Augmented Reality für Druckerzeugnisse – Technik für Video-Grußkarten

Das Münchner Unternehmen pixories, Spezialist für Softwarelösungen zur Erstellung von Video-Grußkarten, und das Friedberger Unternehmen typografica, Anbieter von Web-to-Print-Services, haben in einem Gemeinschaftsprojekt die Einbindung von Videos auf Grußkarten, auf Basis von Augmented Reality, umgesetzt. Wird das mit dem Video versehene Printerzeugnis durch ein Smartphone betrachtet, verwandelt sich die Kartenoberfläche in eine Leinwand, auf der ein Video mit Ton startet.

pixories Logo 300 x 150

Einbindung von persönlichem Video auf Grußkarten

Wer seine Freunde oder Gäste einmal mit einer ganz besonderen Grußkarte überraschen möchte, der schickt eine Karte aus dem Sortiment der Online-Shops von typografica. „Pixory“ heißt das neue Feature, mit dem auf Karten jeder Art jetzt auch ein persönliches Video eingebunden werden kann. Zur Realisierung dieser neuartigen Technik aus dem Bereich Augmented Reality kooperiert typografica mit dem Münchner Start-Up pixories. Die Experten für Softwarelösungen zur Einbindung von digitalen Inhalten auf Printerzeugnissen haben zur Umsetzung ihrer Ideen mit typografica den idealen Partner gefunden. „Auf der Suche nach einem Kooperationspartner aus dem Web-to-Print-Markt haben wir uns für typografica entschieden. Ausschlaggebend hierfür war das Know-How des Unternehmens hinsichtlich der Entwicklung von branchenspezifischen Softwarelösungen, sowie die langjährige Erfahrung im Digitaldruckbereich“, erklärt Rainer Lonau, Geschäftsführer der pixories UG (haftungsbeschränkt).

Im Online-Shop www.mybabycard.de ist das Feature „Pixory“ bereits realisiert. Dazu hat typografica das Webportal an die pixories-API angebunden. Über diese Schnittstelle können Bilder auf Printprodukten mit Videoinhalten verknüpft werden. Hat sich ein Kunde auf mybabycard.de eine individuelle Karte erstellt und lädt er dazu einfach noch ein Video hoch wird ein QR-Code auf der Karte platziert. Scannt der Empfänger nun den QR-Code, kann eine App auf das Smartphone geladen werden (entweder über den Apple App Store oder „Google Play“), mit der die Technik anschließend genutzt werden kann. Betrachtet der Empfänger dann die Karte durch ein Smartphone, wird die Kartenoberfläche zu einer Leinwand, auf der sich dann das Video abzuspielen beginnt. Dieses effektvolle Feature gibt es ab 0,20 Euro pro Karte auf www.mybabycard.de.

Auf der diesjährigen Messe für Augmented Reality „insideAR“ in München präsentierten pixories und typografica das neue Feature an einem gemeinsamen Messestand. Bernd Steigleder, Geschäftsführer von typografica, ist begeistert von der Technik. „’Pixory’ ist ein absolutes Highlight für alle unsere Web-to-Print-Produkte. Dank pixories können wir hier eine Technik für jeden anbieten, die bislang nur den ganz großen Marken vorbehalten war. Das junge Start-Up pixories hat dabei echten Innovationsgeist und hohes technisches Know-how bewiesen.“ Mit „Pixory“ ist den beiden Firmen ein originelles und faszinierendes Feature gelungen, das für alle Web-to-Print-Services zukunftsweisend ist und neueste Trends in diesem Bereich aufgreift.

Preisaktion für Pixory-Anwender zum Start

Zum Start von „Pixory“ auf www.mybabycard.de können sich Neugierige ab sofort kostenlos eine beliebige Karte mit dem tollen Feature zum Testen zukommen lassen. Das Kostenlos-Angebot gilt nur für eine Karte und auch nur solange, bis insgesamt 1.000 Karten verschickt wurden. Dazu im Warenkorb einfach Menge „1“ auswählen. Speziell für die Messe insideAR besteht zusätzlich die Möglichkeit, über den Gutscheincode „INSIDEAR“ 20% Rabatt auf eine Bestellung von Babykarten zu erhalten.

typografica vision:media GmbH

Gegründet wurde das heute auf Web-to-Print-Services spezialisierte Unternehmen aus Friedberg bei Augsburg im Jahre 2004. Bereits seit 1995 – noch unter anderem Namen firmierend – konzentrierte sich der Betrieb ganz auf den Digitaldruck von Printerzeugnissen verschiedenster Art. Auch drei Jahre nach der Gründung agierte typografica noch als reine Digitaldruckerei, bis dann schließlich 2007 das Leistungsportfolio um die Geschäftssparte Web-to-Print erweitert wurde. Mittlerweile unterhält das Unternehmen acht Online-Shops, die seit zwei Jahren mit der selbst entwickelten Web-to-Print-Softwarelösung betrieben werden. Die langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Digitaldrucks und der Einsatz moderner Maschinen, sowie eine individuelle Softwarelösung, bringen Printprodukte von höchster Druckqualität hervor. Eine ständige Optimierung der Druckprozesse und der Drucktechnik hält die Produktions-kosten gering und sorgt für ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für Kunden.

Fakten:

Webseite: www.typografica.de
Sprachen: Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Türkisch, Französisch
Geschäftsführer: Bernd Steigleder
Gründung: 2004

Online-Shops:

B2C:
myprintcard.de, mybabycard.de. mimango.de, memoralis.de, mykidsbook.de, kartenpiraten.de
B2B:
mybusinessprint.de, proofprinzen.de

letzte Änderung: 14:44:01 – 2013-10-15

0 Kommentare