Metaio veröffentlicht Junaio AR-Browser 5.3 im neuen Design

Mit einem Update seines AR-Browsers Junaio überrascht Metaio, führender Anbieter von Augmented Reality Software & Lösungen, mit einem neuen User Interface, das vor allem die Visualisierung von Points-of-Interests in der direkten Umgebung des Anwenders in den Vordergrund stellt. Mit dem erweiterten Echtzeit-Modus in Junaio für Android und iOS ist es möglich an beinahe jedem Ort der Welt mit Hilfe von GPS-Daten auf standortbezogene Dienste zurückzugreifen.

Der AR-Browser Junaio wurde in der neuen Version für Datenbrillen optimiert und präsentiert sich nun im modernen Design. Die standortbezogenen Junaio Channels sind nun übersichtlicher strukturiert, um dem Awender einen schnelleren Zugriff auf relevante Informationen der Umgebung auf dem Display des Mobilgeräts anzuzeigen. Von Instagram-Fotos, die virtuell an einem Standort hinterlegt sind, bis zur Lokalisierung des nächsten Taxi-Stands, umliegende Kinos und historische Gebäude sind mit Junaio endlose Möglichkeiten gegeben. Die Echtzeit-Visualisierung per Kamera-LiveView ermöglicht beispielsweise die genaue Positionsbestimmung von S-Bahnen in der Umgebung und die Lokalisierung von Tweets, die via Twitter versendet wurden.

Der Junaio AR Browser verwendet hierfür die neuesten Kamera- und Bildverarbeitungstechnologien aus der Technologieschmiede Metaio, welche es in Kombination mit fortschrittlichen Sensoren und Lokalisierungsdiensten ermöglichen, fast jedes Objekt in der realen Umgebung des Nutzers zu erkennen und zusätzliche Informationen in Echtzeit abzurufen.

„Je natürlicher Augmented Reality-Anwendungen werden, desto nützlicher und interessanter werden sie für die Anwender“, so Peter Meier, CTO Metaio. „Der nächste Schritt sind ganz eindeutig benutzerfreundliche AR-Applikationen für mobile Datenbrillen. Metaio entwickelt bereits heute Anwendungen auf dem Gebiet der Head-Mounted Displays und hat mit der ersten interaktiven Bedienungsanleitung für Google Glass sowie einer Service- und Wartungsanwendung für die Epson-Brille bereits erste Ergebnisse präsentieren können“.

Metaio Creator 3.3 als kostenloses Redaktionstool

Mit dem neuen Creator 3.3 stellt Metaio ein kostenloses Redaktionstool zur Verfügung, das es ermöglicht eigene Augmented Reality-Inhalte für Junaio ganz ohne Entwicklerkenntnisse zu erstellen. Für die mehr als 20.000 professionellen Anwender, die Junaio zur Veröffentlichung Ihrer AR-Anwendungen nutzen, ist der AR-Browser die erfolgreichste kostenlose Entwickler-Plattform für mobile AR-Anwendungen. Ab sofort ist Junaio auch mit anderen Browsern wie Wikitude und Layar kompatibel und stellt es somit dem Nutzer frei, auf welche AR-Anwendung er zurückgreift.

0 Kommentare