News: KIOMI schließt Webshop und wird Marke unter dem Zalando Dach

Der erst im Frühjahr gestartete Webshop der Zalando eigenen Fashion Marke KIOMI soll nach übereinstimmenden Medienberichten und bestätigten Meldungen geschlossen werden und zusammen mit Zign und Mint & Berry ein starkes Markentrio unter dem Zalando Dach bilden.

Gründerszene schreibt zu den aktuellen Maßnahmen:

Der Online-Versender Zalando (www.zalando.de) hübscht sich auf. Dass das Berliner E-Commerce-Unternehmen mit der Idee eines Börsengangs spielt, ist bereits seit einer Weile bekannt. Dazu gehört auch, sich für die potenziellen Anleger schön zu machen, denn die Börse zwingt zu viel Transparenz. Und sie orientiert sich häufig an kurzfristigen Zielen. Geschäftsbereiche, die nicht oder noch nicht Erfolg versprechende Zahlen abliefern, werden da nicht gern gesehen. […]

Die Neuausrichtung weg von zusätzlichen Verticals hin zu einer breiter aufgestellten Marke lässt Zalando etwas überschaubarer werden – und für potenzielle Börsenanleger etwas greifbarer. […] Das Jahr 2013 scheint für Zalando also ein Jahr der Reflektion gewesen zu sein. So wurde etwa wenig in neue Märkte expandiert. Weil das Kosten spart, konnte man zuletzt auch das Erreichen der Gewinnschwelle und beachtliche Umsatzzahlen vermelden.

Die Wirtschaftswoche hatte bereits im Oktober die Gerüchteküche um einen möglichen Börsengang weiter angerührt:

Das zeigen die Details von Optionsvereinbarungen für eine Beteiligung des Managements am Unternehmen […] In Unterlagen […], die der WirtschaftsWoche vorliegen, wird explizit auf Ausübungsfristen vor und nach „einem Listing“ der Gesellschaft, also einem Börsengang, eingegangen.

Neben Gründerszene berichtet auch die Textilwirtschaft über Veränderungen der Markenstrategie. Beide Medien schreiben auch über die Einstellung des Luxusportals EMEZA. Dies wird jedoch, auch auf eigene Nachfrage, von Zalando nicht kommentiert.

Themen:

1 Kommentar