6.1 C
Althegnenberg
Sonntag, 29. März 2020

Schweizer Private Equity Fonds investiert in Russlands eCommerce

Am 06. Dezember hat der Schweizer Private Equity Fonds Pluribus Optimum mitgeteilt, dass er 100 Millionen Euro in den russischen eCommerce Markt investieren möchte.

Der Fonds wird von der Optimus Management AG verwaltet. Das Management verfügt seit 1991 über langjährige Erfahrung mit Investitionen in die sogenannten BRIC Staaten, also Brasilien, Russland, Indien und China.

Innerhalb der nächsten drei Jahre soll nun in 20-25 verschiedene Projekte in Russland investiert werden.
Schwerpunkte der Investition sind:
  • Prozessoptimierung
  • Dokumentenmanagement
  • Paymentverfahren im eCommerce
  • Rechnungsverwaltung

Mika Romanoff, CEO des Pluribus Optimum Fonds:

Die Internet Industrie in Russland wächst sehr schnell, begünstigt durch die zunehmende Zahl an Internetnutzern und eine entsprechende Nachfrage an Online Services und der Entwicklung eines eCommerce Marktes. Ergänzend dazu hat Russland eine besondere Situation: Russische Geschäftsleute beobachten die Entwicklungen in Asien, Europa und den USA sehr genau und verknüpfen diese dann mit ihren eigenen Ideen. Da der Markt noch nicht gesättigt ist, wird er zunehmend für westliche Investoren interessant.

Schwerpunkt auf Fulfillment und Logistik

Im Gegensatz zu den meisten ausländischen Investoren soll der Schwerpunkt nicht auf die klassischen Onlinehändler gelegt werden, sondern auf Fulfillmentdienstleister und Logistikanbieter.
„In Russland sind diese Sektoren noch unterentwickelt, aber ihr erfolgreicher Ausbau ist entscheidend, damit der eCommerce Markt sein volles Potential entfalten kann“, so Romanoff zu East-West Digital News.

Was bedeutet Private Equity?

Wikipedia definiert den Begriff folgendermaßen:
Private Equity (deutsch Außerbörsliches Eigenkapital) ist eine Form des Beteiligungskapitals, bei der die vom Kapitalgeber eingegangene Beteiligung nicht an geregelten Märkten (Börsen) handelbar ist. Die Kapitalgeber können private oder institutionelle Anleger sein; häufig sind es auf diese Beteiligungsform spezialisierte Kapitalbeteiligungsgesellschaften.

Wird das Kapital jungen innovativen Unternehmen bereitgestellt, die naturgemäß ein hohes Risiko, aber auch entsprechende Wachstumschancen in sich bergen, so spricht man von Risikokapital oder Wagniskapital (englisch venture capital).

Stefan Hoffmeister
Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info. Er war mehrere Jahre als Multichannel-E-Commerce Händler mit Fitness- und Gesundheitsartikeln aktiv.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel

Wie sich Alibaba die Zukunft der Plattform-Ökonomie vorstellt

Die Plattform-Ökonomie ist ein disruptiver Trend, der sich durch E-Commerce Größen wie Google, Facebook, Amazon oder Apple in den letzten Jahren immer mehr herauskristallisiert...

Passives Einkommen und Side-Business: Mein Jahresrückblick 2019

Nachdem ich im Januar über meinen aktuellen Anlagemix geschrieben habe, möchte ich auf das Jahr 2019 zurückblicken, was passives Einkommen und mein Side-Business angeht....

Transformation – Veränderung in Unternehmen voranbringen

Nachdem ich in meinem letzten Artikel bereits über “Führen mit Vision” geschrieben habe, geht es nun um den Veränderungsprozess an sich. Wie kann nachhaltige...

Führen mit Vision

In einer Welt die aufgrund der technologischen Veränderungen einer permanenten Transformation unterworfen ist, brauchen Führungskräfte eines wichtiger denn je: eine Vision! Eine klare Vorstellung...

Interessante Artikel