9.1 C
Althegnenberg
Freitag, 17. Januar 2020

eMail Anbieter: GMX und Web.de in Deutschland führend

Wer sind eigentlich die größten eMail Anbieter in Deutschland?

Die Grafik zeigt die Marktanteile der E-Mail-Dienste in Deutschland 2013.

marktanteile-der-e-mail-dienste-in-deutschland-2013
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Zwölf Millionen anonymisierten E-Mail-Adressen hat das Beratungs- und Marketingunternehmen Publicare ausgewertet und auf dieser Basis die Marktanteile der E-Mail-Dienste in Deutschland 2013 errechnet. Der Untersuchung zufolge sind GMX und Web.de mit jeweils über 20 Prozent Marktanteil hierzulande führend. Auf Platz drei folg mit 11,2 Prozent T-Online. US-Anbieter sind dagegen weniger populär. Hotmail (Microsoft), Yahoo und Google kommen zusammen auf einen Marktanteil von 21 Prozent.

Die wichtigsten Ergebnisse der Publicare Studie

  • 44 Prozent aller in Deutschland aktiv genutzten E-Mail-Postfächer von Privatleuten liegen auf einem Server von United Internet. Die Freemail-Dienste GMX und web.de des Montabauer’ Internet-Riesen liefern sich dabei ein konzerninternes Kopf-an-Kopf-Rennen – GMX liegt mit 21,8 % nur knapp vor web.de (20,4 %). Hinzu kommen kleinere E-Mail-Services von Konzerntöchtern wie 1&1.
  • Die Deutsche Telekom landet mit ihrem T-Online-Dienst bei einem E-Mail-Marktanteil von 11,2 % auf Platz 2 des Firmen-Rankings bzw. Platz 3 des Provider-Rankings. Dass United Internet inzwischen vier Mal so viele aktive E-Mail-Empfänger bedient wie die T-Online, dürfte nicht zuletzt daran liegen, dass das Freemail-Angebot der Telekom-Tochter einfach zu unbekannt ist. Der Abstand zwischen der Telekom und dem nächstplatzierten direkten Konkurrenten Vodafone (Platz 8 mit 3,1 %) zeigt die immer noch vorhandene Branchendominanz der Telekom.
  • Mit Microsoft (Hotmail, outlook.com, etc. – 9,4 %), Yahoo! (7,1 %) und Google (Gmail, Googlemail – 6,2 %) landen die drei größten internationalen Email-Service-Provider in Deutschland nur auf den Plätzen 3 – 5. Das erstaunt angesichts der massiven Bestrebungen der drei US-Schwergewichte, mit ausgefeilten Inbox-Management-Funktionen neue Nutzer für sich zu gewinnen. Vielleicht haben die deutschen E-Mail-User den NSA-Skandal ja unwissentlich antizipiert – jedenfalls schicken und empfangen sie ihre E-Mails weiterhin lieber über Firmen, die im Westerwald und Rheinland ansässig sind.

Weitere Angaben finden Sie im HIVE Blog von Publicare.

Stefan Hoffmeister
Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister arbeitet in den Bereichen Marketing und Fund Raising für Hour of Power, mit Bobby Schuller. Er ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel

Transformation – Veränderung in Unternehmen voranbringen

Nachdem ich in meinem letzten Artikel bereits über “Führen mit Vision” geschrieben habe, geht es nun um den Veränderungsprozess an sich. Wie kann nachhaltige...

Führen mit Vision

In einer Welt die aufgrund der technologischen Veränderungen einer permanenten Transformation unterworfen ist, brauchen Führungskräfte eines wichtiger denn je: eine Vision! Eine klare Vorstellung...

Instagram als Marktplatz: vom Social-Media-Kanal zur Shopping-Plattform

Über 500 Millionen aktive Nutzer erreichen Unternehmen auf Instagram. Mehr als 130 Millionen interagieren täglich mit der Funktion „Shopping“. Der Social-Media-Kanal bietet großes Potential...

4 Tipps, wie Unternehmen ihren Umsatz über Instagram steigern

Unternehmen sind stets auf der Suche nach potentiellen Kunden. Instagram eignet sich dabei ideal zur Neukundengewinnung. Um jedoch erfolgreich Kunden über Instagram...

Interessante Artikel