Neuer Rocket Internet Investor: PLDT übernimmt 10 % Anteile

Kurz vor dem für Herbst kolportierten IPO von Rocket Internet verkünden die Berliner einen neuen Investor: Der Telekommunikationsanbieter Philippine Long Distance Telephone Company (PLDT) ist bei dem Inkubator eingestiegen.

Somit werden die Samwer Brüder endgültig zu Milliardären. Das Forbes Magazin schätzt das Einzelvermögen von jedem der Samwer Brüder mittlerweile auf 1,2 Milliarden US Dollar. Die 333 Millionen Euro Investition bedeuten im Umkehrschluss eine Bewertung von Rocket Internet in Höhe von 3,3 Milliarden Euro. Gleichwohl hofft man durch den Börsengang auf eine Bewertung von 4 bis 5 Milliarden Euro zu kommen. Durch den neuen Geldgeber stützt man somit die aktuelle Mindestbewertung.

Neue Eignerstruktur bei Rocket Internet

Gemäß den Angaben von Jochen Krisch sieht die Eignerzusammensetzung nun wie folgt aus:

  1. Global Founders vormals European Funder Found der Samwer Brüder – 59 %
  2. Kinnevik – 21,5 %
  3. PLDT – 10 %
  4. Access Industries – 9,5 %

In 2013 wurden Umsätze in Höhe von 700 Millionen Euro erzielt. Dies jedoch mit erheblichen Verlusten, wie bei Excitingcommerce zu lesen ist.

Die Pressemitteilung von Rocket Internet gibt es hier.

Concurrent with the investment, PLDT and Rocket will jointly develop mobile and online payment technologies and services in emerging markets. The partnership will leverage PLDT’s experience and intellectual property in mobile payments and remittance platforms, together with Rocket’s global technology platform, to provide products and services for the “unbanked, uncarded and unconnected” population in emerging markets.

Mit der Einlage von PLDT sollen Mobile Commerce und Payment Technologien für die Emerging Markets entwickelt werden. Getreu dem Rocket Sprech will man damit Personen ohne Zugang zu Banken, Kreditkarten und dem Internet erreichen. Oliver Samwer zu der Neuigkeit:

Rocket and PLDT share a vision for the growth opportunity of Internet and mobile business models in emerging markets, as smartphone penetration increases exponentially. (…) Financial technology is a key focus sector for Rocket and this partnership will allow us to build on PLDT’s world-class innovations in mobile money and micro-payments and accelerate the delivery of those solutions around the world.

Alexander Hüsing gibt an, dass PLDT im letzten Jahr 4,3 Milliarden Euro an mobilen Zahlungen abgewickelt hat. „Das Unternehmen arbeitet dabei unter anderem mit Mastercard, Visa und Citibank zusammen. Spannend für Rocket ist dies, weil FinTech neuerdings eine der wichtigen Säulen des Inkubators ist.“

0 Kommentare