Projekt Collins erreicht zweistellige Millionenumsätze im ersten Jahr

Wir haben das Projekt Collins seit seinen Anfängen im letzten Jahr engmaschig begleitet. Nun vermelden Benjamin Otto und Tarek Müller erste Erfolgszahlen: Bereits im ersten Rumpf-Geschäftsjahr soll ein zweistelliger Millionenumsatz erzielt werden.

Wir reden immerhin von einem recht kurzen Zeitraum. So wurde der wichtigste Webshop „About You“ erst im Mai gelauncht. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Satelliten:

About You Jedes Teil Dein Style LogoMit einer breit angelegten TV-Kampagne läutet das Unternehmen für ABOUT YOU die nächste Phase der Neukundengewinnung ein. Darüber haben wir heute Morgen bereits ausführlich berichtet.

„Wir liegen in allen relevanten KPIs über Plan. Das Ziel des zweistelligen Millionenumsatzes im ersten Geschäftsjahr werden wir zweifellos erreichen“, betont Benjamin Otto, Unternehmer und CEO von Collins.

Kreatives Shopping und Inspiration als Wachstumstreiber

Dabei setzt Collins auf einen Dreiklang aus Wirtschaftlichkeit, Open Commerce sowie eine individualisierte Ansprache von Kunden. Benjamin Otto: „Mit Collins sind wir angetreten, ein ganz neues E-Commerce-Geschäftsmodell zu schaffen. Wir bieten Menschen mit kreativen Shopping-Ideen – darunter Content-Lieferanten, Entwickler, Markenanbieter und Händler – eine Plattform, um neue und inspirative Formen des Mode- und Online-Handels für die digitale Generation zu prägen. Im Fokus steht die weibliche Zielgruppe.“ Benjamin Otto sagt zu dem Grundgedanken im Unterwegs Blog der Otto Group weiter: „Wir alle sind davon überzeugt, dass nur ein E-Commerce-Modell, das sich Marktpartnern und Ideen öffnet, dauerhaft die Erwartungen der digitalen Generation beim Shoppen erfüllen kann.“

Zur Umsetzung von Inspiration und Personalisierung führt Tarek Müller im etailment Interview weiter aus:

Inspiration bedeutet für uns unter anderem mehr Personalisierung, mehr den Einzelnen zu spiegeln. Beispielsweise mit einem auf Sie zugeschnittenen persönlichen Feed auf der Startseite. Diese Art der Produktdarstellung greift zugleich die Art der Wahrnehmung neuer Dinge und Ideen von Anderen auf, wie wir sie inzwischen von den Netzwerken gewohnt sind. (…)

Aber auch Kunden, die eigentlich nur einen Bedarf decken wollen, und das ist ein überraschendes Potenzial, das wir entdeckt haben, lassen sich von den Apps begeistern. Die Apps inspirieren also auch zielgerichtete Käufer.

Künftig werden wir daher Apps wie „Get the Look“ über die derzeitige Integration hinaus noch enger mit den Produktdetailseiten verzahnen und dem Kunden so schon bald nahe zu alle Produkte auch im Kontext der Apps anzeigen können, also beispielsweise das Kleid im ähnlichen Look seines Lieblingsstars– aus der GetTheLook App. Damit erzeugen wir selbst bei Bedarfskunden zusätzliche Inspiration. Wer nur einen Anzug kaufen will, hat vielleicht auch Interesse an einem neuen passenden Schuh. Damit bekommt Online eine Relevanz und Beratungskompetenz über Geschichten, die ich offline so nicht herstellen kann.

Screenshot AboutYou Developer Center

Screenshot AboutYou Developer Center

Über die Online-Werkstatt von ABOUT YOU, das Developer Center, konnten auf diese Weise bereits vielfältige neue Apps in den Shop integriert werden. Von den aktuell 400 Anmeldungen wurden bereits 180 Entwickler freigeschaltet – sie bieten Kunden zukünftig einen immer neuen Zugang zu dem gegenwärtig ca. 60.000 Artikel umfassenden Sortiment.

„Das Konzept eines Consumer-Centric-Shops wird von allen Beteiligten sehr gut angenommen“, bestätigt Tarek Müller, Co‐Chef von Collins und Geschäftsführer der Shops. „Wir erleben seit unserem Live-Gang einen massiven Zulauf an App-Konzepten, die wir nach entsprechender Prüfung in den kommenden Monaten sukzessive ausrollen werden. Vor allem aber haben sich unsere zentralen Hypothesen zum Bedarf nach Inspiration online bestätigt. App-Nutzer sind tendenziell kauffreudigere und treuere Kunden, auch im Vergleich zum Marktdurchschnitt, und auch Bedarfskäufer nutzen Apps.“

Collins als Finanz- und Management-Holding am Steuer

Mit dem Ziel, werthaltig zu wachsen, steuert Collins als Finanz- und Management-Holding dieses einzigartige Ökosystem. ABOUT YOU, EDITED und Sister Surprise bauen als eigenständige Unternehmen ihre Synergien und damit die bereits hohe Kompetenz im E-Commerce für anspruchsvolle junge Zielgruppen sowie die eigene Markenbildung sukzessive aus. Den Anfang macht dabei ABOUT YOU mit einer breit angelegten TV-Kampagne, die am 30. September 2014 startet. Im Zentrum stehen zehn Spots, die den souveränen Abschied von kleinen Traumata in Sachen persönlicher Mode-Stil zeigen, aufgelöst im Versprechen von ABOUT YOU: „Jedes Teil Dein Style“. Getreu dem Open Commerce-Ansatz werden die aus der Sicht des Konsumenten erzählten Spots auf aboutyou.de von Usern und Experten weitergeschrieben.

„Unser bisheriges wirtschaftliches Wachstum bestätigt unseren Ansatz des kontinuierlichen Testings auch im Online-Marketing. Mit der Consumer-Kommunikation im TV werden wir dies jetzt weiter ausbauen und unsere Reichweite massiv steigern“, so Tarek Müller über die erwartete weitere Entwicklung des Unternehmens.

Themen:

3 Kommentare