Nach Groupon Geschäftszahlen 2012: CEO gefeuert

Erst am Donnerstag wurden die Groupon Geschäftszahlen 2012 veröffentlicht. Vor allem wegen dem enttäuschenden Ausblick für 2013 – es wird nahezu mit einer Stagnation der Umsätze gerechnet, brach die Aktie um über 20 % ein und verlor so ca. 1 Milliarde Dollar an Börsenwert. Heute Morgen, 01. März, wurde bekannt, dass der CEO Andrew Mason seinen Posten räumen muss.

Nach Groupon Geschäftszahlen: Führungskrise
CEO Andrew Mason gefeuert

Die IT-Times berichtet:

Der E-Commerce-Spezialist und Betreiber des gleichnamigen Schnäppchenportals Groupon hat seinen CEO und Mitgründer Andrew Mason entlassen. […] Auf Interim-Basis sollen zunächst Eric Lefkofsky und Ted Leonsis das Unternehmen leiten, während Groupon nach einem permanenten Nachfolger für den geschassten Mason suchen will. Mason verabschiedete sich noch in einem Memo von seinem Mitarbeitern, welches Reuters veröffentlichte. Darin verwies Mason darauf, dass man in zwei Quartalen in Folge die eigenen Erwartungen nicht erfüllen konnte.

 

dpa meldet weiter:

‚Ich möchte Andrew für seine Führungsqualitäten, seine Kreativität und seine große Loyalität zu Groupon danken‘, erklärte Lefkofsky. Der Abgang kommt allerdings nicht ganz überraschend: Immer wieder war die Ablösung Masons von Kritikern gefordert worden. Sie sprachen ihm die Fähigkeit ab, ein solch großes Unternehmen zu führen. Groupon hatte seine Buchführung zuerst nicht im Griff und enttäuschte die Anleger zuletzt immer wieder mit schwachen Geschäftszahlen.

wired.com (Wired wurde mittlerweile vom Netz genommen) veröffentlichte das Abschiedsschreiben von Andrew Mason im Original:

Here’s the full text of Mason’s note:

(This is for Groupon employees, but I’m posting it publicly since it will leak anyway)

People of Groupon,

After four and a half intense and wonderful years as CEO of Groupon, I’ve decided that I’d like to spend more time with my family. Just kidding – I was fired today. If you’re wondering why… you haven’t been paying attention. From controversial metrics in our S1 to our material weakness to two quarters of missing our own expectations and a stock price that’s hovering around one quarter of our listing price, the events of the last year and a half speak for themselves. As CEO, I am accountable.

You are doing amazing things at Groupon, and you deserve the outside world to give you a second chance. I’m getting in the way of that. A fresh CEO earns you that chance. The board is aligned behind the strategy we’ve shared over the last few months, and I’ve never seen you working together more effectively as a global company – it’s time to give Groupon a relief valve from the public noise.

For those who are concerned about me, please don’t be – I love Groupon, and I’m terribly proud of what we’ve created. I’m OK with having failed at this part of the journey. If Groupon was Battletoads, it would be like I made it all the way to the Terra Tubes without dying on my first ever play through. I am so lucky to have had the opportunity to take the company this far with all of you. I’ll now take some time to decompress (FYI I’m looking for a good fat camp to lose my Groupon 40, if anyone has a suggestion), and then maybe I’ll figure out how to channel this experience into something productive.

If there’s one piece of wisdom that this simple pilgrim would like to impart upon you: have the courage to start with the customer. My biggest regrets are the moments that I let a lack of data override my intuition on what’s best for our customers. This leadership change gives you some breathing room to break bad habits and deliver sustainable customer happiness – don’t waste the opportunity!

I will miss you terribly.

Love,

Andrew

Letzte Änderung: 15:41:17 – 2018-05-07

Themen:

0 Kommentare