Innovative Augmented Reality Weihnachtsgrußkarten mit Video

Die Weihnachtszeit löst bei den Menschen zum Jahresende viele Emotionen aus, die sich häufig auch im Versand von Weihnachtsgrußkarten wiederspiegeln. Unternehmen kommen mit pixories in den Genuss, ihre Botschaften an Mitarbeiter, Kunden und Partner sowohl in gedruckter wie auch in digitaler Form zu verschicken.

pixories Weihnachtsgrußkarten

pixories Weihnachtskarten sind ein Hingucker. Zusammen mit der pixories App und der integrierten Augmented Reality Technologie erwacht das Motiv der Weihnachtskarte zum Leben. Der Absender richtet sich mit einer individuellen Videobotschaft zum Jahresabschluss persönlich an den Empfänger. “Das Video verleiht den Festtagsgrüßen eine besondere Note”, sagt Rainer Lonau, Geschäftsführer vom Münchner Unternehmen pixories.

Der Empfänger der AR Weihnachtskarte nutzt die kostenlose pixories App (erhältlich für iOS und Android) und visiert mit der Smartphone-Kamera das Kartenmotiv an. Dank modernster Augmented Reality Technologie erscheint über der Weihnachtskarte die Videobotschaft und spielt ab. Neben der Darstellung eines Videos gibt es auch weitere Optionen. Spezialanfertigungen umfassen animierte 3D Modelle, Audiodaten und Verlinkungen zu Webseiten oder Sozialen Netzwerken.

Augmented Reality, zu deutsch erweiterte Realität, ist die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Die pixories App bildet damit digitale Inhalte auf realen Printprodukten ab. Die integrierte Bilderkennungssoftware analysiert das gedruckte Motiv und zeigt dann die digitale Erweiterung darüber an. Der Inhalt des Videos kann selbst bestimmt werden. “Es kann zum Beispiel ein persönlicher Weihnachtsgruß vom Geschäftsführer an seine Kunden und Mitarbeiter sein”, meint Rainer Lonau. “Natürlich ist auch ein Präsentationsvideo der abgeschlossenen Projekte oder ein Animationsfilm möglich.”

Über pixories

pixories ist Anbieter von Softwarelösungen zur Erstellung individueller Druckerzeugnisse mit digitalen Zusätzen wie zum Beispiel einem Video für Grußkarten. Gegründet wurde das innovative Start-Up im November 2012 in München. Mit pixories findet modernste Technologie auf Basis von Augmented Reality ihren Weg in den Massenmarkt. Die anspruchsvolle Technik kann mithilfe der pixories App einfach über ein Smartphone genutzt werden. Interessant ist die Technik vor allem für Anbieter von Web-to-Print-Services. Mit der Anbindung der pixories API ist es Web-Druckereien möglich ihren Kunden die Erstellung von Video-Grußkarten anzubieten. Der Empfänger einer Karte betrachtet sie dann durch das Display seines Smartphones und gleich darauf wird die Kartenoberfläche zur Mini-Leinwand, auf der das Video startet. Zukünftig wird die Produktpalette des Unternehmens auch andere bekannte Formate wie z.B. das Fotobuch umfassen. Gefördert und unterstützt wurde das innovative Projekt durch das EXIST Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und dem Strascheg Center for Entrepreneurship, Entrepreneurship Center der Hochschule München.

0 Kommentare