Bits & Pretzels: Erfolgreicher Start für das Gründerfrühstück

Am Freitag startete mit Bits & Pretzels das neue Gründerfrühstück in der Münchner Landeshauptstadt mit einem beeindruckenden Auftakt.

Trotz Sitzplatzerweiterung waren die 1.400 Tickets in wenigen Wochen ausverkauft und laut Veranstalter befanden sich noch 1.800 Personen auf einer extra eingerichteten Warteliste.

Bits & Pretzels: Work hard, Party hard

Um die jungen Gründer früh am Morgen, immerhin startete der Einlass bereits um 7:30 Uhr, wach zu rütteln hatte Harry G. einen reißerischen Wake-Up Call vorbereitet.

Aufgrund der engen zeitlichen Taktung viel es da den nachfolgenden Sprechern zeitweise sichtlich schwer bei den Zuhörern für die gleiche Aufmerksamkeit zu sorgen.

Was jedoch der insgesamt sehr guten Stimmung im Saal keinen Abbruch tat, da ja auch das Networking ohnehin einen wichtigen Raum einnehmen sollte.

Hier noch einige weitere Highlights:

Gewinner des Amazon AWS No Buzzword Startup Pitch ist der VibeWrite Lernstift. Der Preis wurde übrigens von Barbara Meier, Germany´s Next Top Model 2007 Gewinnerin, überreicht, die auch Teil der Jury war.

Vor der Eröffnung des Weißwurstfrühstücks trat noch Jochen Schweizer kurz auf die Bühne. Er gab einige Einblick in die „Höhle der Löwen“.

Die besten Zitate

  • „Don´t sell too early“ – Stefan Winners, Burda
  • „Traut euch, aber hört auch auf euer Bauchgefühl“ – Fabian Spielberger, mydealz
  • „Wenn du heute ein Internet Unternehmen gründest, dann bau zuerst die App, weil du ansonsten ohnehin 50 % deiner Kunden nicht erreichst.“ – Erik Podzuweit, Managing Director, Westwing, zur Mobile First Ausrichtung
  • „Wir können gegen Amazon bestehen, weil wir hübscher sind“ – Erik Podzuweit, Managing Director, Westwing
  • „Es muss nicht immer Logik sein, manchmal muss es nur gut aussehen“ – Erik Podzuweit, Managing Director, Westwing
  • „Inspiration ist unser oberstes Credo, dem wir alles unterordnen“ Erik Podzuweit, Managing Director, Westwing
  • „Bei Jung von Matt sitzen 800 Kreative, von denen jeder Einzelne glaubt, er hätte Zalando zum Durchbruch verholfen.“ – Benjamin Günther, CEO und Co-Founder von STYLIGHT
  • „If you work 20 years as employee you know everything from A-Z. If you run a business for 20 years, you know everything as well, but you own it.“ Andy Goldstein
  • „Don’t just wait for venture capital, do Business Development & go out and sell.“ Andy Goldstein.

Wie es weiter geht

Andreas Bruckschlögl (OnPage.org) und Dr. Bernd Storm van’s Gravesande (Aboalarm) haben gemeinsam den Verein BITS:connect gegründet. Das ausschließliche Ziel der Initiative ist die Vernetzung von BITS (Bayerichen Internettechnologie Start-ups) mit dem bestehenden Ökosystem. Organisiert von Gründern für Gründer. Der Verein soll dabei helfen die richtigen Kontakte zu den wichtigsten Institutionen im bayerischen Startup Ökosystem herzustellen. Er sieht sich als „Zubringer“ für Netzwerkorganisationen (z.B. Evobis), Investoren (z.B. VCs, Bayern Kapital), Technologiepartern (z.B. Google), Industriepartnern (z.B. BMW), Mittelstand (z.B. via IHK), Medienunternehmen (z.B. Burda) sowie universitätsnahen Einrichtungen (z.B. UnternehmerTUM). Die Mitgliedschaft im Verein ist kostenlos möglich.

Das Gründerfrühstück soll es in Zukunft zwei Mal im Jahr geben – Januar und September wurden dafür festgelegt. Der Vorverkauf für das nächste Bits & Pretzels, am 16.01.2015, hat bereits begonnen. Hier zur Veranstalterseite.

Bits and Pretzels Ticketpreise

 

Trotz erhöhter Preise kann man von einem erneuten Andrang ausgehen und sollte sich schnell eine Eintrittskarte besorgen, wenn man dabei sein möchte.

Dafür werden aber auf der Sprecherliste auch internationale Vertreter der StartUp Szene erwartet.

Zudem ist ein Silicon Valley Ableger für Gründungswillige in dem StartUp Nabel der Welt, den USA, geplant. Die Macher von Bits & Pretzels, Andi und Bernd, wollen hier Gelegenheit zum internationalen Networking schaffen.

0 Kommentare