Opentabs App Version 2.0

Die bereits von mir vorgestellte Gastronomie App opentabs steht seit letzter Woche in einer neuen Version zur Verfügung. Neben einem komplett neuen Layout gibt es eine Vielzahl neuer Funktionen.

opentabs Logo

opentabs Logo

Höhepunkte von opentabs 2.0 in Stichpunkten

  • überarbeitete App (Design und Technik)
  • überarbeitete Anwendungslogik
  • neue Webseite
  • Schnittstelle zum Vectron Kassensystem
  • Filialist setzt flächendeckend opentabs ein

Fokus auf Lösung aktueller Probleme im Bereich Schnellimbiss/Selbstbedienung

Im Verlauf des Jahres 2012 wurden mehrere Testläufe in Arenen, Hotels und Restaurants durchgeführt und viel Marktforschung betrieben. Anhand dieser Ergebnisse darf der Eingriff in den Betriebsablauf nur sehr gering ausfallen und gleichzeitig sollte der Vorteil für die Gäste offensichtlich sein.

Der Bereich Selbstbedienung / Schnellimbiss erfüllt – neben den Arenen und Hotels – diese Voraussetzungen. Mit der san francisco coffee company fand man einen innovativen Partner für einen weiteren Testlauf. Am 01.01.13 startete in der Filiale am Kurfürstenplatz das Bestellen und Bezahlen per Smartphone. Durch das Entkoppeln der Bestellannahme und der Bezahlung vom Kundenprozess kann hier bis zu 50% Zeit eingespart und so die Bildung von Schlangen vermieden werden.

Foto mit freundlicher Genehmigung von opentabs

Foto mit freundlicher Genehmigung von opentabs

Aufgrund der vermehrten Kooperationspartner wurde in der neuen App Version eine Kartenfunktion integriert. Nun kann man, bei aktiviertem Geo Tagging, Restaurants in der Nähe anzeigen lassen. Bei Klick auf die gewünschte Location öffnet sich dann die Speisekarte.

Foto mit freundlicher Genehmigung von opentabs

Foto mit freundlicher Genehmigung von opentabs

Während im Januar und Februar die Bestellungen noch auf einem iPod eingingen, gibt es jetzt eine direkte Verbindung vom opentabs Server zur Kasse in der Filiale.

Möglich macht das eine Schnittstelle zum Vectron Kassensystem (mit über 80.000 Kassenplätzen „Marktführer in Deutschland“), das nun jede opentabs Bestellung intern verbucht, verarbeitet und letztlich einen Bon produziert. Der Ablauf vor Ort ändert sich also insofern, dass das Servicepersonal nicht mehr tippen und kassieren muss!

Gastronomie Apps im Kommen

Große globale Unternehmen aus der Gastronomie testen ihrerseits Apps mit identischen Funktionen. So hat Mc Donald‘s in Österreich eine App für Herbst 2013 angekündigt, für Deutschland gibt es schon seit längerem die Vorbereitung zum Markteintritt. Das Bestellen und Bezahlen per App ist kein Zukunftsszenario mehr. Die san francisco coffee company führt als erste Kette in Deutschland das Bestellen und Bezahlen per App ein und nutzt hierzu die Technik von opentabs.

Bestellen und Bezahlen per App von unterwegs from opentabs on Vimeo.

Lesen Sie auf Seite 2 weitere Informationen zum Mobile Payment und weitere Kooperationen von opentabs…

0 Kommentare