Eine Übersicht der Aktivitäten von Investment AB Kinnevik

In Deutschland ist Investment AB Kinnevik vor allem durch sein Engagement bei Rocket Internet und Zalando bekannt. Dies ist jedoch bei weitem nicht das einzige Investment der schwedischen Risikokapital-Beteiligungsgesellschaft.

Beteiligungen von Investment AB Kinnevik

Investment AB Kinnevik selbst unterscheidet seine Investitionen nach zwei Kriterien:

  1. geografische Aufteilung
  2. Branchen

Zunächst zu der regionalen Verteilung

Kinnevik Beteiligungen regional - Screenshot

Kinnevik Beteiligungen regional – Screenshot

  1. 56 % in Westeuropa
  2. 23 % Südamerika
  3. 10 % Osteuropa
  4. 8 % Afrika
  5. 2 % Asien
  6. 1 % Nordamerika

In welchen Branchen und Sektoren ist das Unternehmen aus Stockholm aktiv?

Kinnevik´s holdings as per June 2013

Kinnevik´s holdings as per June 2013

Eine kurze Übersicht zu den einzelnen Engagements:

Telekom und Finanzdienstleister

  • Millicom
  • Transcom
  • TELE2
  • Bayport
  • BIMA

eCommerce

  • Rocket Internet
  • diverse Rocket Internet Klone im Fashion-Markt: Dafiti, Lamoda, Jabong, Namshi, The Iconic, Zalora, and Zando – die allesamt in sog. Emerging Markets tätig sind
  • hinzu kommen noch 3 weitere eCommerce Ableger, die ein breiteres Spektrum als Einzelhandelsunternehmen abdecken: Lazada, Linio und Jumia
    Um hier die Dimensionen der Investitionen zu zeigen eine Meldung zu Lazada:

Für Rocket Internet (www.rocket-internet.de) scheint das Asien-Geschäft eine immer stärkere Bedeutung zu bekommen: So pumpt der schwedische Investmentkonzern Investment AB Kinnevik (www.kinnevik.se) stattliche 40 Millionen US-Dollar, umgerechnet rund 31 Millionen Euro, in den südostasiatischen Amazon-Klon Lazada (www.lazada.co.id). Mit dem frischen Kapital soll Lazada – wie könnte es anders sein – zum führenden E-Commerce-Unternehmen in der Region werden. Immerhin leben rund 600 Millionen Menschen in den Lazada-Märkten.

  • Zalando
    Zur Bewertung von Zalando berichtete der Focus im Juli:

Zum Unternehmenswert von Zalando existieren keine offiziellen Zahlen. Allerdings veröffentlichte Haupteigentümer Kinnevik in seinem jüngsten Quartalsbericht erstmals – vielleicht unbeabsichtigt – einen interessanten und nachvollziehbaren Bewertungsschlüssel. Dabei wird Zalando mit einem Umsatzvielfachen von 1,8 bewertet, wie es auch für börsennotierte Vergleichsunternehmen wie Amazon üblich ist. Als Annahmen („valuation assumptions“) für den Unternehmenswert nennt der Kinnevik-Report hierzu dann 2,8 Milliarden Euro. Das wäre das 1,8-Fache eines Umsatzes von 1,55 Milliarden Euro für die vergangenen zwölf Monate.

  • Home24

In den vergangenen Jahren hat sich das Engagement (an Rocket Internet und seinen Tochtergesellschaften) auf stattliche 1,1 Milliarden Euro ausgeweitet. Der Fair Value (Marktpreis) der Beteiligungen belief sich dabei nach Angaben im Geschäftsbericht 2012 (PDF) auf umgerechnet 1,6 Milliarden Euro. Dabei nicht zu vergessen: Insgesamt 113,4 Millionen Euro an Dividenden erhielt der schwedische Investor im vergangenen Jahr für seine Beteiligungen. Alex Hofmann meint dazu:

Längst wird dabei übrigens die Abhängigkeit des schwedischen Geldgebers größer, als das anders herum zu sein scheint: Vom reinen Online-Investment, das Kinnevik im vergangenen Jahr in Höhe von umgerechnet insgesamt 810 Millionen Euro tätigte, floss mit 793 Millionen der absolute Löwenanteil in den Samwer-Inkubator beziehungsweise seine Portfoliogesellschaften. Demnach dürfte man in Schweden auf baldige Erfolge hoffen, bislang erscheint das Rocket-Engagement noch nicht besonders lohnend. Zwar habe man in keinem Fall eine festgelegte Exit-Stategie, sondern setze auf Wertschöpfung. Alleine mit den Dividenden allerdings wird man sich langfristig auch nicht zufrieden geben können.

  • Westwing
  • CDON Group
  • abgeschlossen wird der Online Sektor mit drei Marktplätzen
    Avito
    Saltside
    Wimdu

Medien

  • Modern Times Group MTG AB
  • Metro

Industrie

  • BillerudKorsnäs
  • Black Earth Farming

Das Unternehmen Investment AB Kinnevik

Investment AB Kinnevik Logo 900 x 400

Zur allgemeinen Einschätzung von Kinnvevik schrieb der Focus im Juli:

Beteiligungsgesellschaft läuft beeindruckend gut an der Börse – jüngst wohl vor allem auf Grund der Zalando-Spekulation. […] Allerdings […] spiegeln sich sowohl das Zalando-Potenzial wie auch die weiteren Beteiligungen von Kinnevik noch völlig unzureichend im aktuellen Kurs. […] Experten halten das Papier für extrem unterbewertet und sehen das Kursziel 70 Prozent über dem aktuellen Niveau.

Kinnevik besitzt demzufolge ein einzigartiges Potenzial bei großer Werthaltigkeit der Beteiligungen sowie eine attraktive Dividendenrendite. Die Argumentation: Wirklich schnelles und nachhaltiges Wachstum findet sich in der Realwirtschaft vor allem im Online-Bereich und geografisch am stärksten in Lateinamerika, im Mittleren Osten und Afrika. Genau darauf ist Kinnevik optimal ausgerichtet.

Hier ein Aktienchart der Entwicklung in den letzten 12 Monate, entnommen als Screenshot von Onvista.

Onvista Screenshot zur Aktienentwicklung

Onvista Screenshot zur Aktienentwicklung

Aktuelle Angaben zum Unternehmen:

  • WKN 899032
  • ISIN SE0000164626
  • Marktkapitalisierung 7.509,59 Mio EUR.
    Die Marktkapitalisierung (englisch: market capitalisation, kurz market cap) – auch Börsenkapitalisierung oder Börsenwert genannt – eines Unternehmens, dessen Anteile an einer Börse als Aktien gehandelt werden, ergibt sich aus der Multiplikation von Kurs (Marktpreis) und der gesamten Anzahl der frei im Umlauf befindlichen Anteile (vgl. Streubesitz) des Unternehmens.
  • Anzahl Aktien 277.768.190 Stk.

Geschichte von Investment AB Kinnevik

  • Gründung 1936 von Wilhelm Klingspor, Hugo Stenbeck und Robert von Horn
  • seit 1954 Listung am Aktienmarkt
  • 1963 hatte Kinnevik und seine angeschlossenen Firmen 17.000 Beschäftigte
  • 1978 wird der Firmensitz in Stockholm bezogen und über seine Beteiligungen beschäftigt das Unternehmen 35.000 Mitarbeiter
  • seit dem Jahr 2000 werden Kinneviks A und B Anteile an der New Yorker Nasdaq gehandelt
  • am 01. August 2006 steigt Mia Brunell Livfors als Präsident und CEO in das Unternehmen ein. Sie folgt Vigo Carlund nach, der 37 Jahre, davon sieben als Präsident und CEO für die Schweden tätig war
  • 2011 feiert Kinnevik seinen 75. Geburtstag

Im Lauf der Jahr wurde ein starke Wandel von klassischer Industrie hin zu technologischen und Internet bezogenen Investitionen vollzogen.

Links

zur englischen Homepage von Investment AB Kinnevik

Letzte Änderung: 15:12:03 – 2016-11-22

Themen:

0 Kommentare