Apple-Fans müssen sich gedulden – iPhone 6s Plus vorerst ausverkauft

Technikfans haben lange auf das neue Apple Phablet hin gefiebert. Und schon jetzt lässt sich erahnen, dass das iPhone 6s Plus noch vor seinem Release alle Verkaufsrekorde brechen wird. Wer das neue Modell jetzt bestellen möchte, muss sich allerdings etwas gedulden. Laut der Anzeige im Apple Store können bis zur Lieferung des neuen Modells noch drei bis vier Wochen vergehen.

Da scheint es mit dem kleineren Modell deutlich besser zu stehen. Im Apple Store und bei großen Mobilfunkanbietern wie 1und1 ist das iPhone6s schon Ende September bzw. Anfang Oktober verfügbar. Dennoch scheint die Nachfrage nach dem iPhone 6s Plus größer als die nach seinem kleinen Bruder zu sein. Auch in den USA müssen sich Fans auf längere Lieferzeiten der größeren Variante einstellen, heißt es auf der englischsprachigen Webseite 9to5Mac.com. Die Nachfrage nach dem iPhone 6s Plus ist schon jetzt so groß, dass das XXL-Modell vorerst getrost als ausverkauft betrachtet werden kann. Schuld an dem Lieferengpass sind laut KGI Securities Produktionsschwierigkeiten, die das Blacklight-System betreffen.

 

Gründe für lange Lieferzeiten

Offenbar hat der Apple-Zulieferer Minebea nicht ausreichend Einheiten an großen Hintergrundbeleuchtungsmodulen für die neuen iPhones 6s Plus liefern können. Daraufhin soll Apple reagiert und zusätzlich den Zulieferer Radiant mit der Produktion beauftragt haben. KGI zufolge soll das gestiegene Auftragsvolumen bei 70 bis 80 Prozent liegen. Trotz des Produktionsproblems will Apple zwischen 1,5 und 2,5 Millionen Exemplare des iPhone6s Plus noch rechtzeitig zum Release am 25. September bereitstellen. Allerdings dürften diese bereits vergriffen sein. Erst kürzlich gab Apple bekannt, dass es allein am ersten Wochenende über 10 Millionen Bestellungen des iPhone 6s und iPhone 6s Plusgegeben habe.

Das steckt hinter der neuen Smartphone-Generation

Ebenso wie seine Vorgänger iPhone 6 und 6 Plus soll das neue iPhone in zwei Varianten mit Displays zu 4,7 Zoll und in der Plus-Version mit 5,5 Zoll zu bekommen sein. Am Design der neuen iPhone-Generation hat sich nicht viel verändert, und auch die Display-Auflösung von 1334 x 750 Pixeln bei der kleineren Variante bleibt gleich. Äußerlich mag es beim neuen Modell keine großen Neuerungen geben, dafür hat Apple beim Innenleben des iPhone 6s ordentlich nachgelegt. Neben besseren Kameras und gesteigerter Rechenleistung punktet das neue Modell durch die neue Eingabefunktion 3D Touch.

Bildrechte: Flickr iPhone 6 vs iPhone 6 Plus vs iPhone 5S Kārlis Dambrāns CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Letzte Aktualisierung: 07:34:29 – 2017-10-25

Themen:

0 Kommentare