ordermed gewinnt in Finanzierungsrunde siebenstelliges Investment

Der Apotheken-Lieferdienst Ordermed konnte jüngst in einer Finanzierungsrunde ein siebenstelliges Investment vermelden.

KfW und Social Venture Fund investieren in Apothekenmarkt

In einer entsprechenden Meldung des 2011 gegründeten Start-Ups heißt es:

Der Social Venture Fund, München sowie die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Bonn, haben sich Mitte Februar gemeinsam an ordermed beteiligt. Über die Modalitäten des siebenstelligen Investments wurde Stillschweigen vereinbart. Bereits im Juli 2013 hatte die 7×7 Invest AG aus Bonn eine Beteiligung bekannt gegeben und das Engagement im Rahmen dieser Finanzierungsrunde noch einmal ausgeweitet.

Der Geschäftsführer und Gründer Markus Bönig führt weiter aus:

Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit: Der Social Venture Fund und die KfW verfügen über eine große Expertise bei der Unterstützung von Unternehmen mit einer sozialen Zielsetzung. Wir möchten bewirken, dass Menschen mit chronischen Erkrankungen ihre Medikamente sicher und einfach einnehmen können. Alle drei Investoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie keinerlei eigene Interessen im Apothekenmarkt verfolgen, und wir damit so selbständig und frei bleiben, wie wir angetreten sind.

Florian Erber, einer der Geschäftsführer des Social Venture Funds, lobt das Engagement von ordermed:

„ordermed hat in einzigartiger Weise technische Möglichkeiten gebündelt, um die Versorgung mit Medikamenten in Deutschland einfacher und sicherer zu gestalten. Besonders von der Kooperation mit der „Initiative sichere Medikamentenverwendung e.V.“ und der elektronischen Medikationskarte erhoffen wir uns eine schnelle Verbreitung des Rezeptdienstes in Deutschland.“

Nur wenige Unternehmer würden sich trauen, mit einem digitalen Konzept die Zielgruppe der über 50-Jährigen anzusprechen. Florian Erber:

„Unser großes Know-how und unsere jahrelange Erfahrung mit Sozialunternehmen werden wir optimal einbringen“, verspricht der Risikokapitalgeber für Sozialunternehmen.

Der Social Venture Fund wurde von Johannes Weber initiiert und gemeinsam mit den erfahrenen Unternehmerinnen Dr. Monika Roell (ehemals Eigentümerin und Geschäftsführerin u.a. des Hugendubel Verlages) und Sylvie Mutschler (Mutschler Immobilien AG, Mutschler Ventures) gegründet. Die Ananda Ventures GmbH ist Initiatorin des ersten international investierenden Social Venture Capital Fonds in Deutschland. Sie wurde 2010 als Sozialunternehmen gegründet. Ziel der Gesellschaft ist es, mit unternehmerischer Energie und einem erfolgsorientierten Investmentansatz positiven gesellschaftlichen Wandel zu ermöglichen. Geschäftsführer der Ananda Ventures GmbH sind die oben genannten Johannes Weber und Florian Erber. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in München.

Die 7x7invest AG sieht sich in ihrer Investmentstrategie bestätigt:

„Wir freuen uns, dass mit dem Social Venture Fund und der KfW namhafte Partner gewonnen werden konnten, die mit uns den weiteren Ausbau und das Wachstum des Unternehmens unterstützen“, so Christoph Herr, Vorstand des ersten institutionellen Investors der ordermed GmbH.

Die 7×7 invest AG ist eine nach dem genossenschaftlichen Prinzip in der Rechtsform der Aktiengesellschaft im Jahr 2009 gegründete Gesellschaft. Sie ist vermögensverwaltend tätig mit dem Ziel, Nachhaltigkeit, Inflationsvorsorge und langfristige überdurchschnittliche Rendite zu erzielen. 7×7 ist für den großen Mittelstandspreis, in der Region Bonn/Rhein-Sieg, “Ludwig 2014″ nominiert.

ordermed hat Kooperationen mit Seniorbook und Pillentaxi, über die wir bereits berichtet haben.

0 Kommentare