E-Mail Kampagne als Teil des Online Marketing

Das Online Marketing im Internet sollte sich nicht nur aus einem Baustein, sondern aus einem entsprechenden Marketing Mix zusammen setzen. Es gilt verschiedene Kanäle und Methoden zu nutzen, um die gewünschten Interessenten, aber auch die bestehenden Kunden zu erreichen. Das heißt man versucht entweder Käufer zu Stammkunden zu machen und wiederholenden Käufen zu animieren. Oder das Interesse von Neukunden zu wecken und sie zu einer Konversion zu animieren.

Für das Online Marketing stehen eine Vielzahl von Werkzeugen zur Verfügung:

  • SEO – also Suchmaschinenoptimierung
  • SEA – also Suchmaschinenwerbung
  • Couponing – Einsatz von Gutscheinen
  • Banner- und Affiliatewerbung
  • E-Mail Kampagne und Newsletterversand

Dieser Beitrag setzt den Schwerpunkt auf das Thema E-Mail Kampagne.

E-Mail ist nicht tot!

Im Online Marketing hört man vor allem Begriffe, wie SEO oder Social Media Marketing. Dennoch ist die E-Mail noch lange nicht tot und hat in den letzten Jahren weiterhin Zuwachsraten erzielt. Beachten Sie hierzu die folgende Infografik:

Zwar gibt es nach wie vor Ärgernisse, die man mit E-Mail Versand in Verbindung bringt, wie SPAM, ungewünschte Anhänge, die Vielzahl der täglichen Mails. Doch setzt genau hier intelligentes Marketing, oft begleitet von einer Online Marketing Agentur, mit Schwerpunkt E-Mail Marketing, wie etwa Supercomm aus Bonn, an.

Vorteile einer E-Mail Kampagne

Gibt es doch auch einige Vorzüge einer E-Mail Kampagne:

  • E-Mail ist mobil:
    Im Gegensatz zu vielen anderen Internetangeboten haben Smartphone und Tablet Nutzer Zugriff auf ihre eMail Accounts von unterwegs.
  • E-Mail ist kostenlos:
    Der Versand von Mails ist kostenlos. Alle anderen Online Marketing Bausteine verursachen Kosten, für Werbung, SEO Experten, Social Media Manager, etc. …
  • E-Mails warten auf die Öffnung:
    In einem Social Media Stream kann eine einzelne Meldung schon mal untergehen – es ist schwierig genau den Moment abzupassen, wann ein User bei Twitter / Facebook oder Google+ online ist. Bei einer Bannerwerbung oder im Affiliatenetzwerk kann es sich ähnlich verhalten.
    Ist die eMail interessant gestaltet und weckt sie das Interesse des Empfängers, liegt sie in seinem Posteingang und er öffnet zu einem beliebigen Zeitpunkt.

Tips für E-Mail Marketing

Ich möchte noch kurz ein paar Tips zum E-Mail Marketing geben:

  • Achten Sie auf rechtssicheren Versand. Am Double Opt In kommt man in Deutschland nicht vorbei.
  • Wählen Sie die Empfänger aus und bieten Sie zielgruppengerechte Inhalte: Hier gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten… Passen Sie den Inhalt der E-Mail an die Zielgruppe an. Achten Sie auf die richtige Ansprache „du“ oder „sie“. Personalisieren Sie nach Möglichkeit den Empfänger. Differenzieren Sie die Inhalte etwa nach Geschlecht, Alter oder weiteren Kriterien.
  • Content rules! Auch bei einer eMail sollten Sie darauf achten, dass der Inhalt über dem Design steht. Stellen Sie sich die Fragen:
    Kann der Empfänger HTML eMails öffnen?
    Kann der Empfänger Bilder, etc. im Rahmen der Mail downloaden? Denken Sie an mobile Empfänger, an Business Mails wo es oft Sicherheitsbeschränkungen gibt.
  • Der Zugriff sollte leicht möglich sein! Bitten Sie den Empfänger Sie als sicheren Absender zu kennzeichnen. Oder ermöglichen Sie eine Online Ansicht, wenn Sie mediale Inhalte haben.

0 Kommentare