SEO, SEA und Social Media im Arzneimittel und Apotheken Versand

In meiner Serie von Artikeln zum Arzneimittel und Apotheken Versand will ich mich in diesem Artikel mit verschiedenen Aspekten des Online Marketing beschäftigen.

Begriffsklärungen Online Marketing

SEO

Wikipedia definiert:

Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO; engl.) bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten im Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen.

Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilgebiet des Suchmaschinenmarketings.

SEA / SEM

Die Abkürzung steht für Search Engine Advertising. Wird häufig auch gleich gesetzt mit SEM = Search Engine Marketing. Das Social Media ABC schreibt:

Bei Suchmaschinenmarketing spricht man von bezahlten Anzeigen in Suchmaschinen. Aufgrund der Vormachtstellung von Google, mit den meisten Suchanfragen, ist Google AdWords, das Marketingprogramm von Google, die bekannteste Form von sog. Paid Listings.

Social Media

Häufig auch bekannt unter Web 2.0 oder Mitmach-Web. In der öffentlichen Wahrnehmung sicherlich häufig am Meisten mit Facebook gleich gesetzt. Doch werden in Deutschland auch weitere Netzwerke, wie Google+, Twitter oder Pinterest immer bekannter. Nicht zu vergessen ist hier der User Generated Content in eigenen Blogs und Foren, wo sich Nutzer austauschen und eigene Netzwerke aufbauen.

Die folgenden Angaben stammen von mehreren Webseiten, die ich bei meiner Recherche zum Thema gefunden habe: SEO, SEA und Social Media bei deutschen Onlineshops 2012 – SEM Deutschland

Gesundheit ist ein Thema im Internet

  • Achtzig Prozent der deutschen Internetnutzer suchen bei Gesundheitsfragen Rat im Internet. Zwei Drittel davon informieren sich online über Medikamente (Quelle: Bupa Health Plus 2010).
  • 62% der Kunden recherchieren Gesundheits- & Beauty Produkte online bevor sie Offline kaufen. (Quelle: Google Confidential and Proprietary)
  • 76% der Gesundheitsinteressierten nutzen die Online-Suche um mehr über ihren Gesundheitszustand zu lernen. 37% nutzen sie um Informationen zur Medikation zu finden. (Quelle: Patient Pathway Study, Google & comScore, April 2008)
  • 87% der Ärzte nutzen das Internet um Informationen zu Gesundheit, Medizin oder verschreibungspflichtigen Medikamenten zu finden. (Quelle: Google Confidential and Proprietary)
  • Das Internet wird mit 20,9 Prozent bereits von einem Fünftel der User – das sind 10,50 Millionen Menschen – als Bezugsquelle für den Erwerb von Gesundheitsprodukten genutzt und ist damit neben Offline‐Ladengeschäften ein weiterer wichtiger Absatzkanal
  • Gut 70 Prozent der gesundheitsaffinen Nutzergruppen gehören zur werberelevanten Zielgruppe der 14‐ bis 49‐Jährigen und rund 55 Prozent sind als Haushaltsführer in vielen Fällen verantwortlich für die Kaufentscheidung bei Gesundheitsprodukten.

AGOF kommt zum Schluss:

Die Pflege oder Wiederherstellung der Gesundheit spielt für viele Menschen eine wichtige Rolle und immer mehr nutzen in diesem Zusammenhang das Internet als relevantes Informations- und Transaktionsmedium. Werbungtreibende aus der Gesundheitsbranche können das Internet entsprechend für den unmittelbaren Dialog mit ihren Zielgruppen nutzen und gleichzeitig einen weiteren Absatzkanal aufbauen.

ABER:

  • Nach der „ Grundlagenstudie Gesundheit 2010 “ investiert die Branche nur rund 2 Prozent des Marketingbudgets in Online-Marketingmaßnahmen.
  • Die Marketer der Healthcare-Branche fühlen sich dem Fortschritt des digitalen Marketings zum Großteil nicht gewachsen. Nur 17 Prozent sind mit ihren Online-Aktivitäten zufrieden. 63 Prozent haben das Gefühl, anderen Industrien hinterherzuhinken.

eCommerce Studie 2012 von Aufgesang Online Marketing

Die Studie gibt insgesamt einen sehr interessanten Überblick zum Online Marketing und dem Marketing Mix von Online Shops. Ich möchte hier nur die Erkenntnisse für Apotheken und Arzneimittel Versand herausgreifen. Im Rahmen der Studie wurden folgende Arzneimittel Online Shops untersucht:

  • www.docmorris.de
  • www.sanicare.de
  • www.shop-apotheke.com
  • www.medpex.de
  • www.apodiscounter.de
  • www.apotheke.de
  • www.aponeo.de
  • www.versandapo.de
  • www.deutscheinternetapotheke.de
  • shop.apotal.de
  • www.juvalis.de
  • www.mycare.de
  • www.versandapotheke-allgaeu.de
  • www.apo-rot.de
  • www.zurrose.de
  • www.easyapotheke.de
  • www.aliva.de

Die Studie liefert folgende Aussagen:

  • Überdurchschnittlicher AdWords-Traffic bei Shops in den Bereichen Spielwaren, Arzneimittel, Komplettsortiment, Büroausstattung und Heimwerker.
  • Der Suchmaschinen Traffic wird zu 28,75 % über Google AdWords Anzeigen erzeugt.
  • Bei der Relevanz zwischen Google Shopping, Google Bilder, Google Maps und Google Video gibt es zwischen den Shoparten auffällige Unterschiede:
    Online-Shops für Spielwaren, Arzneimittel (60,59 %), Komplettsortiment und Elektronik beziehen einen großen an Teil an Universal-Search-Traffic aus der Shopping Suche. Bei Shops für Möbel, Tiernahrung und Büroausstattung spielt die GoogleBilder-Suche eine große Rolle. Der Bereich Videosuche spielt für die meisten Shops keine große Rolle. Außer bei den Komplett-Sortimentern und Arzneimittel-Shops erkennt man hier überdurchschnittliche Aktivitäten.
  • Die Shop Branche Arzneimittel hat einen unterdurchschnittlichen Pagerank von 4,0. Führend sind hier Medien (5,94), Elektronik (5,65), Bekleidung (4,77) und Komplettsortiment (5,05).
  • Im Bereich der Domain Popularität sieht es ähnlich aus: Arzneimittel Shops liegen unter dem Durchschnitt. Medien, Elektronik und Komplettsortiment führen auch hier.

Die Online Solutions Group kommt hier zu ähnlichen Aussagen:

  • Apodiscounter.de, Shop-Apotheke.com und Sanicare.de sind die Top 3 Unternehmen im SEA.
  • Durchschnittliches Tagesbudget der Top 10 SEA Player: 6.000 Euro – 8.000 Euro
  • Im SEO besetzt das Online-Lexikon Wikipedia mit klarem Vorsprung Platz 1 bei Google. Es folgen einige Online-Apotheken, sowie Informationsplattformen und Online-Zeitschriften wie focus.de oder stern.de.
  • Wikipedia, Docmorris und Onmeda werden im SEO am besten gerankt.

Beliebte SEO Keywords

  • apotheken
  • online apotheke
  • apotheke online
  • versand-apotheke
  • versand apotheke
  • versandapotheke
  • ibuhexal
  • apotheke
  • internet apoteke
  • internet-apotheke

Beliebte SEA Keywords

  • apotheke
  • versandapotheke
  • online apotheke
  • internetapotheke
  • versand-apotheke
  • versand apotheke
  • günstige online apotheke
  • apothekenversand
  • günstige versandapotheke
  • apotheke online

Sichtbarkeit nach Shop Branche

Im Folgenden ein Vergleich der einzelnen Shop Branchen nach dem Sistrix Sichtbarkeitsindex. Dieser stellt die Sichtbarkeit einer Domain in den Top 100 Google Suchergebnissen anhand eines definierten Keyword Sets dar.

Der durchschnittliche PageRank aller untersuchten Online-Shops liegt bei 4,57. Arzneimittel liegen bei 3,42.

  • Shops für Komplettsortiment, Kleidung, Elektronik und Medien weisen einen überdurchschnittlichen PageRank auf.
  • Bei den untersuchten Online-Shops weisen Shops für Komplettsortiment, Elektronik und Medien eine deutlich bessere externe Verlinkung auf als andere Branchen

Social Media Aktivität

Es ist wenige überraschend, dass aktuell Facebook mit großem Abstand beim Marketing in sozialen Netzwerken vorne liegt. Twitter und Google+ folgen weit abgeschlagen. Im Vergleich mit anderen Branchen liegen hier insgesamt Onlineshops aus dem Apotheken Versand allerdings auch weit zurück.

Zusammenfassung der vorliegenden Datenlage für den Apotheken Versand

Das Internet bietet großes Potential für Unternehmen aus dem Gesundheitswesen allgemein. Mittlerweile gibt es immer mehr Menschen, die regelmäßig im Internet Waren einkaufen, was auch Arzneimittel oder Gesundheitsprodukte einschließt. Zudem steigt permanent die Zahl der Silver Surfer – also der älteren Generation. Für den Gesamtmarkt bedeutet dies grundsätzlich positive Rahmenbedigungen.

Wie von mir in der Übersicht zum Apotheken Versandhandel bereits beschrieben, rechnen Branchenexperten mit einem deutlichen Wachstum für Versand Apotheken.

Dennoch:

  • Die Markenbekanntheit von Versand Apotheken ist noch sehr schwach ausgeprägt.
  • Laut einer GBS Studie vom Februar verfügen nur wenige der zugelassenen Versandapotheken über ein professionelles Warenkorbsystem.
  • Die gleiche Studie kommt zum Schluß, dass sich die Zahl der Shops weiter reduziert, wenn man Einträge in Suchmaschinen als wachstumsorientiertes Kriterium heranzieht. Übrig bleiben hier noch 162 Shops.
  • Diese Zahlen sind doch recht erstaunlich, bei über 3000 Apotheken mit Versandhandelserlaubnis.

Wenn ich hier mal ein Zwischenfazit ziehe, dann scheint es so, dass sehr viele Apotheker sich unbedingt die Möglichkeit verschaffen wollten, im Versandhandel tätig zu werden, aber dann nicht die weiteren Schritte gehen, um hier zu einer professionellen Umsetzung zu gelangen.

Die Statistiken der Online Solutions Group belegen in meinen Augen, dass man nicht von „einer breiten Masse“ an sehr aktiven Apotheken Shops sprechen kann, sondern eine Handvoll Anbieter deutlich hervorstechen. Diese wenigen Unternehmen bestimmen den Markt, sowohl was SEA, als auch SEO Aktivitäten und Platzierungen angehen. Die wenigen Keywords, scheinen heiß umkämpft und müssen noch gegen allgemeine Informationsseiten, wie Wikipedia oder übergeordnete Gesundheitsportale verteidigt werden. Auch im Vergleich mit eCommerce Unternehmen aus anderen Branchen hinken Versandapotheken hinterher. Pagerank, Domain Popularität, Sichtbarkeit, Social Media Aktivität sind allesamt unterdurchschnittlich ausgeprägt.

Durchaus kann es Gründe für diese Situation geben, die hier noch nicht untersucht wurden:

  • Schwierige rechtliche Rahmenbedingungen im Pharmabereich
  • Regelmäßige Veränderungen im Apothekensektor durch den Gesetzgeber und die Krankenkassen
  • Das lokale Apothekengeschäft unterscheidet sich massiv, vom Vertrieb im Internet

Durchsetzen werden sich die Anbieter, die den kompletten Online Marketing Mix am Besten abdecken. Technologieführerschaft und klare Ausrichtung auf das eCommerce Geschäft. Differenzierung und Marktpositionierung. Kundenbindung und Markenbotschaft sind hier die Schlüsselelemente zum Erfolg.

Weitere Tipps zum Online Marketing im Apotheken Versand finden Sie hier. Hier noch ein paar interessante Links zum Thema:

Letzte Änderung: 2018-11-03

0 Kommentare