Windeln.de mit rasantem Wachstum in 2012

Während im offline Geschäft der Drogeriemarkt eher von negativen Entwicklungen erschüttert wird, siehe die Pleite von Schlecker, scheint es im eCommerce positive Lichtblicke zu geben. Windeln.de schickt sich an in diesem Jahr die 30 Millionen Umsatz Marke zu knacken.

Windeln.de Logo

Windeln.de Logo

Über Windeln.de

Windeln.de wurde in 2010 von Konstantin Urban (ehem. Holtzbrinck), Alexander Brand (ehem. 12Snap, Siemens) und Dagmar Mahnel gegründet.
Im Mai 2011 ist Acton Capital Partners als Investor in das Unternehmen eingestiegen. Acton ist das eCommerce Beteiligungsunternehmen von Hubert Burda Media, zu dem unter anderem auch Yatego gehört. Weitere Investoren sind DN Capital, der High-Tech Gründerfonds und ein Konsortium bestehender Gesellschafter.

2011 lag Windeln.de bei einem durchschnittlichen Warenkorbwert von 70.- € brutto. Orientiert sich aber am Branchenprimus diapers.com, mit 100.- € Warenkorb. Durch den damaligen Warenmix konnte die Retourenquote im unteren einstelligen Bereich gehalten werden, was im eCommerce immer eine wichtige Kennzahl bedeutet.

Aktuell bietet windeln.de rund 16.000 Artikel von über 250 Markenherstellern wie Pampers, HiPP, Milupa, Penaten, Avent und Weleda an.

Windeln.de hat auch einen eigenen YouTube Kanal.

Über den High-Tech Gründerfonds

High-Tech Gründerfonds Logo

High-Tech Gründerfonds Logo

Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen. Der High-Tech Gründerfonds beteiligt sich an der Seedfinanzierung mit 500.000 Euro und kann in Folgerunden insgesamt bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen investieren. Investoren des Public-Private-Partnerships sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie diverse Industriekonzerne. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von knapp 300 Millionen Euro.
Eine aktuelle Übersicht der Investoren sehen Sie hier…

Letzte Änderung: 2018-11-03

0 Kommentare