Neue bonprix TV Kampagne von Jung von Matt inszeniert

„Zieh dir ein gutes Gefühl an – Mutter und Tochter“ – so lautet der Titel der neuen TV Kampagne des Modeversenders bonprix, wieder einmal inszeniert von Jung von Matt / Alster. Seit 05. März läuft der 30 Sekunden Werbespot, zwei weitere sollen in den nächsten Monaten folgen.

Jung von Matt inszeniert dritte Kampagne

Die Hamburger Kreativkünstler sind seit 2012 für die Otto Tochter tätig und lancieren nun ihre dritte Kampagne.

Lars Gerber, Leiter Marke und Werbung bei bonprix

Lars Gerber, Leiter Marke und Werbung bei bonprix

Die Kernidee das Werbespots: Das Leben junger Mütter ist erfüllt mit unzähligen Anforderungen und Herausforderungen. Immer gilt es ein gutes Gefühl zu haben, das nicht zuletzt durch die passende Bekleidung hervorgerufen wird. Die Frau, Mutter, Familienmanagerin als Hauptzielgruppe von bonprix steht dabei im Mittelpunkt.

„Unsere Kampagne setzt auf emotionale Geschichten und Momente, die jede Frau aus ihrem eigenen Leben kennt oder nachvollziehen kann. Wir möchten unsere Zielgruppe berühren und inspirieren“, sagt Lars Gerber, Leiter Marke und Werbung bei bonprix und seit September 2014 verantwortlich für die strategische Markenführung. Neben der zentralen Markenbotschaft rückt bonprix die eigenen Produkte noch stärker in den Fokus. Gerber: „Die Spots zeigen, welche Rolle Mode von bonprix im Leben unserer Kundin einnimmt. Sie lässt sie toll aussehen und gibt ihr ein gutes Gefühl in den unterschiedlichsten Lebenslagen.“

In der Kampagne werden sowohl Trendteile wie auch Basics des breiten bonprix Sortiments in Szene gesetzt. Mit den Eigenmarken bpc, bpc selection, BODYFLIRT, RAINBOW und John Baner bietet bonprix Mode in unterschiedlichen Stilrichtungen zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis.

Credits:

  • Agentur Jung von Matt/Alster Werbeagentur GmbH
  • Geschäftsführer: Thim Wagner
  • Creative Director: Jana Mohr, Mirjam Wagner
  • Art Direction: Tomma Fehrs, Marie-Therese Humer
  • TV Producer: Christian Hibbeler
  • Text: Nina Meyer, Alessandra Sardo
  • Account Director: Maike Recker
  • Junior Project Manager: Katrin Schröder
  • Client Service Director: Christian Classen
  • Die drei ersten Spots wurden unter der Regie der Produktionsfirma Stink in Uruguay gedreht. Die Werbespots sind so konzipiert und gedreht, dass sie auch international eingesetzt werden können.
    Verantwortlich bei Stink GmbH: Aleksander Back (Regie), Stefan Vollmert (Producer).
  • Verantwortlich bei bonprix: Bereichsleiter Marke und Werbung: Lars Gerber. Art Director: Martin J. Kielmann

bonprix mit positiver Geschäftsentwicklung und gutem Markenimage

bonprix ist ein international erfolgreicher Modeanbieter und in 27 Ländern weltweit vertreten. Das Unternehmen der Otto Group mit Sitz in Hamburg besteht seit 1986 und hat heute rund 3.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013/14 (28. Februar) erwirtschaftete die bonprix Handelsgesellschaft mbH einen Umsatz von 1,287 Milliarden Euro und ist damit eines der umsatzstärksten Unternehmen der Gruppe. Den Hauptanteil des Umsatzes macht mit etwa 70 Prozent der E-Commerce aus. In Deutschland gehört www.bonprix.de zu den fünf umsatzstärksten Online Shops (laut der Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2014“ von EHI Retail Institute / Statista). Kollege Stephan Meixner kennt weitere Details:

Nach eigenen Angaben war der Umsatz in osteuropäischen Ländern wie Polen, Tschechien, der Slowakei und der Ukraine um mehr als zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. In den USA wiederum gab es ein Plus von 26 Prozent auf über 100 Mio. Euro mit der auf Bademode und Fashion spezialisierten Versendermarke “Venus“, die 2009 übernommen worden war.

„Das Marktforschungsinstitut YouGov misst täglich das weltweite Image von Marken. Was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft, schnitten im Jahresverlauf laut Handelsblatt unter anderem C&A, dm-drogerie markt Deutschland und Samsung am besten ab. Im Modehandel belegen die Marken C&A (+46), H&M (+27) und Bonprix (+21) die Plätze eins bis drei.“ (via absatzwirtschaft.de)

0 Kommentare