Wettbewerber können mit Amazon nicht Schritt halten

Der US amerikanische eCommerce Riese Amazon enteilt in den USA den Wettbewerbern nahezu uneinholbar.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 hat Amazon einen Umsatz jenseits von 61 Milliarden US Dollar mitgeteilt. Kein einziger der anderen Mitbewerber kann auch nur annähernd in diesen Bereich vorstossen. Sehen Sie eine aktuelle Infografik, die die Umsätze der wichtigsten amerikanischen Einzelhändler wiedergibt.

online-sales-growth-of-u.s.-retailers
You will find more statistics at Statista

Über die letzten 10 Jahre hat das Internet das Einkaufsverhalten komplett verändert. Im Jahr 2009 lagen die E-Commerce-Umsätze bei einem Wert von 209 Milliarden US-Dollar. Im Online-Einzelhandel gaben die Konsumenten in den USA im Jahr 2011 rund 161,5 Milliarden US-Dollar aus.

Umso mehr man sich an das Einkaufen im Internet gewöhnte, um so mehr brachte man einen Namen damit in Verbindung: Amazon. Mitte der 90er startete das in Seattle beheimatete Unternehmen als Buchhändler, bis es damit begann sein Angebot auf praktisch jedes nur erdenkliche Feld auszudehnen.

Dennoch bleibt es bemerkenswert, dass kein anderes Handelsunternehmen mit Amazon Schritt halten kann. Möchte man doch meinen, wenn man die Anfänge von Amazon bedenkt, dass Handelsriesen, wie Wal-Mart oder Sears dem Wachstum etwas entgegen zu setzen hätten. Allerdings ist davon bis heute nichts zu sehen!

Statista schreibt dazu:

According to Internet Retailer, an e-commerce intelligence portal, none of Amazon’s competitors comes even close to matching the company’s online sales growth. In 2012, Amazon reached $61 billion in global net sales, which is more than what the next nine largest U.S. e-retailers sold combined.

In 2012 erreichte Amazon ein Umsatzvolumen, das über dem der nächsten 9 US Einzelhändler liegt!

Letzte Änderung am 14:23:40 – 2015-03-22

0 Kommentare