6.1 C
Althegnenberg
Dienstag, 24. November 2020

Zahlen zum Nokia Kauf durch Microsoft

Möglicherweise sorgt die 7,2 Milliarden US Dollar Übernahme von Nokia Geschäftsbereichen durch Microsoft für den meisten Gesprächsstoff. Dennoch sollte man bei dieser Vereinbarung nicht noch andere wichtige Eckdaten außer Acht lassen.

Hier ein kurzer Überblick zu den wichtigsten Kennzahlen:

Wichtige Eckdaten zum Nokia – Microsoft Deal

  • 5 Milliarden Dollar sind für Nokias Geräte Spare
  • 2,18 Milliarden beziehen sich auf Lizenzgebühren für Patente und Intellectual Property
  • Nokia verfügt über ein Design Portfolio von 8500 Patenten
  • Hinzu kommen ungefähr 30.000 Gebrauchsmuster und weitere Patentanmeldungen
  • 32.000 Mitarbeiter werden von Nokia zu Microsoft wechseln
  • Davon sind über 18.300 direkt in der Fertigung beschäftigt
  • Allerdings werden immer noch 56.000 Angestellte, nach Abschluss des Deals, bei Nokia verbleiben
  • Laut den Marktdaten von IDC hatte Windows Phone 7, mit 8,7 Millionen ausgelieferten Einheiten, 3,7 % Anteil am weltweiten Smartphone Markt im zweiten Quartal 2013
  • Laut Microsoft hat Windows Phone in 9 Märkten einen Marktanteil über 10 Prozent
  • Ebenso gibt Microsoft an, dass Windows Phone BlackBerry in 34 Märkten übertrifft
  • Im zweiten Quartal 2013 entfielen 81,6 Prozent aller Windows Smartphone Sendungen auf Nokia Handys
  • Vor dem heute bekannt gegebenen Kauf betrug die Bruttomarge von Microsoft an einem verkauften Nokia Windows Phone weniger als 10 $
  • Microsoft erwartet eine Steigerung der Bruttomarge auf nunmehr über 40 %
  • Nokias Marktanteil am weltweiten Smartphone betrug 2007 49,4 %
  • im Herbst 2012 nur noch 4,3 %

Die Angaben zu den Synergieeffekten werden von All Things D noch weiter ausgeführt:

Microsoft disclosed that under its current Nokia deal it gets less than $10 per phone in software royalties. That means that even if Windows Phone were eventually a big deal, it might not translate into big bucks for Microsoft under the current structure.

So, while taking a big risk in buying Nokia’s phone business, Microsoft argues it stands to reap greater rewards if it is successful. The company points out that Nokia’s Windows Phones have gross profit margins in the range of $40 per phone.

In addition, Microsoft has also been paying a small fortune to Nokia in “platform support” payments — essentially cash Microsoft used to convince Nokia to bet on Windows Phone over Android.

Quellen:

  • All Things D: Microsoft’s Nokia Deal By The Numbers
  • All Things D: Microsoft Confirms It Gets Less Than $10 Per Nokia Windows Phone Sold

Letzte Änderung: 11:59:21 – 2018-02-10

Stefan Hoffmeister
Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info. Er war mehrere Jahre als Multichannel-E-Commerce Händler mit Fitness- und Gesundheitsartikeln aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Neueste Artikel

Nachhaltigkeit: Warum eCommerce-Unternehmen Verantwortung zeigen sollten

Nachhaltigkeitsberichte kennst du wahrscheinlich hauptsächlich von großen Unternehmen. Da berichten Konzerne vom Betriebskindergarten, dem Rentenprogramm für Mitarbeiter oder sogar der eigenen Forschungsabteilung – und...

Lebensmittel-Lieferdienst: Meituan Dianping das Delivery Hero Chinas

In Zeiten von Covid-19 gibt es einige Stay at home Profiteure. Da vor allem die Gastronomie noch immer stark unter den Beschränkungen leidet, sind...

Wikifolio: Investieren in E-Commerce und Technologie Trends

Seit 2012 berichte ich hier über Plattform und E-Commerce Trends und Entwicklungen. Mit einem größeren Schwerpunkt auf die GAFAs oder manchmal auch FAANG benannt,...

„No Limit“: Dein Mindset ist der Schlüssel zum Erfolg!

Wer träumt nicht davon, dass das Motto seines Lebens lautet: "No Limit!" Dabei ist dein persönliches Mindset der Schlüssel zum Erfolg. Dein Denken, deine...

Letzte Kommentare

Interessante Artikel