Fashion-Marktplätze in Frankreich: Tipps von Lengow

In Frankreich ist das Land der Marktplätze. In keinem anderen Land befinden sich mehr Marktplätze in den Top 20 E-Commerce Unternehmen. Insgesamt gibt es heute in Frankreich 24 Marktplätze. Ihre Marktbedeutung ist beeindruckend: 32 Prozent der Internet-Nutzer in Frankreich haben dort in den letzten sechs Monaten eingekauft. Das Verkaufsvolumen ist seit 2014 um 58 Prozent gewachsen. 27 Prozent der Umsätze von französischen E-Commerce-Seiten werden über Marktplätze getätigt.

In dem Artikel finden sich mehrere Links zu weiterführenden, kostenlosen Whitepaper von Lengow, die Informationen über den Gesamtmarkt und die einzelnen Marktplätze liefern.

Frankreich ist nicht nur für guten Wein und “la cuisine française“ bekannt, sondern bietet außerdem eine hervoragende Möglichkeit für deutsche Onlinehändler ihre Produkte über Marktplätze zu verkaufen. Frankreich ist bekannt für Fashion und Accessoires und Paris ist die Modemetropole schlechthin. Es ist also keine Ûberraschung, dass  Fashion die beliebteste Kategorie im E-Commerce in Frankreich ist.

Auch wenn die Marktplatz-Riesen Amazon und eBay interessante Möglichkeiten für Onlinehändler in Frankreich bieten,  bedienen sie nur einen kleinen Teil von den Online-Shoppern die im Internet nach Fashion und Modeartikel suchen.

Nenad Cetkovic, COO von Lengow über Fashion-Marktplätze in Frankreich:

„In der Modeindustrie ist eine Omnichannel-Strategie unumgänglich – das gilt insbesondere für Highend-Brands. M-Commerce und Webrooming formen einen Teil der E-Commerce Trends in der Modeindustrie und zeigen ein von Land zu Land variierendes Einkaufsverhalten. In Frankreich sehen wir beispielsweise mehr und mehr spezialisierte Marktplätze, wie unter anderen Galeries Lafayette und Menlook. Diese Marktplätze sprechen eine ganz bestimmte Zielgruppe an und erreichen auch oftmals bessere Konversionsraten im Vergleich zu Generalisten.“

Wir stellen Ihnen die wichtigsten auf Fashion-spezialisierte Marktplätze in Frankreich vor.

La Redoute LogoLa Redoute  – 90% der Kunden sind weiblich

Der Marktplatz La Redoute hat 11 Millionen Kunden in Frankreich und 9 Millionen Unique Visitor pro Monat. 35% der französischen Online-Shopper sind La Redoute Kunden und der Modemarktplatz ist bereits in 26 Ländern vertreten.  Die Markenwahrnehmung von La Redoute liegt bei 99% in Frankreich.  Der Marktplatz arbeitet mittlerweile mit 450 bekannten Marken und Händlern  aus den Bereichen Kleidung, Schuhe, Accessoires und Home & Living zusammen.  90% der Kunden sind weiblich und zwischen 25-49 Jahre alt und sehr loyal.

Verkäufer können bereits ab einer monatlichen Grundgebühr von €49,90 auf La Redoute verkaufen.

Menlook – Der Fashion-Marktplatz für modebewusste Männer

Menlook LogoAn der Schnittstelle von Stil und Auswahl präsentiert Ihnen Menlook.com das Beste aus der Welt der Männermode. Neue Marken, Designer und Kollektionen stehen für Style bis in kleinste Detail. Eine einzigartige Expertise, die alle Erwartungen an eine breite Auswahl erfüllt – Konfektionskleidung, Schuhe und Accessoires.

Mit mehr als 3,7 Millionen Besucher im Monat, 800.000 aktiven Kunden in 125 Ländern, einer starken internationalen Präsenz und einer männlichen Kundschaft mit einer besonders hohen Kaufkraft, ist Menlook der europäische Marktführer in Lifestyle Markenmode für Männer.

Der Marktplatz ist sehr selektiv und nimmt Marken und Lifestyle Produkte aus den Bereichen Fashion, Sport, Tech und Home & Design in das Sortiment auf.

BrandAlley – der Modemarktplatz

BrandAlley LogoDer BrandAlley Marktplatz ist seit 2011 online und bietet Onlinehändlern einen sehr starken Verkaufskanal im Fashion-Bereich. Bereits über 12 Millionen Mitglieder und 5,5 Millionen Unique Visitors pro Monat sprechen für eine Integration auf dem Marktplatz. BrandAlley ist ein klassischer Online-Vertriebskanal aber kann Marken auch mit einer Logistiklösung unterstützen.

69% der Kunden sind weiblich und 31% männlich. BrandAlley (Link zum Whitepaper) erhöht die Sichtbarkeit von Onlinehändlern gezielt durch diverse Marketingaktionen auf Multi-Plattformen (z.B. Webseite, Mobil und Apps). Des Weiteren ist der Marktplatz sehr aktiv in Bezug auf Email-Kampagnen, SEO, Push Marketing, Cross-Merchandising, Retargeting und Community Management wovon Marken profitieren.

Spartoo LogoSpartoo – Schuhe und mehr

Spartoo wurde im Jahr 2006 gegründet und ist ein auf Mode und Schuhe spezialisierter Marktplatz in Frankreich und ganz Europa. Der Online-Marktplatz ist bereits in 20 Ländern vertreten, verkauft über 2.000 Marken und hat 50.000 Modelle im Sortiment.

Eine schnelle und kostenfreie Integration und 10 Millionen Unique Visitor pro Monat machen den Marktplatz für deutsche Händler attraktiv.

Marie Bonvallet-Bénaben, Marketplace Manager bei Spartoo über die Vorteile von deutschen Händlern:

„Spartoo bietet im Gegensatz zu den allgemeinen Marktplätzen ein qualitatives und spezialisiertes Umfeld auf dem Modemarkt an. Deutsche Händler, die unseren Qualitätskriterien entsprechen, haben sehr schnell die Möglichkeit, ihren Katalog auf den anderen europäischen Seiten von Spartoo zu verkaufen. Dazu zählt natürlich auch die französische Spartoo-Seite, welche die Ursprungsseite ist und somit auch den stärksten Markt darstellt.“

Galeries Lafayette LogoGaleries Lafayette – Tradition seit 1894

Das Modehaus Galeries Lafayette verkauft Mode seit 1894 und verkauft seit 2013 auch Markeprodukte im Bereich Fashion, Accessoires, Home und Heimtextilien über seinen Online-Marktplatz. Mit Galeries Lafayette profitieren Marken vor allem von einer hohen Sichtbarkeit.  Besonders stark ist Galeries Lafayette im Bereich Social Media Kampagnen, Emailing bis hin zu Bannern und Push-Nachrichten. Bereits ab 49 Euro pro Monat können Verkäufer ihre Waren auf dem Marktplatz verkaufen, allerdings wird jeder Vertrag individuell (basierend auf dem bestehenden In-Store Vertrag) verhandelt. Zurzeit bietet der Online-Marktplatz nur Marken und Produkte an, die auch im stationären Ladengeschäft erhältlich sind.

Zalando – der Mode und Lifestyle-Anbieter

Zalando Logo

Zalando Logo

Der Marktplatz verkauft Fashion für Männer, Frauen und Kinder, außerdem Sportmode und Schuhe. Gestartet hat Zalando in 2012 in Deutschland und ist seit 2013 auch in Frankreich vertreten.  Zalando bietet Onlinehändlern eine attraktive Provisionsvergütung mit bis zu 12% Provision und sehr klickstarken Werbemittel mit vielen Logo- und Bannerformaten. Eine einfache Integration mit Csv-Produktlisten und eine persönliche Unterstützung vom Zalando Partnersupport machen das verkaufen auf dem Marktplatz angenehm.

Die deutsche Schuhmarke Melvin & Hamilton verkauft Ihre Waren über Zalando.fr. Anja Pöhlker, Marketing Managerin bei Melvin & Hamilton erklärt, wie Lengow das Unternehmen bei ihrer internationalen Strategie unterstützt:

„Wir verwenden Lengow für die Listung unserer Produkte auf Marktplätzen und Preisvergleichern. Das ermöglicht uns die Feeds sehr einfach auf alle spezifischen Bedürfnisse der Kanäle anzupassen. Da wir international verkaufen, haben wir dementsprechend Feeds auf Deutsch, Französisch und Niederländisch hinterlegt. Mit Lengow können wir einfach mehrere Länder verwalten, was bei unserer internationalen Strategie natürlich sehr wichtig ist.“

Fazit: Der Einkauf auf digitalen Plattformen – besonders auf spezialisierten Marktplätzen – wird bei Franzosen immer beliebter. Mit der richtigen Strategie können auch deutsche Onlinehändler davon profitieren und ihren Umsatz mit einem Engagement im französischen Markt entscheidend steigern.

Lengow Ecommerce AutomationÜber Lengow

Lengow ist europäischer Marktführer im Feed Management. Als Spezialist im Bereich Marktplatzanbindungen unterstützt das Unternehmen bereits viele deutsche Onlinehändler und Marken bei ihrer internationalen E-Commerce Strategie, nicht nur in Deutschland und Frankreich, sondern weltweit mit über 1.800 Partnerkanälen und 3.500 Kunden in 45 Ländern.

Letzte Aktualisierung: 17:48:10 – 2018-05-03

0 Kommentare