Payment News von Klarna, Wirecard, cashcloud und Skrill

In den letzten Tagen gab es gleich eine ganze Reihe an Nachrichten aus dem Payment Sektor, die wir in diesem News Beitrag zusammen möchten. Unter anderem mit Klarna, Wirecard, cashcloud und Skrill, bzw. paysafecard.

Rückblick auf Women Create Tech in München

Auf Stockholm folgt München: Women Create Tech, der Networking Event für Frauen in der Tech-Branche, feierte am 24. März seine Premiere in Deutschland. Organisiert von Klarna & friends wie SOFORT, Etsy oder LILLET fand die Veranstaltung in Kooperation mit der Internet World Messe im ICM Kongress Center München statt. 

Dabei zog sich Leitspruch der Veranstaltung „Anything is possible when you fill a room with people who want to make the difference. Welcome to a room full of women like you” wie ein roter Faden durch den gesamten Abend. Denn obwohl die Tech-Szene noch von Männern dominiert wird, so zeigt sich doch auch immer mehr: Frauen fangen an speziell diese Branche für sich zu erobern. Nicht nur, dass sie sich für eine Karriere in der Tech-Branche entscheiden ‒ sie fahren auch Erfolge ein. Klarna & friends hatten es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, mit Women Create Tech eine zentrale Plattform zu liefern, die diese Frauen stärkt und ein leider immer noch vorherrschendes Vorurteil widerlegt: Frauen in der Tech-Szene seien eher rar.

„Frauen sollten ihr Netzwerk mehr nutzen – Women Create Tech war hierfür die perfekte Gelegenheit. Stellen wir uns zum Beispiel vor, in einem Unternehmen soll in ein paar Jahren ein Aufsichtsratsposten neu besetzt werden. Dann sollten alle weiblichen Mitarbeiter mindestens drei Frauen kennen, die für diesen Job in Frage kommen.” ‒ Andrea Pfundmeier, Gründerin und Geschäftsführerin von Boxcryptor

So waren denn auch mehr als 200 Frauen aus der deutschen Tech-Szene nach München gereist, um sich zum Netzwerken zu treffen, die Panel-Diskussion mit erfolgreichen Tech-Expertinnen zu verfolgen und von ihren Erfahrungen zu profitieren.

Wirecard AG Jahresergebnis 2014

  • Konzern-Umsatz um 24,8 Prozent erhöht
  • Transaktionsvolumen um 28,5 Prozent angestiegen
  • Ergebnis je Aktie: EUR 0,89
  • Dividendenvorschlag in Höhe von EUR 0,13 je Aktie

Die Wirecard AG meldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014. Der Umsatz im Konzern stieg gegenüber dem Vorjahr von EUR Mio. 481,7 um 24,8 Prozent auf EUR Mio. 601,0. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hat sich um 37,3 Prozent auf EUR Mio. 172,9 erhöht (2013: EUR Mio. 126,0).

Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg von EUR Mrd. 26,7 um 28,5 Prozent auf EUR Mrd. 34,3. Asien hat mit EUR Mrd. 7,4 dazu beigetragen, was einem Anteil von 21,6 Prozent (2013: 16,8 Prozent) am Gesamtvolumen entspricht.

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich auf EUR Mio. 144,0 (2013: EUR Mio. 107,5). Das Ergebnis je Aktie hat sich auf EUR 0,89 erhöht. Der Vorstand wird der diesjährigen Hauptversammlung eine Dividendenzahlung in Höhe von EUR 0,13 je Aktie vorschlagen.

Im Geschäftsjahr 2014 hat die Wirecard Gruppe ihre Wachstumsziele im E-Commerce-Kerngeschäft übertroffen. Ausschlaggebend hierfür waren neben dem Marktwachstum, die daraus resultierenden, ansteigenden Abwicklungsvolumina von Bestandskunden, die Vertriebserfolge mit Neukunden, die strategische Expansion und Innovationen im Bereich Mobile Payment sowie damit verbundene Mehrwertleistungen.

Wirecard stellt Händlern die Zahlungsabwicklung – basierend auf Internet-Technologien – für alle Vertriebskanäle, ob Online, Mobil oder Point-of-Sale (POS) zur Verfügung.

Der Vorstand der Wirecard AG zeigt sich hinsichtlich der Geschäftsentwicklung optimistisch und erwartet 2015 einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 210 Millionen Euro und 230 Millionen Euro.

cashcloud: Neues App-Design, neue Funktionen, neue Mitarbeiter

  • Vollständiges Re-Design der cashcloud App: Intuitiver, schneller, frischer
  • Neue Funktionen: Noch einfacher Geld an Freunde senden und cashcredits verdienen
  • Cashcloud and my money goes social: Neuer Messenger Dienst mit Chat-Funktion
  • Verstärkung des cashcloud-Teams: Head of Business Development und Head of Marketing verstärken das Team

cashcloud Logo 900 x 400Mit dem „Messenger“ wird das Geld Anfordern und Senden zwischen cashcloud-Nutzern so einfach wie das Schreiben einer WhatsApp-Nachricht. Zudem können sich die User im „Messenger Chat“ erstmals direkt miteinander austauschen und gegenseitig Nachrichten schreiben. Unter dem Slogan „cashcloud and my money goes social” soll die persönliche Interaktion gestärkt werden, um das Thema „Finanzen” im Rahmen einer Community sozialer und greifbarer für die Nutzer zu machen. Ein weiteres Highlight: Ab sofort können noch mehr cashcredits gesammelt werden.

Skrill Group schließt Übernahme von Ukash ab

Die Übernahme, die im November 2014 bekannt gegeben wurde, wurde zum 01. April 2015 abgeschlossen und vergrößert die Bedeutung und Reichweite der Skrill Group Tochter paysafecard. Damit stärkt das Unternehmen weiter seine Position als Europas bekanntestes, zuverlässiges und sicheres Prepaid-Zahlungsmittel für Online-Käufe.

Paysafecard LogoZur Webseite von Ukash.

Seit der Markteinführung im Jahr 2000 können Kunden online mit paysafecard wie mit Bargeld bezahlen. Das Zahlungsmittel ist insbesondere in den Bereichen Online-Spiele, Social Media und Entertainment weit verbreitet. Das Unternehmen kam 2013 zur Skrill Group und hat seitdem sein Distributionsnetzwerk kontinuierlich ausgebaut, zu dem heute 480.000 Verkaufsstellen in 39 Ländern zählen. Die Anzahl der paysafecard-Transaktionen stiegen 2014 weltweit um 26% auf über 86 Millionen, was 162 Nutzungen pro Minute entspricht.

Themen:

0 Kommentare