Rausch Schokoladen mit Webshop Relaunch und E-Commerce Fokus

Eine aktuelle Meldung von Shopware zeigt eine vertriebliche Neuausrichtung einer bekannten Lebensmittelmarke:

Die Rausch GmbH ersetzt den Vertrieb ihrer hochwertigen Schokoladenprodukte im Einzelhandel durch einen Online-Shop von Shopware. Zukünftig sollen neben dem Point-of-Sale im Rausch Schokoladenhaus die Produkte nur noch online erhältlich sein.

Bereits vor dem Weihnachtsgeschäft 2015 stellte Rausch den Online-Shop vor, der vom Berliner Shopware Partner Neofonie auf Basis von Shopware 5.1 entwickelt wurde. Damit zeigt das renommierte Schokoladenhaus auch wie der digitale Wandel im deutschen Mittelstand aussehen kann.

Bereits seit 1918 besteht das Familienunternehmen Rausch, das seit jeher hochwertige Schokoladenprodukte herstellt und vertreibt. Erfolgreiches Arbeiten über einen derart langen Zeitraum ist jedoch nur möglich, wenn neben guter Qualität auch die Trends des Marktes erkannt und gegebenenfalls genutzt werden. Das soll mit der Umsetzung eines Online-Shops auf Basis von Shopware 5.1 gelingen.

neuer Rauch Webshop setzt voll auf die Stärken von Shopware 5.1

Der neue Shop setzt auf die Stärken der aktuellen Shopware Version 5.1 und legt besonderen Wert auf das emotionale, intuitive Einkaufserlebnis. Das soll der Kunde sowohl beim „Flanieren“ im eigenen Rausch-Schokoladenhaus, als auch bei einem Onlinekauf – egal auf welchem Endgerät – spüren.

Wie viel Wert die Rausch GmbH auf den Online-Handel legt, wird durch das Einstellen des Vertriebs im Einzelhandel deutlich. Neben Telefon- oder eben Online-Bestellungen können Rauschprodukte nur noch im einzigartigen Schokoladenhaus in Berlin-Mitte erworben werden. Das atmosphärische Geschäft am Gendarmenmarkt wird von tripadvisor als Nr. 1 Empfehlung für Shopping in Berlin geführt.

Screenshot Rausch GmbH Webshop Shopware Umsetzung

Screenshot Rausch GmbH Webshop Shopware Umsetzung

Rausch Webshop zeigt Storytelling und hochwertige visuelle Darstellung

„Wir sind begeistert von der Umsetzung des Shops durch unseren Partner Neofonie. Die Marke Rausch passt durch Werte wie Qualität und Traditionsbewusstsein gut zu der Philosophie der shopware AG. Der neue Onlineshop fängt diesen Spirit gut ein und erzählt dazu passend stimmungsvolle Geschichten – ein gutes Beispiel, wie Shops mit Shopware 5 aussehen können“, freut sich Sebastian Hamann, Vorstand der shopware AG.

Auch auf Seiten der Rausch GmbH zeigt man sich zufrieden mit dem Projekt: „Es war Zeit für diesen umfassenden digitalen Wandel. Mit Neofonie haben wir einen versierten Technologiepartner gefunden, und mit Shopware die passende Software, um unsere Vorstellungen umzusetzen“, so Robert Rausch, Geschäftsführer der Rausch GmbH. Die Umsetzung erfolgte innerhalb kürzester Zeit durch das agile Projektmanagement nach Kanban.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter www.rausch.de unter www.neofonie.de

Besonders gefallen mir die Bildstrecken der einzelnen Schokoladen oder auch die Landingpage zum Schokoladenhaus, in Berlin. Ruft man diese auf so ist ein Full-Width Banner zu sehen, das großflächig das Gebäude zeigt. Immer wieder wird die Seite mit informativen Videos angereichert.

Highlights der technischen Umsetzung

Die gesamte Website kann zentral über ein System gepflegt und verwaltet werden. Hierbei bildet der Shop sowohl die Schnittstelle zu SAP als auch die Schnittstelle zum eigens entwickelten Content-System, mit dem die Inhalte gepflegt werden.

Die neue Website wurde responsiv umgesetzt, sodass die die Anzeige und Bedienerführung auf Tablet und Smartphone optimal sind.

Zum Featureset zählen u.a. ein Produkt-Konfigurator und individuelle Merklisten mit einem Schokoladen-Abo.

Willkommen im Rausch Schokoladenhaus am Gendarmenmarkt und Online from Rausch Schokoladenhaus on Vimeo.

Über Neofonie

Neofonie  ist führender Fullservice-Dienstleister für IT-, Web- und mobile Lösungen, von der Beratung und Konzeption über Design und Entwicklung bis hin zum Betrieb. 180 Mitarbeiter von Neofonie und dem Tochterunternehmen Neofonie Mobile in Berlin und Hamburg entwickeln Next Generation-Lösungen für Kunden, wie Wort & Bild Verlag, whitewall.de, AUDI, LEICA und SUPER RTL. Neofonie wurde 1998 im Zuge der Entwicklung der ersten deutschen Suchmaschine „Fireball“ gegründet.

0 Kommentare