SumUp bringt Point of Sale Box auf den Markt

SumUp, das Unternehmen, das es Kleinunternehmern und Selbständigen ermöglicht, Kartenzahlungen mit ihrem Smartphone zu akzeptieren, gibt heute die Markteinführung der SumUp Point of Sale Box bekannt. Das Plug & Play Paket wird es Händlern möglich machen, innerhalb weniger Minuten ein vollständiges Kassensystem auf ihrer Ladentheke zu installieren. Die Point of Sale Box wurde von SumUp speziell auf die Bedürfnisse kleiner Händler zugeschnitten und gibt zum Beispiel Cafés, Modeboutiquen und Friseursalons Zugang zu einem günstigen und einfach zu bedienenden Kassensystem.

SumUp Point of Sale Kassensystem

  • Apple iPad 2 inklusive iPad Ständer
    Verwalten Sie Ihr Geschäft mit dem iPad und der vorinstallierten SumUp App
  • Kassenschublade
    Öffnen Sie die Kassenschublade mit dem iPad wenn der Kunde in bar zahlt
  • Bon-Drucker
    Drucken Sie Bestellungen und Belege kabellos direkt vom iPad aus
  • WLAN Router & Firewall
    Erstellen sie ganz einfach per Plug & Play ein Drahtlosnetzwerk das alle Komponenten sicher verbindet
  • SumUp Kartenleser
    Akzeptieren sie unkompliziert ec- und Kreditkarten mit dem SumUp Kartenleser
  • VORAUSSETZUNG: Vorhandener Internet / DSL Anschluss

SumUp Point of Sale Box

Die Point of Sale Box wird ein vorkonfiguriertes iPad, einen iPad Ständer, einen Bondrucker, eine Kassenschublade und einen WLAN Router beinhalten. Das gesamte System kann in weniger als 15 Minuten aufgebaut werden und direkt zum Einsatz kommen. Der monatliche Mietpreis wird 69,95€ (inkl. MwSt.) betragen und einen 48-Stunden Ersatz-Service sowie eine vollständige 30 Tage Geldzurück-Garantie bieten.

Stefan Jeschonnek, Co-Founder und Produktverantwortlicher von SumUp, erläutert: „Indem wir es Händlern ermöglichen, Kartenzahlungen mit unserem mobilen Kartenleser zu akzeptieren, lösen wir bereits heute eines der zentralen Probleme zehntausender Händler in ganz Europa. Die Point of Sale Box stellt die perfekte Ergänzung dieses Angebots dar. Das Einrichten und Nutzen eines traditionellen Kassensystems mit integrierter Kartenzahlfunktion kann Händler mehrere tausend Euro kosten und ist meistens eine sehr komplexe Angelegenheit. Ganz im Sinne unserer Mission ‚Empowering Local Business’ gibt unser neues Angebot jetzt jedem Händler Zugang zu einem kompletten Kassensystem – einfach zu bedienen, günstig und geliefert in einer einzigen Box.“

Die SumUp Point of Sale Box ist als öffentliche Beta Version ab heute in Deutschland erhältlich und kann unter www.sumup.de/kassensystem bestellt werden. SumUp plant, das Angebot in naher Zukunft in weitere Länder zu bringen.

Über SumUp

SumUp ist der führende Mobile Point of Sale (mPOS) Anbieter in Europa. Das Ziel des Unternehmens ist es, den Zahlungsmarkt weltweit zu revolutionieren.

Mit SumUp können Händler Karten einfach, sicher und günstig mit ihrem Smartphone oder Tablet akzeptieren. Die Lösung für die mobile Akzeptanz von Kartenzahlungen besteht aus einem proprietären und EMV zertifizierten End-to-End Payment Gateway, Terminal-Hardware und mobilen Apps. SumUp berechnet in Deutschland lediglich 0,95% für EC- und 2,75% für Kreditkarten-zahlungen.

SumUp ist von der Financial Conduct Authority (FCA) als Zahlungsinstitut autorisiert und ist Europay, MasterCard und Visa (EMV) sowie PCI-DSS zertifiziert. Damit entspricht SumUp den höchsten Sicherheitsstandards für Kartenzahlungen.

Seit dem Markteintritt im August 2012 ist SumUp in insgesamt 11 europäische Länder expandiert und bereitet aktuell die globale Expansion mit seinem Team von 140 Mitarbeitern aus 26 Nationen vor. SumUp hat seine größten Standorte in Berlin, London, Dublin und Moskau.

letzte Änderung: 17:30:32 – 2013-09-25

0 Kommentare