Die Finanzdienstleistungen der Otto Group

eCommerce und Online Handel setzen kundenfreundliche und unkomplizierte Finanzdienstleistungen voraus. Die Hamburger Otto-Group hat neben ihren beiden Säulen Multichannel Einzelhandel und Services ein breites Portfolio an Finanzservices aufgebaut.

Nachdem wir schon mehrfach über einzelne Unternehmen der Otto Group berichtet haben, möchte ich heute einen Überblick der verschiedenen Beteiligungen und Töchter im Finanzsektor geben.

Die EOS Gruppe

Umsatzstärkstes Unternehmen im Segment ist die international aufgestellte EOS Gruppe. Sie ist einer der führenden internationalen Anbieter von individuellen Finanzdienstleistungen mit dem Schwerpunkt Forderungsmanagement.

Daten & Fakten:

  • 1974 aus der OTTO-Rechtsabteilung als Deutscher Inkasso-Dienst hervorgegangen
  • Firmensitz Hamburg
  • über 9.000 Mitarbeiter
  • 51 operative Unternehmen in über 25 Ländern
  • 100 % Tochter der Otto Group
  • Finanzdienstleistungen (Forderungsmanagement, Marketing-Informationen, Risiko-Informationen)
  • Hauptzielbranchen sind der Bankensektor, Versicherungen, Energieversorger, der Telekommunikationsmarkt sowie IT-Unternehmen

Unternehmenswebseite: http://www.eos-solutions.com/de/

Finnovato GmbH: Digitale Finanzinnovationen

  • Gründung 2012
  • Firmensitz Hamburg

Das Unternehmen fasst unter seinem Dach folgende Bereiche zusammen:

  • Gesellschaften im Bereich Digital Payment
    Yapital, Ratepay, Kreddible und EOS Payment
  • Wirtschaftskriminalität (Anti-Fraud Management) – Device Ident
  • Consumer Data – NuBON. Über NuBON haben wir bereits mehrfach im Blog berichtet…
  • Seed Investments über Liquid Labs. Mit Sebastian Sieber, der sowohl in der Geschäftsleitung von Liquid Labs, als auch von Reskribe ist, haben wir kürzlich ein Interview veröffentlicht.

Liquid Labs hat mittlerweile die Kreddible und Reskribe wieder eingestellt. Mehr dazu lesen Sie hier.

Hanseatic Bank

  • bundesweit tätige Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg
  • Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt
  • Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group
  • vier Kerngeschäftsfelder: Einlagengeschäft, Immobilienfinanzierung, Forderungsmanagement und Kreditkartengeschäft
  • ca. 400 Mitarbeiter

Der Hanseatic Versicherungsdienst bietet den Gesellschaften der Otto Group professionelle Unterstützung in allen Versicherungsfragen. Darüber hinaus ist das Unternehmen als Versicherungsmakler für externe Unternehmenskunden und Privatpersonen aktiv.

Im Geschäftsjahr 2012/2013 lag der Umsatz im Segment Finanzdienstleistungen bei 594 Millionen Euro. Der Handel zur langfristigen Strategie der Gruppe:

Die Kritik, dass die Hamburger hinter Wettbewerber wie Zalando oder Amazon zurückfalle, die teilweise höheres Wachstum erreichen, wies Schrader (Anm. d. Redaktion: Vorstandsvorsitzender der Otto Group Hans-Otto Schrader) zurück: „Wir haben eine andere Strategie“, sagte er. Otto komme es nicht darauf an, sich Marktanteile und hohe Wachstumsraten zu kaufen, um dann ein Unternehmen an die Börse zu bringen. „Wir denken als Familienunternehmen in Generationen und werden auch in 30 oder 50 Jahren noch ein erfolgreiches internationales Handels- und Dienstleistungsunternehmen sein.“

letztes Update: 16:42:12 – 2014-06-19

Themen:

0 Kommentare