Hardware: Erstmals mehr Tablets als Notebooks verkauft

Mobile Commerce ist ein Mega Trend, der sich mit diversen Beiträgen in diesem Blog regelmäßig niederschlägt. Zu Mobile gehören neben Smartphones unweigerlich auch Tablet Computer. Die zunehmende Nutzung mobiler Eingabegeräte bereitet der klassischen Computerindustrie schon länger zunehmende Schwierigkeiten. Das zweite Quartal 2013 bringt nun endgültig die Wende: Zum ersten Mal wurden mehr Tablets als Notebooks verkauft.

absatz-von-tablets-und-notebooks-in-deutschland
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista
Es ist noch nicht so lange her, da war ein Notebook das „Must have“ schlechthin in punkto IT-Ausstattung. Noch 2010 kauften die Deutschen mehr als sechs Millionen der Klapprechner. Doch mit dem Tablet ist dem Notebook ein mächtiger Konkurrent erwachsen. So wurden im zweiten Quartal 2013 erstmals mehr Tablets als Notebooks verkauft. 1,124 Millionen der handlichen Flachrechner kauften die Deutschen zwischen April und Juni. Das entspricht einem Absatzplus von 80 Prozent. Dagegen gingen die Verkäufe bei den tragbaren PCs um rund neun Prozent auf 1,114 Millionen Geräte zurück.

Der Trend zu noch kleiner und noch leichter setzt sich also fort. Von den Desktop Rechnern zum Notebook, sind wir mittlerweile beim Tablet angelangt. Für den Herbst wartet die Technikgemeinde gespannt darauf, ob Apple und Samsung die ersten sog. Smart Watches präsentieren. Die Gerüchteküche brodelt ja schon seit längerem in dieser Richtung.

0 Kommentare