Metaio präsentiert erste interaktive Bedienungsanleitung auf Google Glass

Metaio, weltweit führender Anbieter von Augmented Reality (AR) Software & Lösungen, gab am 17. September die Entwicklung des ersten Fahrzeug-Manuals auf Google Glass bekannt, das völlig ohne Marker auskommt. Wenn Sie diese Welt-Premiere live erleben wollen, kommen Sie auf die weltweit größte Augmented Reality Konferenz, die InsideAR, vom 10.-11. Oktober in München: www.metaio.com/insideAR. Zeitgleich wird es ein Update der AR-Plattform geben, um die Metaio Software auf den wichtigsten Smart Glasses wie Epson, Google und Vuzix nutzen zu können. Dazu können sich Entwickler schon heute auf dem Developer Portal von Metaio registrieren lassen.

Zum ersten Mal wird auf der InsideAR der Prototyp für ein interaktives Fahrzeug-Benutzerhandbuch auf Google Glasses gezeigt. Besucher der Augmented Reality Konferenz erhalten die Möglichkeit, den Prototypen des PKW-Manuals, den ersten AR-Browser und viele andere Demos, die „hands-free“ AR unterstützen, auf den Google Glasses selbst auszuprobieren.

AR-Plattform für Wearable Computing Geräte

Anhand des Google Glass Projektes demonstriert Metaio die Leistungsfähigkeit der eigenen AR-Plattform auf Wearable Computing Geräten. Die neue Generation des 3D-Trackings von Metaio verwendet CAD-Modelle von Objekten der realen Welt (z.B. Fahrzeuge, Gebäude, Maschinen), um diese zu erkennen und mit virtuellen Informationen zu überlagern. Der neue Trackingansatz ist insbesondere für Anwendungen, wie beispielsweise interaktive Bedienungsanleitungen, geeignet, in denen eine präzise AR-Darstellung bei gleichzeitig schwierigen bzw. schwer kontrollierbaren Umweltbedingungen (z.B. unbekannte Beleuchtungssituation, kein GPS- Empfang etc.) erforderlich sind. Die neue Technologie kommt dabei ohne Marker aus und läuft auf der aktuellen Hardwaregeneration wie auch auf Google Glass.

Hier zwei Videos zu Google Glass:

Zu dem Video heißt es:

Google Glass is a wearable computer with a head-mounted display (HMD) that is being developed by Google in the Project Glass research and development project,with the mission of producing a mass-market ubiquitous computer.Google Glass displays information in a smartphone-like hands-free format,that can interact with the Internet via natural language voice commands.While the frames do not currently have lenses fitted to them, Google is considering partnering with sunglass retailers such as Ray-Ban or Warby Parker, and may also open retail stores to allow customers to try on the device. The Explorer Edition cannot be used by people who wear prescription glasses, but Google has confirmed that Glass will eventually work with frames and lenses that match the wearer’s prescription; the glasses will be modular and therefore possibly attachable to normal prescription glasses.

Glass is being developed by Google X Lab, which has worked on other futuristic technologies such as driverless cars. The project was announced on Google+ by Project Glass lead Babak Parviz, an electrical engineer who has also worked on putting displays into contact lenses; Steve Lee, a project manager and „geolocation specialist“; and Sebastian Thrun, who developed Udacity as well as worked on the self-driving car project. Google has patented the design of Project Glass. Thad Starner, an AR expert, is a technical/lead manager on the project.

Google Glass and Augmented Reality’s Future


DNews beschreibt das Video:

Google Glass and other augmented reality projects are about to break onto the scene. But what does an augmented reality look like and how can it enhance our lives? Anthony has a sneak peak into the future.

Das Original Google Glass Video haben wir natürlich auch noch:

Pünktlich zur InsideAR wird Metaio ein Update seiner AR-Plattform veröffentlichen und diese zusammen mit der Google Glass Demonstration als eines der Highlights auf der weltweit größten Augmented Reality Konferenz in München demonstrieren. Die Neuheiten umfassen sowohl die neueste, einzigartige Tracking-Technologie sowie die Unterstützung der wichtigsten Wearable Computing-Geräte, inklusive Epson Moverio, Google Glass und Vuzix M-100.

Entwickler und Nichtentwickler können sich auf der InsideAR gleichermaßen ein Bild davon machen, wie sie die Metaio AR-Plattform selbst nutzen können, um die nächste Generation von Applikationen mit dem Metaio SDK, Metaio Creator und dem Metaio Cloud Service zu entwickeln.

„Wir bewegen uns immer weiter weg vom passiven Seherlebnis“, sagt Metaio CTO Peter Meier, „und nehmen alle notwendigen Hürden, um Schritt für Schritt den Weg in Richtung Always on, always augmented zu ebnen. Folgen Sie unserer Reise auf der InsideAR in München!“

Über Metaio

Als weltweit führendes Softwareunternehmen im Bereich der Augmented Reality-Technologien entwickelt Metaio visuell interaktive Lösungen zwischen der virtuellen und der realen Welt. Auf Basis der Produkt-Plattform von Metaio lassen sich interaktive und multi-dimensionale Inhalte in die Kamerasicht des Nutzers einblenden und die reale Welt um attraktive Zusatzinformationen erweitern. Über 50.000 professionelle Anwender arbeiten weltweit mit den AR-Lösungen von Metaio, dabei wurden über 1.000 Apps erstellt und mehr als 30 Millionen Nutzer erreicht.

letztes Update: 14:17:55 – 2014-03-07. Link Korrektur

0 Kommentare