele Texte verfasst.
Dabei werden vor allem karriereorientierte Bereiche in den Fokus gestellt und so wird unter anderem thematisiert, wie die Bewerbung online zu verschicken ist oder wie sich bestmöglich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet wird.

Avatar
Gastautorhttps://geistreich78.info/about/gastbeitraege/
Auf geistreich78 veröffentlichen regelmäßig Gastautoren Beiträge. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Infoseite dazu.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel

Nachhaltigkeit: Warum eCommerce-Unternehmen Verantwortung zeigen sollten

Nachhaltigkeitsberichte kennst du wahrscheinlich hauptsächlich von großen Unternehmen. Da berichten Konzerne vom Betriebskindergarten, dem Rentenprogramm für Mitarbeiter oder sogar der eigenen Forschungsabteilung – und...

Lebensmittel-Lieferdienst: Meituan Dianping das Delivery Hero Chinas

In Zeiten von Covid-19 gibt es einige Stay at home Profiteure. Da vor allem die Gastronomie noch immer stark unter den Beschränkungen leidet, sind...

Wikifolio: Investieren in E-Commerce und Technologie Trends

Seit 2012 berichte ich hier über Plattform und E-Commerce Trends und Entwicklungen. Mit einem größeren Schwerpunkt auf die GAFAs oder manchmal auch FAANG benannt,...

„No Limit“: Dein Mindset ist der Schlüssel zum Erfolg!

Wer träumt nicht davon, dass das Motto seines Lebens lautet: "No Limit!" Dabei ist dein persönliches Mindset der Schlüssel zum Erfolg. Dein Denken, deine...

Interessante Artikel