Shoptech News: Spryker gewinnt TOM TAILOR als Kunden

Das Team hinter Spryker, der E-Commerce-Technologie für agilen, datengetriebenen Online-Handel, hat die TOM TAILOR Group als Kunden gewonnen. Das Hamburger Modeunternehmen, das in 21 Ländern präsent ist, startet noch in diesem Jahr ein E-Commerce-Projekt, bei dem die Enterprise-Lösung Spryker zum Einsatz kommt.

TOM TAILOR setzt auf agile Software von Spryker

Anders als andere Shoptechnologien am Markt ist das Software-Prinzip von Spryker nicht zentralisiert sondern modular angelegt: als hochentwickelter Baukasten. Programmierer können das Framework individuell auf ihr Unternehmen zuschneiden und später im Tagesgeschäft ohne Umsatzeinbußen leicht weiterentwickeln. Spryker bildet die Anforderungen im Plattform-Markt ab. Entworfen wurde es von erfahrenen Unternehmern: für dynamische Geschäftsmodelle, für die ständige Weiterentwicklung von Online-Shops und mit einer Leidenschaft für aussagekräftige Daten.

Alexander Graf Spryker

Alexander Graf, E-Commerce-Experte sowie Gründer und CEO von Spryker Systems: „Wir freuen uns sehr über den Vertrauensbeweis eines Unternehmens wie der TOM TAILOR Group. Der Mode-Handel wird durch Plattformen wie Amazon und Zalando immer anspruchsvoller und birgt gleichzeitig viel Raum für Entwicklung, z.B. von neuen Services.“

TOM TAILOR setzt das Projekt mit verschiedenen Partnern um, mit dem Ziel, die Spryker-Plattform nach Fertigstellung mit einem internen Team zu betreiben und weiterzuentwickeln.

Frank Pupkes, Head of IT bei der TOM TAILOR Group wird über die Rolle von Software im Online-Modehandel im Rahmen des international besetzten code.talks commerce special sprechen: am 27. und 28. April 2017 im Berliner CineStar Kino.

Nachdem Spryker bis dato in der E-Commerce und Shoptech Szene für viel Gesprächsstoff sorgte, kann es nun einen namhaften Kunden präsentieren, der im umkämpften Fashion Sektor auf das neue Framework setzt.

Über die Vorteile agiler Software Entwicklung habe ich mich erst kürzlich mit Steffen Heilmann von myToys unterhalten.

0 Kommentare