6.1 C
Althegnenberg
Sonntag, 04. Dezember 2022

Möbel nehmen online Fahrt auf – Wachstum von über 40 Prozent erwartet

Excitingcommerce glaubt schon lange daran, dass Möbel im eCommerce eine wichtige Rolle spielen werden. Wenn auch das Wachstum etwas langsamer von statten geht, als vielleicht von manchen erwartet.

Passend hierzu ein Interview von Alexander Graf: Vertikaler Möbelhandel am Beispiel von AVANDEO | Interview mit CEO Burkhard Gersch

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kurz vor dem Start der K5 Konferenz in München, hatte ich noch die Gelegenheit mir den Münchner Showroom von Avandeo anzuschauen und ein Interview mit dem Gründer und Geschäftsführer Burkhard Gersch zu führen. Der Möbelhandel befindet sich in einem massiven Umbruch. Der Onlinemöbelumsatz steigt und von den alten Marktteilnehmern will/kann niemand bisher davon profitieren. Die Onlinehändler teilen sich in die Lager „einfacher“ Handel (Home24, One Kings Lane…) und „vertikaler“ Handel (Avendeo, Fashion4Home, Urbanara…).

Heute landete nun das in meinem eMail Postfach:

Neue IFH-Branchenstudie „Möbel Online 2013“ zeigt: Der Online-Anteil im Möbelmarkt wächst kontinuierlich und landet 2012 bei 3,9 Prozent. Konsumenten rechnen damit, dass das Online-Möbel-Shopping zukünftig wie in anderen Produktgruppen zum Alltag gehört.

2,8 Milliarden Euro Marktvolumen für Wohnen & Einrichten

Der Online-Handel boomt. Bereits jetzt werden 7,7 Prozent des gesamten Einzelhandelsumsatzes über das Internet umgesetzt. Dabei gibt es kaum eine Warengruppe, die in den Weiten des World Wide Web nicht verfügbar wäre. Insgesamt beträgt das Marktvolumen im Bereich Wohnen & Einrichten online bereits mehr als 2,8 Milliarden Euro. Während Wohnaccessoires bereits seit einiger Zeit zu den etablierten Online-Sortimenten gehören, wird nun auch der Teilmarkt Möbel von Händlern und Shoppern online erobert. Von Tischen und Stühlen, über Kleinmöbel, Betten und Schränke bis hin zu Sofas Sesseln und sogar Küchen – die Online-Auswahl ist enorm gestiegen.

Dass der Online-Handel im Möbelsegment erheblich an Bedeutung gewinnt, belegen auch die aktuellen IFH-Zahlen zum Markt: Rund 3,9 Prozent (627 Millionen Euro) betrug der Online-Anteil am Gesamtmarkt Möbel 2012. Für das laufende Jahr rechnen die IFH-Experten mit einem Anstieg von über 40 Prozent. Damit steigt der Online-Umsatz mit Möbeln 2013 auf knapp 900 Millionen Euro. „Seit 2009 ist der Online-Markt für Möbel kontinuierlich gewachsen. Der noch unterdurchschnittliche Online-Anteil in der Branche weist darauf hin, dass das Ende des Wachstums noch lange nicht erreicht ist. Der Online-Vertrieb von Möbeln weist enormes Potenzial auf“, so Hansjürgen Heinick, Senior Consultant am IFH Köln. Die Online-Umsatzbringer der Branche sind mit 23 Prozent Marktanteil aktuell Tische, Stühle und Bänke vor Schlafzimmermöbeln (16,6 %).

131004_Grafik_Konsumentenbefragung_Möbel Online

Für jeden Fünften wird der Online-Möbelkauf alltäglich

Dass dem weiteren Wachstum des Online-Möbelmarktes nichts im Wege steht, zeigen auch die Ergebnisse der für die Studie durchgeführten Konsumentenbefragung. So gehen insgesamt rund 60 Prozent der Befragten davon aus, dass der Online-Kauf von Möbeln zukünftig genauso alltäglich sein wird, wie heute Schuhe oder Kleidung online geshoppt werden. Rund jeder fünfte Verbraucher stimmt dem sogar voll und ganz zu. Lediglich rund 16 Prozent der Befragten können sich eher weniger vorstellen, dass das Möbel-Shopping online selbstverständlich wird. Aus Konsumentensicht ist der Möbelkauf online demnach eine echte Alternative zum stationären Handel – und das, wo in dieser Branche Hapti k und Produktpräsentation eine besonders große Rolle spielen. „Hier gilt es sowohl für Online-Händler als auch für stationäre Händler, die Vorzüge des jeweiligen Kanals herauszuarbeiten, um Kunden auch zu treuen Fans zu machen. Nur über den Preis wird sich kein Möbelhändler online langfristig differenzieren können“, so Hansjürgen Heinick.

Über die Branchenstudie Möbel Online 2013

Die neue IFH-Branchenstudie Möbel Online 2013 informiert detailliert über die aktuellen Zahlen des Online-Möbelmarktes. Hierzu gehören unter anderem:

  • Möbel Online in Deutschland – Marktvolumina, Strukturen, Entwicklungen
  • Zeitreihen Möbel Online 2009-2012/2013
  • 10 Möbel-Warengruppen online differenziert
  • Top-Player und Online-Vertriebswege
  • Möbel im Marktumfeld Wohnen & Einrichten – Offline + Online
  • Verbraucher und Möbel Online-Kauf – Ergebnisse einer aktuellen Befragung
  • Szenarien Möbel Online 2017

Über das IFH Köln

Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis bietet das IFH Köln seit 1929 fundierte Analysen und Strategieberatung für Handel und Konsum. Ob individuelle Fragestellungen oder bewährte Branchen-Insights – umfassende Datenbanken sowie maßgeschneiderte Projekte helfen, Managemententscheidungen vorzubereiten und abzusichern. Dabei greift das IFH Köln auf bewährte Methoden der Marktforschung und Strategieberatung zurück. Händler, Hersteller, Dienstleister, Verbände und öffentliche Institutionen vertrauen auf das IFH Köln als unabhängigen Partner. Die Kunden des IFH profitieren dabei von branchenspezifischer und praxisrele vanter Information, Forschung und Beratung in den dynamischen Feldern des stationären Handels. Die Online-Experten des E-Commerce-Center (ECC) Köln analysieren seit 1999 Fragestellungen rund um das Thema E-Commerce.

Letztes Update: 08:17:16 – 2017-08-18

Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info. Er war mehrere Jahre als Multichannel-E-Commerce Händler mit Fitness- und Gesundheitsartikeln aktiv.

1 KOMMENTAR

  1. Halo,

    Ich bin auch der Meinung, dass die E-Commerce Branche, trotz Krise, boomt. Ich habe einen Online Händler für Möbel gefunden mit dem ich sehr zufrieden bin, nämlich http://www.massivmoebel24.de/. Dieser bietet mir eine versandkostenfreie Lieferung und eine zinsfreie Finanzierung.
    LG Fritz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Neueste Artikel

Cyberangriffe: die unsichtbare Gefahr des Datendiebstahls – Sponsored Post

Es ist von Rekordschäden die Rede: Cyberkriminelle können die Existenz von Unternehmen massiv bedrohen. Geraten sensible Kundendaten wie Bank- oder Patienteninformationen in die Hände...

Es geht noch mehr! Mit digitalem Marketing jetzt richtig durchstarten

Im vergangenen Jahr kam kaum ein Unternehmen an einem professionellen Online-Auftritt vorbei. Selbst die kleinsten Ladenlokale oder Restaurants haben in Turbo-Geschwindigkeit ihre Website aufgebaut,...

Warum Vertrauen in Ihre Produktinformationen für Verbraucher so wichtig ist

Mit einem Wert von 83 Milliarden Euro gilt Deutschland als der größte und wertvollste E-Commerce-Markt Europas. Besonders im Pandemiejahr 2020 boomte der E-Commerce in...

Aktien und Börsen: Wikifolio Update (Woche vom 23.08.2021)

Mit diesem Post will ich ein kurzes Wikifolio Update zu KW 34 geben. Wie sind meine Wikifolios "Plattform Ecommerce und Med-Tech" und "weltweit offensiv...

Letzte Kommentare

Interessante Artikel