Genderoptimierung im eCommerce – Was Frauen wollen

Frauen brauchen im eCommerce eine andere Ansprache als Männer. In den letzten Jahren ist der Frauenanteil beim Einkauf im Internet Stück für Stück weiter gesunken. Diese zwei Thesen haben zum am meisten gelesenen Artikel in der letzten Woche geführt: SHE / Female Commerce: Frauen jagen auch, nur anders.

Aufgrund des großen Interesses und der interessanten Thematik soll eine Vertiefung daran anschließen. Tipps zur Genderoptimierung im Webshop, 2nd Screen Ideen und Fashion Apps.

Wie sollte ein Onlineshop für Frauen aufgebaut sein?

  • verwenden Sie keine frei gestellten Bilder, sondern zeigen Sie Menschen die das Produkt verwenden, anhaben, damit umgehen
  • verzichten Sie auf Fakten, Zahlen und Daten und zeigen Sie stattdessen praktische Beispiele der Produktanwendung
  • Multi-Channel-Händler sollten eine Funktion anbieten, die die Verfügbarkeit im Ladengeschäft anzeigt
  • machen Sie Größenangaben nicht nur in Normgrößen, sondern auch in absoluten Maßen (z.B. mm, cm, etc.)
  • bieten Sie eine automatische Benachrichtigung an, wenn das Produkt wieder verfügbar ist

Inspirieren Sie die weiblichen Kunden

In großen Modehäusern entdeckt Frau immer wieder neue Kombinationsmöglichkeiten und Fashion Highlights, die ideal den heimischen Kleiderschrank ergänzen würden. Eine ähnliche Inspiration und Ansprache braucht auch das Web, um weibliche Kunden noch mehr zum Kauf zu verleiten.

  • verwenden Sie eher ein One-Page Design, mit langen scrollbaren Seiten, als mit vielen Tabs und Reitern zu arbeiten. Dies unterstützt das weibliche „Stöbern“, ohne es durch notwendige Klicks zu unterbrechen.
  • verwenden Sie eine visuelle Suche, die ähnliche Produkte findet. Otto setzt hier etwa auf picalike.
  • bieten Sie eine virtuelle Kleiderpuppe an, an der man verschiedene Teile kombinieren kann.

innovative Ansätze bei About You

Ein gutes Beispiel bietet hier der neue AboutYou Shop, von Projekt Collins. Hier finden sich Apps für verschiedene Styleguides oder Inspirationen.

Screenshot You&Idol - About You

Screenshot You&Idol – About You

Die App You&Idol zeigt Looks von bekannten Modeikonen. Das fertige Outfit kann über den Shop erworben werden.

Screenshot get the look. Quelle: http://www.aboutyou.de/apps/get-the-look-60

Screenshot get the look. Quelle: http://www.aboutyou.de/apps/get-the-look-60

2nd Screen bietet noch reichlich Potential

Im Blog von netresearch gibt es auch noch eine interessante Idee, die den Trend zum 2nd Screen aufgreift:

Parallel zu bestimmten Fernsehformaten wie z.B. Shopping Queen, Germany next Topmodel, Exklusiv oder auch beliebter Fernsehserien wie Gossip Girl oder Sex and the City könnte Frau auf dem Tablet ganz einfach erfahren welches Kleidungstück die Kandidaten, Moderatorin oder Serienfigur gerade trägt und wo man dieses Produkt oder einen ähnlichen Style käuflich erwerben kann. Das dies auch außerhalb des Fashionsbereich funktionieren kann, zeigte die Erfolgsstory der bugaboo Kinderwagen, nach dem dieser in einer kurzen Szene zusammen mit der Serienfigur Miranda in Sex and the City zu sehen war.

Hierzu fällt mir ein, dass es in anderen Bereichen schon länger üblich ist, den 2nd Screen mit einzubeziehen:

  • denken Sie etwa an die Social Community Couchfunk
  • oder den Musikdienst Ampya. Hier wird oft parallel zur Einblendung von Songs und Musikvideos das Ampya Symbol eingeblendet. Über die App können Sie dann den Song sofort identifizieren und kaufen.

Fashion Apps für Frauen

Es gibt natürlich auch spezielle Apps, die für Frauen konzipiert wurden, wie Netrobe oder Cloth. Eine ausführliche Review dazu findet sich auf mode.excite.de.

Dank Netrobe behält man den Überblick über den eigenen Kleiderschrank . Abfotografieren, ordnen und planen – Netrobe ist eine Fashion-App für echte Organisationsfreaks. Außerdem bietet die Plattform die Möglichkeit Mode und Accessoires zu kombinieren und die Looks mit Freunden zu teilen. Leider gibt es die Netrobe App bisher nur auf Englisch, dafür ist der Download kostenlos.

Die STYLIGHT iPhone App gehört für Fashionistas zur Grundausstattung. Hier findet sich jede Menge Inspiration für eigene Outfits und für die nächste Shoppingtour. Denn: Modebegeisterte aus der ganzen Welt und Fashion Blogger wie Kayture und Andy Torres posten bei STYLIGHT ihre tredigsten Outfits und Streetstyles. Diese sogenannten Looks enthalten auch gleich die Klamotten des Outfits, so dass man sie bei einem der Partnershops von STYLIGHT bestellen kann.

Weiterführende Links:

letztes Update: 06:51:50 – 2016-09-28

0 Kommentare