Schneller als die Bank: Die 24-Stunden-Finanzierung von VAI – Werbung

VAI Trade bietet Online-Händlern Finanzierungen bis zu 50.000 Euro an – digital und on demand. Der Clou: Das Berliner Fintech prüft Finanzierungsanträge in nur 24 Stunden und gibt sie sofort frei. Ein entscheidender Vorteil für alle, die auch kurzfristig in neue Waren investieren wollen.

Es handelt sich um einen werblichen Beitrag.

Der klassische Kredit hat ausgedient.

Copyright: VAI Trade

Wer schon mal einen Kredit bei einer Bank beantragt hat, weiß, wie komplex, langwierig und frustrierend das sein kann. Nicht umsonst schließt laut einer Umfrage der KfW jedes dritte kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland eine klassische Kreditfinanzierung aus, u. a. weil:

  • die Anforderungen an Sicherheiten zu hoch sind (40 %).
  • keiner der Befragten so viele Interna offenlegen will (21 %).
  • das Vertrauen in Banken geschwunden ist (10 %).

Banken sind in den 90ern stehen geblieben.

Auf kleine Summen und kurzfristige Anfragen können Banken nicht sofort reagieren. Das Problem sind ihre veralteten Strukturen. Die Kommunikationswege sind lang, es herrscht viel Papierkram und Freigabeprozesse dauern ewig. Dies wird vor allem deutlich, wenn Online-Händler an die Filialtür klopfen. Banken fehlen die Schnittstellen zu Daten aus Shopsystemen (z. B. Shopify), Handelsplattformen (z. B. Amazon) und ERP-Systemen (z. B. Plentymarkets). Die bestehenden Bewertungsmechanismen von Banken können diese Daten nicht auswerten. Dabei lassen sich gerade aus ihnen ein verlässliches Unternehmensbild erstellen.

Auch frisch gegründete Firmen bedeuten für Banken ein erhöhtes Ausfallrisiko. Sie scheuen sich davor, mit ihren veralteten Bewertungsmodellen Jungunternehmer finanziell zu unterstützen.

Finanzierung von VAI heißt Liquidität auf Abruf.

Das Fintech VAI Trade bietet insbesondere Online-Händlern die Möglichkeit, Finanzierungssummen bis zu 50.000 Euro wesentlich schneller als Banken zu ermöglichen. Und so geht’s:

Der Händler meldet sich auf vaitrade.de an und lädt seine Rechnung hoch. VAI prüft diese innerhalb von nur 24 Stunden und bezahlt den vollen Betrag direkt an den Lieferanten. Der Händler erhält seine Ware und kann sie sofort einsetzen. Seine Finanzierung zahlt er dann in bequemen Raten
zurück.

Die Prüfung ist schnell, die Anmeldung noch schneller.

In wenigen MInuten ist die komplett digitale Anmeldung fertig. Anschließend prüft VAI die Bonität des Händlers. In den nächsten 24 Stunden steht dann der verfügbare Finanzierungsrahmen bis zu 50.000 Euro bereit.

Der Grund für diese enorme Geschwindigkeit ist die spezielle KI, die zum Einsatz kommt. Die wichtigsten Schritte von der Anmeldung über den Daten-Upload bis hin zur Liquiditätsprüfung finden komplett online und digital statt. Das spart viel Zeit und beschleunigt den gesamten Prozess.

Diese Unterlagen sind erforderlich.

Welche Unterlagen die Händler einreichen müssen, hängt von der Höhe der Finanzierungssumme ab, die sie  brauchen:

  • Bis 2.500 Euro sind keine Unterlagen notwendig.
  • Bis 10.000 Euro reichen Kontoauszüge aus.
  • Bis 50.000 Euro werden Kontoauszüge, BWA und SuSa benötigt.

Die nächste Rechnung geht an VAI.

Der Händler kann seine Rechnungen einfach online hochladen. Das spart Zeit – und insbesondere den langen Postweg. Danach gibt er noch an, wie viel Zeit er für die Rückzahlung braucht. Anschließend prüft VAI die Rechnung. Sofern alle Kriterien erfüllt sind, geht die Rechnungssumme direkt an den Lieferanten. Der Händler erhält unmittelbar seine Ware und zahlt seine Finanzierung bequem innerhalb der festgelegten Dauer ab.

Welche Kriterien gibt es bei der Finanzierung?

  • VAI muss auf der Lieferantenrechnung als Rechnungsadresse stehen.
  • Der Rechnungsbetrag darf die von VAI freigegebene Finanzierung nicht überschreiten.
  • VAI finanziert nur physische Waren – und keine verderblichen oder genehmigungspflichtigen Güter.

So einfach geht Zurückzahlen.

Die Rückzahlung ist bei VAI besonders unternehmerfreundlich geregelt. Kunden können ein Zahlungsziel von bis zu 180 Tagen festlegen. Insbesondere Händler mit Saisongeschäft schätzen das.

VAI geht weltweit in Vorkasse.

Wer aus dem asiatischen Raum beliefert wird, wird sich besonders freuen. Denn VAI übernimmt weltweite Vorkassebestellungen. Auf diese Weise kommt der Händler schnell an seine Ware und genießt ggf. sogar Mengenrabatte.

Garry Krugljakow, CEO

Mit VAI profitieren alle.

„Der Vorteil bei diesem Finanzierungsmodell besteht darin, dass durch den digitalen Kauf auf Raten eine ‚Win-Win-Win-Situation‘ entsteht“, erläutert Garry Krugljakow, Gründer und Geschäftsführer von VAI Trade. Denn:

  • Der Unternehmer profitiert, weil er die bestellte Ware unmittelbar erhält.
  • Der Lieferant profitiert, weil er seine Zahlung sofort bekommt – ohne Ausfallrisiko.
  • VAI profitiert, weil sich das Fintech über den gewährten Skonto-Betrag der Lieferanten und die Laufzeitgebühren finanziert.

Übrigens: Die gesamten Kosten der Kunden liegen meist unter den Zinsen eines Kontokorrentkredits. Deshalb ist die Finanzierung von VAI besonders für kleine Unternehmen im Handel oder im produzierenden Gewerbe geeignet.

Bei Auslandsüberweisungen profitiert der Händler noch einmal.

VAI arbeitet mit einem Spezialisten für internationale Überweisungen zusammen. Der Händler profitiert durch geringere Überweisungsgebühren. Auch der Lieferant gewinnt, denn in 2 bis 3 Tagen erhält er bereits die volle Rechnungssumme. Für den Händler bedeutet das volle Kostenkontrolle – für den Lieferanten eine bessere Planbarkeit.

Trotz Digitalisierung ist VAI persönlich zur Stelle.

Wenn es nach einer PWC-Studie geht, ist „das wichtigste Entscheidungskriterium” für Unternehmer Vertrauen zum Finanzdienstleister. Insbesondere jetzt, wo viel über Digitalisierung, künstliche Intelligenz und Automatisierung gesprochen wird.

Bei VAI gehen digitale Finanzierung und persönliche Betreuung Hand in Hand. Kunden stehen bei einfachen Fragen der schnelle Kontakt per Chat, bei erklärungsbedürftigen Themen die Telefonberatung sowie der E-Mail-Support zur Verfügung.

Diese Kunden haben sich für VAI entschieden.

New Wave Sportswear GmbH

Toni Seifert ist Business Development Manager bei New Wave, dem Hersteller von Ruderzubehör aus Berlin-Spandau. Als ehemaliger Ruder-Weltmeister im deutschen Achter weiß er, wie wichtig es ist, sich auf sein Team verlassen zu können. Heute arbeitet er mit VAI im Team, wenn es um schnelle Finanzierungslösungen geht. Wie die Zusammenarbeit mit VAI bisher verlief, erzählt er hier:

Primal State Performance GmbH

Für das Berliner Start-up sind neben dem Online-Vertrieb ihrer Nahrungsergänzungsmittel und Coachingprodukte die Sicherheit bei der Finanzierung ihrer Bestellungen wichtig. Insbesondere im hart umkämpften Supplements-Markt. Damit alle Waren stehts auf Lager sind, hat VAI in der Vergangenheit mit den Berlinern zusammengearbeitet. Über seine Erfahrungen berichtet Co-Founder Nicolas Martin persönlich:

Melden Sie sich kostenlos an.

Testen Sie die schnelle Online-Finanzierung von VAI gleich aus und reichen Sie eine Ihrer bevorstehenden Rechnungen auf vaitrade.de ein. Die Anmeldung ist kostenlos.

Themen:

2 Kommentare