6.1 C
Althegnenberg
Mittwoch, 16. Juni 2021

bonprix Modestudie 2016: Was Frauen wirklich über Fashion denken!

bonprix Modestudie 2016: in Zusammenarbeit mit TNS Emnid untersucht der Fashionanbieter, als Teil der Otto Group, erstmalig die Einstellung deutscher Frauen zum Thema Mode und Kleidung. Als Teil unserer Artikel über Female Commerce greifen wir in diesem Artikel die Ergebnisse der Studie auf, zu der 2.000 Frauen in Deutschland im Alter von 18 bis 70 Jahren befragt wurden.

bonprix Modestudie 2016

Die Quickfacts für Schnellleser

  • Für 2/3 aller Frauen in Deutschland sind aktuelle Modetrends wichtig bzw. sehr wichtig.
  • 77 Prozent der Frauen fühlen sich in bestimmten Kleidungsstücken besonders selbstbewusst.
  • 61 Prozent aller Frauen haben ein Lieblingskleidungsstück.
  • Knapp 9 von 10 Frauen besitzen ungenutzte Kleidung.
  • Der bevorzugte Kleidungsstil ist mit 45 Prozent „lässig & bequem“.
  • Onlineshops sind mit 37 Prozent Spitzenreiter unter den Inspirationsquellen.

Die bonprix Modestudie macht deutlich: Deutschlands Frauen sind modebewusst. 2/3 aller Befragten geben an, dass Modetrends eine wichtige bis sehr wichtige Rolle in ihrem Leben spielen. Der Großteil der Frauen (86 Prozent) legt vor allem sehr viel Wert darauf, sich zu jedem Anlass im passenden Outfit zu präsentieren. Durch ihre Kleidung besonders hervorstechen wollen jedoch nur 27 Prozent der Befragten. Und immerhin knapp jede zweite Frau (40 Prozent) würde kein Kleidungsstück anziehen, das dem Partner nicht gefällt.

Inspiration v.a. durch Internet, Street Looks und „the girl next door“

Anregungen für ihre Outfits holen sich Frauen in Deutschland vielerorts: Spitzenreiter unter den Inspirationsquellen sind das Stöbern in Onlineshops (37 Prozent), Street Looks (35 Prozent) und der eigene Freundeskreis (33 Prozent).

Ein favorisiertes Kleidungsstück besitzen laut der bonprix Modestudie mehr als die Hälfte aller Frauen (61 Prozent). Das Besondere daran: Die Lieblingsstücke sind trendunabhängig und werden von den Frauen besonders gern getragen, weil sie gut sitzen und ihnen stehen.

Quelle: bonprix
Quelle: bonprix

Die Studie belegt außerdem, dass Frauen sich nicht gern von Kleidung trennen. Knapp 9 von 10 Befragten haben Kleidungsstücke im Schrank, die bisher nicht getragen wurden. Als Grund dafür nannten die Befragten, dass diese „vielleicht irgendwann wieder passen“ (38 Prozent) oder dass es „bisher noch keinen Anlass“ gab (25 Prozent).

Mode und Kleidung bestimmen Selbstwert der Frauen

Mode und Kleidung haben auch einen bedeutenden Einfluss auf das Selbstwertgefühl: 77 Prozent aller Frauen sagen, dass sie sich in bestimmen Kleidungsstücken besonders selbstsicher fühlen. „Frauen setzen ihre Kleidung zum eigenen „Mood Management“ ein. Sie fühlen sich in bestimmten Kleidungsstücken selbstbewusst, drücken mit der Kleidung ihre Stimmung aus und schreiben bestimmten Kleidungsstücken sogar tröstende Wirkung zu“, erklärt Prof. Dr. Carlo Michael Sommer, Sozialpsychologe und Modeforscher an der Hochschule Darmstadt und Mitglied des Expertengremiums der bonprix Modestudie 2016.

Letzte Änderung: 08:51:14 – 2017-04-26

Stefan Hoffmeisterhttps://geistreich78.info
Stefan Hoffmeister ist Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und Social Media Manager (ILS). Seit Herbst 2012 bloggt er hier auf geistreich78.info. Er war mehrere Jahre als Multichannel-E-Commerce Händler mit Fitness- und Gesundheitsartikeln aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Neueste Artikel

Recruiting bei Start-ups: Hilfreiche Tipps zum Bewerbung online verschicken

Gute Leute sind rar – auch Start-ups haben mittlerweile Probleme Fachkräfte zu finden. Oftmals ist die Fluktuation hoch und die jungen Firmen können meist...

Nachhaltigkeit: Warum eCommerce-Unternehmen Verantwortung zeigen sollten

Nachhaltigkeitsberichte kennst du wahrscheinlich hauptsächlich von großen Unternehmen. Da berichten Konzerne vom Betriebskindergarten, dem Rentenprogramm für Mitarbeiter oder sogar der eigenen Forschungsabteilung – und...

Lebensmittel-Lieferdienst: Meituan Dianping das Delivery Hero Chinas

In Zeiten von Covid-19 gibt es einige Stay at home Profiteure. Da vor allem die Gastronomie noch immer stark unter den Beschränkungen leidet, sind...

Wikifolio: Investieren in E-Commerce und Technologie Trends

Seit 2012 berichte ich hier über Plattform und E-Commerce Trends und Entwicklungen. Mit einem größeren Schwerpunkt auf die GAFAs oder manchmal auch FAANG benannt,...

Letzte Kommentare

Interessante Artikel