Payment: SOFORT AG mit 30 Prozent Umsatzplus in 2014

Die SOFORT AG, Anbieter von SOFORT Überweisung, bleibt auch 2014 auf Wachstumskurs: Das Unternehmen steuert im laufenden Jahr voraussichtlich einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro an und wächst damit erneut um etwa 30 Prozent.

Im Februar haben wir zu den Geschäftszahlen 2013 geschrieben:

Im Geschäftsjahr 2013 sind die Umsatzerlöse um mehr als 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 19 Millionen Euro gestiegen, während sich die EBIT-Marge im gleichen Zeitraum von sieben Prozent auf über 10 Prozent verbessert hat. Zudem wurde mit Transaktionen im E-Commerce ein Außenumsatz von rund 2,4 Milliarden Euro erreicht.

Rein für die SOFORT AG ergibt sich somit folgendes Bild:

  • Umsatzanstieg von 19 Millionen Euro auf 25 Millionen Euro erwartet
  • Außenumsatz von 2,4 Milliarden Euro auf 3,3 Milliarden Euro gestiegen

Gleichzeitig steigt die Zahl der Mitarbeiter im Jahresverlauf von 150 auf 170. Der Spezialist für Zahlungsabwicklungen im E-Commerce, der in 11 europäischen Ländern tätig ist, zählt damit zu den Erfolgsgeschichten am Technologiestandort Bayern und Deutschland insgesamt: Mehr als 30.000 Händler in Europa nutzen mittlerweile SOFORT Überweisung und rund 18 Millionen Endkunden haben mit dem TÜV-zertifizierten Bezahlverfahren bereits ihre Online-Käufe getätigt.

„Die SOFORT AG ist ein Beispiel für erfolgreiche Internet-Geschäftsmodelle „made in Germany”. Wir haben uns seit der Gründung vor zehn Jahren vom Garagen-Unternehmen zu einem der bedeutendsten bankenunabhängigen Zahlungsanbieter entwickelt. In diesem Jahr haben wir noch einmal einen riesigen Sprung auf Höchststände bei Transaktionen und Händler-Anzahl gemacht. Jetzt arbeiten wir am nächsten Schritt in der Unternehmensentwicklung: noch mehr Kooperationen mit Banken und weiterer Ausbau der Internationalisierung. Gemeinsam mit Klarna möchten wir der führende Zahlungsanbieter im E-Commerce werden. Schon jetzt sind wir auf dem besten Wege. Bis Ende 2014 werden wir in der Gruppe mit über 220 Millionen Transaktionen rund sieben Milliarden Euro Außenumsatz erreichen“, erklärt Gerrit Seidel, CEO der SOFORT AG.

Mehr als 100 Millionen sichere Transaktionen seit Unternehmensgründung

Dr. Gerrit Seidel Vorstandsvorsitzender / Chief Executive Officer (CEO)

Dr. Gerrit Seidel Vorstandsvorsitzender / Chief Executive Officer (CEO)

Im kommenden Jahr steht bei der SOFORT AG eine Fortschreibung des Wachstumskurses auf dem Programm: „Wir wollen weiter kräftig Marktanteile hinzugewinnen. Großes Potenzial sehen wir vor allem im europäischen Ausland: Es gibt Regionen, beispielsweise in Ost-Europa, in denen der E-Commerce gerade immens an Fahrt aufnimmt. Aber natürlich möchten wir auch im deutschsprachigen Raum weiterhin zulegen“, so Seidel weiter. Dazu sollen auch weitere strategische Partnerschaften mit Banken beitragen: „Wir sehen uns als Partner der Kreditinstitute. SOFORT Überweisung stärkt das Onlinebanking und damit die Beziehung zwischen Bank und Endkunden. Die bisherigen Allianzen zwischen SOFORT Überweisung und einigen Banken in Deutschland, Österreich und Italien verlaufen sehr erfolgreich und zeigen deutlich das Potenzial auf. Partnerschaftlich mit den Banken wollen wir den Zahlungsverkehr der Zukunft entwickeln“, sagt Gerrit Seidel.

Schon heute zählt SOFORT Überweisung bei weit mehr als der Hälfte der deutschen Online-Händler zum Zahlungs-Mix und Millionen von Endkunden schätzen das zuverlässige und sichere Direktüberweisungsverfahren. Das belegt unter anderem die jüngste Studie des Beratungs-Unternehmen Elaboratum über E-Commerce-Unternehmen: Demnach gehört SOFORT Überweisung zu den fünf beliebtesten Marken im Internet. Die in der repräsentativen Studie befragten Endkunden stuften SOFORT Überweisung unter anderem als vertrauenswürdig, sympathisch, glaubwürdig, attraktiv und einzigartig ein. Derzeit ist das Verfahren in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Polen, Ungarn, Italien, Spanien, Frankreich und Großbritannien verfügbar.

Seit der Gründung gehört SOFORT Überweisung zu den sichersten Bezahlvarianten im Internet: Mehr als 100 Millionen Transaktionen wurden abgewickelt, ohne einen einzigen Betrugsfall zu Lasten eines Endkunden, der SOFORT Überweisung genutzt hat. „Bezahlen im Internet ist Vertrauenssache. Seit zehn Jahren nun schenken uns Händler und Endkunden ihr Vertrauen. Dafür möchten wir uns bedanken, denn sie haben den Erfolg erst möglich gemacht. Dieses entgegengebrachte Vertrauen ist uns täglich Auftrag und Ansporn zugleich. Es ist für uns eine Grundvoraussetzung, dass neben Einfachheit und Serviceorientierung unser Zahlverfahren höchste Sicherheitskriterien erfüllt. Ganz bewusst sind unsere Prozesse freiwillig auf höchstem Banken-Standard ausgelegt“, erklärt Gerrit Seidel. Die SOFORT AG wurde vom TÜV Saarland mit den Siegeln „Geprüftes Zahlungsverfahren“ und „Geprüfter Datenschutz“ ausgezeichnet. Zusätzlich unterwirft sich die SOFORT AG freiwillig den strengen Vorgaben des Informations-Sicherheits-Managements nach ISO 27001.

Das Unternehmen ist in insgesamt vier Standorten in Deutschland und Österreich vertreten: Gauting (Hauptsitz), Wetzlar (IT), Köln (Vertrieb) sowie Wien. Daneben gibt es weitere Vertriebsbüros in Polen, Belgien und Spanien.

Soziales Engagement an Weihnachten

Die SOFORT AG bietet Menschen, die sich für einen guten Zweck engagieren möchten, jetzt eine einfache Möglichkeit zu spenden. Das Portal www.sofort.com/spenden listet eine große Auswahl an Hilfsorganisationen aus den Bereichen Entwicklungshilfe, Umweltschutz und soziale Dienste auf. Jede Organisation wird mit einem Kurz-Portrait vorgestellt, damit der potenzielle Spender seine Entscheidung fundiert treffen kann. Gespendet werden kann dann direkt aus dem Portal heraus.

Bei einer Spende über das SOFORT Spendenportal geht den Hilfsorganisationen kein Cent verloren. Weder für den Spender selbst noch für die Organisation entstehen Kosten. Hier können Spendengeber den entsprechenden Betrag einfach, schnell und sicher aus ihrem eigenem Online-Banking Konto an die gewählte Hilfsorganisation überweisen.

Themen:

0 Kommentare