-3.6 C
Althegnenberg
Mittwoch, 22. Januar 2020

Wochenrückblick: German Startups Group, Rocket Internet, Magento, eBay, Amazon

Aufgrund der Fülle an Nachrichten und Informationen habe ich heute einige News der Woche zusammen gestellt. Die Themen: Dis Diskussion um den German Starups Group IPO, Food Commerce bei Rocket Internet, eBay Enterprise und Magento verkauft, 20 Jahre Amazon und zwei Kurznachrichten.

Die Diskussion um den German Startups Group IPO

Letzte Woche ist man an der Diskussion um den IPO der German Startups Group, dessen Bookbuildingphase verlängert wurde, nicht vorbei gekommen.

Nach einem gewohnt kritischen Beitrag von Jochen Krisch auf Excitingcommerce wurde dieser später vom Netz genommen und es fand sich eine ganz neue Version, wo man den IPO nur noch „Toll“ befand.

Laut einem Tweet von Jochen Krisch gab es keine einstweilige Verfügung. Wie auch immer kommentierte am Freitag auch Olaf Kolbrück, auf etailment, das Ereignis. Am Freitagabend wurde auf deutsche Startups ein weiterer Kommentar veröffentlicht, der Anhaltspunkte zur Unternehmensbewertung lieferte. Hier die interessanten Links zum Thema:

Sehr spannend sind vor allem die Kommentare unter den Excitingcommerce Beiträgen, mit zum Teil vielen weiteren Informationen.

Meine kurze Anmerkung zu dem Thema:

Am Freitag haben wir erst eine BITKOM Studie veröffentlicht, die zeigt, dass die Hälfte der Startups in Deutschland Schwierigkeiten hat, an frisches Geld zur Finanzierung zu gelangen. Fakt. Ein Börsengang ist ein legitimes Mittel, um an Kapital zu kommen. Fakt.

Wir brauchen, gerade in Deutschland, noch ein besseres Klima und größere finanzielle Kapazitäten und bereitwillige Investoren, das ist wohl ebenfalls unstrittig.

Ein „Hater Klima“ kann man meines Erachtens Jochen Krisch genau nicht vorwerfen. Wie mehrfach von ihm, aber auch anderen Branchen Experten, geäußert, ja gewünscht, gibt es eben zu wenig kritische Presse und Journalisten, die Themen nicht hinterfragen. Die nicht recherchieren.

Die klare und vielleicht auch manchmal polarisierende Ausrichtung von Excitingcommerce ist allerdings bekannt und meines Erachtens auch legitim – jeder kann und darf ja seine Meinung vertreten und kund tun, wie er das möchte.

Wie auch immer ein Unternehmen vorgeht und versucht Druck aufzubauen, bzw. journalistisches Arbeiten zu unterbinden, ist jedoch meistens mehr ein Zeichen von Schwäche, denn von Transparenz.

Food Commerce bei Rocket Internet

In der letzten Woche gab die Berliner Unternehmensschmiede Rocket Internet gleich das (teilweise) Ende von zwei seiner Startups bekannt.

Shopwings beendet seine Aktivität in Deutschland und soll sich auf die Expansion im asiatischen Markt konzentrieren.

Mit EatFirst legt auch ein weiteres Rocket Startup eine Pause ein.

Nach einem herben Kursrtusch am Dienstag, verlor die Rocket Internet Aktie auf Wochensicht im XETRA Handel fast 10 Prozent an der Börse.

eBay Enterprise und Magento verkauft

Was seit längerem abzusehen war und von Seiten eBay massiv forciert wurde, ist der nun eingetretene Verkauf der Business Sparte mit eBay Enterprise und Magento.

Den nun gezahlten 925 Millionen US Dollar stehen 2,4 Milliarden US Dollar für GSI Commerce plus 180 Millionen US Dollar für Magento gegenüber, die eBay vor vier Jahren gezahlt hat.

Wie die Luzerner Zeitung (Update 20.05.2018: Quelle entfernt) berichtet, musste eBay eine Wertberichtigung in Höhe von 800 Millionen US Dollar, wegen der Abspaltung, vornehmen, was das aktuelle Quartalsergebnis enorm geschmälert hat. „Der Gewinn des zweiten Quartals schmolz dadurch auf 83 Millionen Dollar zusammen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das sind 88 Prozent weniger als im Vorjahresquartal.“

20 Jahre Amazon

In einem eCommerce Wochenrückblick darf natürlich der 20 jährige Amazon Geburtstag nicht vergessen werden.

Es ist beeindruckend, was Amazon in den letzten 20 Jahren geleistet hat und wie bereits jetzt das Unternehmen ganze Branchen (z.B. Buch, Medien, etc.), ja das Einkaufen im Internet verändert hat. Persönlich glaube ich, dass das was wir bis jetzt gesehen haben, nur ein kleiner Vorgeschmack ist von dem, was die nächsten 20 Jahre auf uns zukommt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Kurznachrichten – Was sonst noch interessant war

Stefan Hoffmeister
Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info. Er war mehrere Jahre als Multichannel-E-Commerce Händler mit Fitness- und Gesundheitsartikeln aktiv.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel

Transformation – Veränderung in Unternehmen voranbringen

Nachdem ich in meinem letzten Artikel bereits über “Führen mit Vision” geschrieben habe, geht es nun um den Veränderungsprozess an sich. Wie kann nachhaltige...

Führen mit Vision

In einer Welt die aufgrund der technologischen Veränderungen einer permanenten Transformation unterworfen ist, brauchen Führungskräfte eines wichtiger denn je: eine Vision! Eine klare Vorstellung...

Instagram als Marktplatz: vom Social-Media-Kanal zur Shopping-Plattform

Über 500 Millionen aktive Nutzer erreichen Unternehmen auf Instagram. Mehr als 130 Millionen interagieren täglich mit der Funktion „Shopping“. Der Social-Media-Kanal bietet großes Potential...

4 Tipps, wie Unternehmen ihren Umsatz über Instagram steigern

Unternehmen sind stets auf der Suche nach potentiellen Kunden. Instagram eignet sich dabei ideal zur Neukundengewinnung. Um jedoch erfolgreich Kunden über Instagram...

Interessante Artikel