Euronics setzt für Cross-Channel Plattform auf Shopware

Die EURONICS Deutschland eG hat, wie im vergangenen Jahr angekündigt, ihr neues Cross-Channel-Konzept umgesetzt und gleichzeitig einen neuen Onlineshop gelauncht. Damit verabschiedet sich EURONICS vom bisher eigens entwickelten Shopsystem und nutzt ab sofort die Lösung des in Westfalen ansässigen eCommerce-Spezialisten shopware AG.

Im ersten Schritt sind 250 Händler aus dem EURONICS -Verbund an die neu entstandene Plattform angedockt, die als Marktplatz fungiert. Umgesetzt wurde das Projekt durch den Shopware Enterprise Partner NETFORMIC GmbH aus Stuttgart.

Mit dem neuen Onlineshop, der unter www.euronics.de erreichbar ist, will die EURONICS-Verbundgruppe angemessen auf die zunehmende Konkurrenz im Onlinehandel reagieren und gleichzeitig den unterschiedlichen lokalen Wettbewerbssituationen Rechnung tragen. Die Strategie der Gruppe sieht dabei unter anderem vor, die Kanäle Online und Offline noch stärker zu verzahnen.

EURONICS.de als Plattform für angebundene Händler

„Wir möchten so viele Händler-Shops auf der neu gestalteten Website zusammenlegen, wie möglich. Zum Start sind bei uns rund 250 Händler mit insgesamt über 35.000 Artikeln vertreten. Dem Kunden werden ein breites Sortiment, die lokale Verfügbarkeit und verschiedene Bezugsoptionen wie Abholung, Versand oder Lieferung an einen näher gelegenen Händler angeboten. Die Preishoheit bleibt dabei – ganz im Sinne der lokalen Stärke – Sache des einzelnen EURONICS -Händlers“, erklärt Ulrich Seibel, Projektleiter bei EURONICS, das neue Konzept. Zudem gibt es Services für den Kunden wie die kostenlose Rückgabe vor Ort oder Installationspakete, die den lokalen Händler mit potenziellen Kunden zusammenbringen.

Screenshot Euronics Onlineshop am 09.04.2015

Screenshot Euronics Onlineshop am 09.04.2015

Eine Lokalisierung, bzw. die Anzeige der nächsten EURONICS Ladengeschäfte erfolgt über die Eingabe der Postleitzahl oder per IP Targeting, wenn man dies dem Browser erlaubt.

EURONICS Vorteilsargumentation

Quelle: Euronics

Umfangreiches Serviceangebot

Das Angebot geht über das eines reinen Onlineshops weit hinaus. Durch die Anbindung der lokalen Händler, kann eine Vielzahl an Services angeboten werden, wie etwa:

  • Apple Service Point
  • Anschluss- und Montageservice: Anschluss von DSL, LAN, WLAN, TV, Drucker, Telefonanlage, weißer Ware (Waschmaschine, Kühlschrank, etc.)
  • Computer Notdienst
  • Entsorgungs-Service: Rücknahme von Altgeräten und fachgerechte Entsorgung
  • Gebäudetechnik und Installation: Rauchmelder, Lampen und Leuchten, Netzwerk, Klimaanlage, Überwachung
  • Kaffeevollautomat Service
  • Küchenservice
  • Meisterservice
  • Reparaturservice

Wo, bzw. bei welchem Händler der Service verfügbar ist wird jeweils auf einer eigenen Webseite angezeigt. Neben der Standortanzeige werden Kontaktmöglichkeiten und Öffnungszeiten angegeben. Über zwei Links kann der interessierte Kunde entweder das Geschäft auf Google Maps anzeigen lassen oder direkt die individualisierte Händlerwebseite aufrufen.

Gezahlt werden kann im Onlineshop mit Paypal, Kreditkarte und SOFORT Überweisung. Der Paketversand kostet 5,95 € und die Lieferung soll innerhalb von 2-3 Tagen erfolgen. Bei Abholung vor Ort entfallen selbstverständlich die Lieferkosten.

Für zusätzliches Vertrauen in den Onlinekauf sorgt ein eKomi Zertifikat für Kundenbewertungen. Mit derzeit knapp 16.000 abgegebenen Bewertungen und einer Quote von 4,7 von 5 Sternen scheinen die Käufer recht zufrieden.

EURONICS Shop Umsetzung von Netformic

Aus technischer Sicht wurde der neue EURONICS -Shop mit einer Shopware Enterprise Premium Edition umgesetzt, die laut André Schultewolter, Manager Business Development bei der shopware AG, die ideale Lösung darstellt, um das neue EURONICS -Konzept abzubilden: „Die Enterprise Premium ist Shopwares hochperformante und skalierbare Lösung, die die perfekte Basis darstellt, um alle bestehenden aber auch neuen Prozesse effizient und umfassend abzubilden.“ So sei es kein Problem gewesen, Shopware in die anderen Module der eCommerce-Plattform, wie z.B. unterschiedliche ERP-Systeme, das CMS oder auch ein PIM-System einzubinden.

Das Shop Template ist auch responsiv und lässt sich gut auf mobile Devices bedienen.

Was auf technischer Ebene funktioniert hat, setzte sich auch organisatorisch in der Kooperation der Beteiligten NETFORMIC, Shopware und EURONICS fort: „Wir sind sehr zufrieden mit dem neuen System und möchten vor allem die gute Zusammenarbeit mit der shopware AG hervorheben, die uns während aller Phasen des Projekts kompetent zur Seite stand“, sagt Timo Weltner, Geschäftsführer von NETFORMIC.

Über EURONICS

Die EURONICS Deutschland eG hat mehr als 1.700 Mitglieder in ganz Deutschland. Diese führen mehr als 1.800 Standorte vom Fachmarkt mit Vollsortiment bis hin zum service-orientierten Ein-Mann-Betrieb. Die Mitglieder beschäftigen über 12.000 Mitarbeiter in ihren Unternehmen und erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Außenumsatz von 3,3 Milliarden Euro (inkl. MwSt.). Aus den Einkaufsumsätzen der Mitglieder über ihre Kooperationszentrale ergab sich für diesen Zeitraum eine Bonusausschüttung in Höhe von 79,8 Millionen Euro. Die Zentrale der EURONICS Deutschland eG mit Sitz in Ditzingen beschäftigt rund 300 Mitarbeiter. Diese erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Zentralumsatz von rund 1,47 Milliarden Euro.

2014 ist der deutsche Markt für Hausgeräte zum sechsten Mal in Folge gewachsen. Auch EURONICS kann für das abgelaufene Geschäftsjahr eine positive Umsatzentwicklung in diesem Bereich verbuchen. Marktpotenzial für 2015 und darüber hinaus sieht EURONICS im Bereich „Smart Home“. Verschiedene Studien prognostizieren diesem Segment ein rasantes Wachstum, von dem insbesondere der beratende Fachhandel profitieren wird.

Mit mehr als 11.000 Standorten in 31 Ländern und mehr als 17,6 Mrd. Euro Umsatz ist EURONICS International heute mit weitem Abstand die größte Verbundgruppe der Branche in Europa und gehört weltweit zu den führenden Absatzmittlern im CE-Markt.

„Das Onlinegeschäft ist organischer Bestandteil unseres Geschäftsmodells. Wir arbeiten daran, dass dies von allen Händlern verinnerlicht wird“, erklärt EURONICS Vorstandssprecher Benedict Kober.

0 Kommentare