0.6 C
Althegnenberg
Samstag, 25. Januar 2020

Nachfrage nach Tablet Computern steigt weiter

Die gute Konjunktur in Deutschland steigert die Nachfrage nach Tablets. Umsatz Zunahme auf 2,5 Milliarden Euro erwartet.

Tablets sind kleine Computer, die ideal unterwegs oder an unterschiedlichen Standorten zu benutzen sind. Eine neue Untersuchung von BITKOM (dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien) zeigt auf, dass Tablets auch konjunkturbedingt auf dem Vormarsch sind.

Umsatz und Akzeptanz von Tablet Computern

Die Beliebtheit der Tablets steigt weiter an. In Deutschland werden dieses Jahr erstmals mehr als 9 Millionen Kleinrechner verkauft. Das sind immerhin 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Gegenüber dem Vergleichsjahr 2011 werden sogar viermal soviele dieser kleinen und flexiblen Computer verkauft. Insgesamt ist zwar eine Verflachung des Trends erkennbar; aber nach wie vor steigt die Akzeptanz an, weil immer mehr Endnutzer bemerken, wie vorteilhaft es ist, über einen flexiblen Rechner zu verfügen, der auch unterwegs mittels Internet und Cloud umfassend genutzt werden kann.

Smiling boy and his father using a tablet computer

Allerdings ist der Umsatz in diesem Marktsegment auch durch starke Konkurrenz geprägt. Das bedeutet, dass mehr und mehr Tablets verkauft werden, diese aber im Preis immer günstiger werden. Früher musste man mehr als 400 Euro ausgeben, um einen leistungsfähigen mobilen Rechner zu bekommen. Inzwischen ist das Einstiegspreisniveau für diese Rechner auf 275 Euro abgesunken.

„Für die Kunden sind das gute Nachrichten. Sie haben die Wahl zwischen einer Vielzahl von Modellen in unterschiedlichen Größen, Leistungsmerkmalen und auch Preisen“, so Prof. Dieter Kempf, BITKOM Präsident.

Vorteile für Käufer von mobilen Kleinrechnern

Für die Käufer von mobilen Rechnern ist die aktuelle Entwicklung sehr vorteilhaft. Sie können sich ein modernes Gerät für vergleichsweise niedrige Kosten jetzt beschaffen und werden noch lange Freude an der mobilen Rechnernutzung mit diesem Gerät haben. Zugleich ist zu beobachten, dass auch die Kommunikationskosten für die Nutzung der mobilen Rechner abnehmen. Immer flexibler werdende Abrechnungsmodelle machen es möglich, dass man sehr überschaubare Kostenmodelle nutzen kann, um den Einsatz seiner mobilen Endgeräte umfassend gestalten zu können.

Stefan Hoffmeister
Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info. Er war mehrere Jahre als Multichannel-E-Commerce Händler mit Fitness- und Gesundheitsartikeln aktiv.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel

Passives Einkommen und Side-Business: Mein Jahresrückblick 2019

Nachdem ich im Januar über meinen aktuellen Anlagemix geschrieben habe, möchte ich auf das Jahr 2019 zurückblicken, was passives Einkommen und mein Side-Business angeht....

Transformation – Veränderung in Unternehmen voranbringen

Nachdem ich in meinem letzten Artikel bereits über “Führen mit Vision” geschrieben habe, geht es nun um den Veränderungsprozess an sich. Wie kann nachhaltige...

Führen mit Vision

In einer Welt die aufgrund der technologischen Veränderungen einer permanenten Transformation unterworfen ist, brauchen Führungskräfte eines wichtiger denn je: eine Vision! Eine klare Vorstellung...

Instagram als Marktplatz: vom Social-Media-Kanal zur Shopping-Plattform

Über 500 Millionen aktive Nutzer erreichen Unternehmen auf Instagram. Mehr als 130 Millionen interagieren täglich mit der Funktion „Shopping“. Der Social-Media-Kanal bietet großes Potential...

Interessante Artikel