Inspirierende Zitate von Steve Jobs

Steve Jobs, der Gründer von Apple, Pixar und Next, hat neben seiner technologischen Hinterlassenschaft auch einen besonderen Management Stil geprägt. Inspirierende Zitate von Steve Jobs werden für die Ewigkeit gelten. Sie prägen seine Sicht von Design, von Management, von Arbeitshaltung, von Lebensweisheit.

Dieser Blogpost stellt eine lose Sammlung inspirierender Zitate von Steve Jobs dar, die ich persönlich für bemerkenswert halte.

 

Wer sich mehr mit dem Leben von Steve Jobs beschäftigen möchte, dem empfehle ich die Biographie von Walter Isaacson. Diese kann man sich auch als Hörbuch anhören.

Eure Zeit ist begrenzt also verschwendet sie nicht, indem ihr das Leben von jemand anderem lebt. Seid nicht in einem Dogma gefangen, was bedeutet, mit den Ergebnissen zu leben, die andere Menschen erdacht haben. Lasst den Lärm anderer Meinungen nicht eure innere Stimme übertönen. Und am wichtigsten habt den Mut eurem Herzen und eurer Intuition zu folgen. Irgendwie wissen sie bereits, was ihr wirklich werden wollt. Alles andere ist zweitrangig.
Your time is limited, so don’t waste it living someone else’s life. Don’t be trapped by dogma — which is living with the results of other people’s thinking. Don’t let the noise of others’ opinions drown out your own inner voice. And most important, have the courage to follow your heart and intuition. They somehow already know what you truly want to become. Everything else is secondary.

“Willst du für den Rest deines Lebens Zuckerwasser verkaufen oder willst du die Chance haben, die Welt zu verändern?” Steve Jobs berühmt gewordene Fragen an John Sculley, früherer Firmenchef von Apple

“Wir bekommen nicht die Chance so viele Dinge zu machen und jeder sollte Spitzenleistung erbringen. Das ist schließlich unser Leben. Das Leben ist kurz und dann stirbst du, weißt du? Und wir haben uns alle dazu entschieden, das mit unserem Leben anzufangen. Als sei lieber verdammt gut. Sei es lieber wert.” Fortune

Mir meines eigenen baldigen Todes bewusst zu werden, ist das wichtigste Werkzeug, das ich jemals entdeckt habe, um mir bei den großen Entscheidungen im Leben zu helfen. Weil fast alles – alle äußerlichen Erwartungen, aller Stolz, alle Furcht vor peinlichen Situationen oder Misserfolgen – alle diese Dinge entfallen im Angesicht des Todes und lassen nur das wirklich wichtige übrig. Das Bewusstsein für den eigenen Tod ist meines Wissens der beste Ausweg aus der Falle, zu denken, dass man etwas zu verlieren hätte. Ihr seit bereits nackt. Es gibt keinen Grund, nicht eurem Herzen zu folgen.

Remembering that I’ll be dead soon is the most important tool I’ve ever encountered to help me make the big choices in life. Because almost everything — all external expectations, all pride, all fear of embarrassment or failure — these things just fall away in the face of death, leaving only what is truly important. Remembering that you are going to die is the best way I know to avoid the trap of thinking you have something to lose. You are already naked. There is no reason not to follow your heart.

“Es interessiert mich nicht, der reichste Mann auf dem ganzen Friedhof zu sein … Wenn ich abends zu Bett gehe und mir sagen kann, wir haben etwas Wunderbares gemacht … das ist wichtig für mich.” The Wall Street Journal

„Der für die meisten Leute zwingendste Grund, sich daheim einen Computer zu kaufen, wird darin bestehen, ihn in ein landesweites Kommunikationsnetz einzubinden. Wir stehen gerade am Anfang einer Entwicklung, die für die meisten Leute ein wahrlich bemerkenswerter Durchbruch sein wird – so bemerkenswert wie das Telefon.“ (1985 in einem Interview der Zeitschrift „Playboy“)

„Das ist eines meiner Mantras gewesen – Fokus und Einfachheit. Einfach kann schwerer als komplex sein: Man muss hart arbeiten, um das eigene Denken so sauber zu bekommen, damit man es einfach machen kann. Aber zuletzt lohnt es sich, weil man Berge versetzen kann, wenn man erst mal dahin gelangt.“ (1998 in einem Interview der Zeitschrift „Business Week“)

Themen:

1 Kommentar