Mein Schiff setzt via Multiscreen Lösung auf 2.500 digitale Touchpoints

Weiter Horizont, türkisfarbenes Meer und jeden Tag ein neuer, aufregender Urlaubsort. Das macht den perfekten Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff aus. Dazu kommt eine hochmoderne digitale Ausstattung, mit der die “Mein Schiff 4” ihren Gästen den ganz persönlichen Wohlfühlurlaub ermöglicht – abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Reisenden.

Denn was ist persönlicher als der eigene Urlaub? Aus der Perspektive der Digitalisierung betrachtet: Digitale Devices. Als wichtigste Touchpoints im Alltag sind Smartphone, Tablet, Kabinen TV und Liftlandingscreens in den öffentlichen Bereichen erste “Ansprechpartner” für viele Fragen und Anliegen der Gäste von TUI Cruises. Mit der Multiscreen-Lösung verbindet CELLULAR die Reise auf der “Mein Schiff 4” – und seit einem Jahr auch auf der “Mein Schiff 3” – mit diesen Touchpoints und vernetzt für Reisende die Angebote an Land und auf dem Schiff.

TUI Cruises setzt über 2.500 Screens ein

Von der Buchung der Kinderbetreuung, über geführte Trips beim nächsten Anlaufziel: Während ihrer Reise auf der “Mein Schiff 4” können Gäste direkt über das persönliche Smartphone oder Tablet eines der vielen Angebote von TUI Cruises abrufen und buchen. Hinzu kommen mehr als 2500 Private und Public Screens, die in den Kabinen (Kabinen TV) und an allen öffentlichen Touchpoints (Liftlandingscreens) installiert sind. Die Liftlandingscreens bieten Mitreisenden eine Übersicht des Schiffes und weitere Informationen, wie Öffnungszeiten der Shops, Speisekarten im nächstgelegenen Restaurant oder Hinweise zur Orientierung (Digital Signage). Auf den TV-Geräten in der Kabine bekommen Gäste neben der Anzeige ihrer Buchungen und ihres persönlichen Reisekontos ein umfassendes Video-on-Demand-Programm mit aktuellen Blockbustern geboten.

Die hohe Performance der Multiscreen-Lösung wird durch eine durchdachte digitale Infrastruktur ermöglicht, die CELLULAR als Full-Service-Agentur in Zusammenarbeit mit TUI Cruises entwickelt hat. Diese umfasst die kreative und technische Umsetzung der Anwendungen auf Private und Public Screens sowie der Web-App für Smartphones und Tablets.

Quelle: Cellular

Quelle: Cellular

“Wir fühlen uns bei CELLULAR wunderbar aufgehoben. Mit einer außergewöhnlichen IT-Kompetenz hebt sich die Digitalagentur deutlich von anderen Agenturen ab und die Mitarbeiter wissen einfach, was sie tun. Die Multiscreen-Lösung auf der “Mein Schiff 3” zeigt uns dies mit einer fehlerfreien Auslieferung seit über einem Jahr. Egal, ob Smart TV, Digital Signage – und seit der “Mein Schiff 4” auch die Web App für Smartphones und Tablets – die Lösungen von CELLULAR sind auf allen Portalen aus einem Guss und in höchster Qualität. Wir planen bereits den Rollout auf weitere Schiffe der TUI Cruises Flotte”, sagt Matthias Fahrner, Director IT bei TUI Cruises.

“Dieses Projekt ist in jeglicher Hinsicht etwas ganz Besonderes – auch für uns als Digitalagentur. Unser Kunde TUI Cruises denkt konsequent digital und dekliniert die Anforderungen seiner Gäste komplett neu. Für uns die ideale Voraussetzung, optimale und vor allem im Markt einzigartige Lösungen zu entwickeln”, meint Birger Veit, Geschäftsführer bei CELLULAR.

Rollout auf Mein Schiff 5 bereits geplant

CELLULAR betreut bereits seit Anfang 2014 Beratung, Konzeption, Design, die technische Umsetzung – inklusive einer umfangreichen Backendstruktur –, die Qualitätsprüfung, das Projekt-Management und die strategische Entwicklung der Multiscreen-Lösungen von TUI Cruises. Das Projekt ist einzigartig in der Tourismusbranche und umfasst neben dem neusten Mitglied der TUI Cruises Flotte die im letzten Jahr fertiggestellte “Mein Schiff 3”. Ein Rollout auf die “Mein Schiff 5” ist bereits in der Planung.

In der Vergangenheit haben wir bereits über andere Lösungen von Cellular berichtet:

Mein Schiff 4 Taufe

Die Mein Schiff 4 wurde übrigens erst kürzlich, am 05. Juni, von der Taufpatin Franziska van Amsick, getauft. “Ich wünsche Dir, Deiner Besatzung und Deinen Passagieren allzeit gute Fahrt, stets eine sichere Heimkehr und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel”. Da ich zum privaten Urlaub leider erst gestern in Kiel angekommen bin, kann ich nur aus zweiter Hand darüber berichten. Hier einige Impressionen:

0 Kommentare