Amazon im ersten Quartal 2014 mit deutlichen Zuwächsen und Investitionen

Amazon hat gestern Abend seine Geschäftszahlen für das erste Quartal 2014 veröffentlicht. Trotz der enormen Investitionen in den Ausbau neuer Geschäftsfelder konnten die hohen Erwartungen, was Umsatz- und Gewinnentwicklung angeht, erreicht werden. In den tendenziell eher schwachen Monaten nach dem Weihnachtsgeschäft konnten in beiden Bereichen zweistellige Zuwachsraten verzeichnet werden.

  • im Jahresvergleich bedeutet ein Umsatz von 19,74 Milliarden US Dollar eine Steigerung um 23 Prozent
  • der Gewinn konnte sogar um 32 Prozent auf 108 Millionen US Dollar gesteigert werden

Es scheint nach wie vor, dass Jeff Bezos Wette, durch unentwegte Investitionen, neue Produkte und Segmente, die Marktmacht von Amazon auszubauen, aufgeht. In einem derzeit schwierigen börslichen Umfeld, aufgrund der Ukraine Krise, legte die Aktie nachbörslich um gut zwei Prozent zu.

Businesswire zitiert den Amazon Chef:

“We get our energy from inventing on behalf of customers, and 2014 is off to a kinetic start,” said Jeff Bezos, founder and CEO of Amazon.com. “Our device team launched Fire TV, offering great content, including our recently announced exclusive deal with HBO, and innovative features like unified voice search, which we’re delighted is being adopted by so many new partners, including Netflix, HBO Go, Hulu Plus, Crackle and Showtime Anytime. The team is working hard to keep Fire TV in stock. Our retail team launched Prime Pantry, a new option available only to Prime members offering exclusive access to everyday essentials in non-bulk sizes — ranging from breakfast foods and popular soft drinks, to cleaning and personal care items. And, our AWS team significantly lowered prices on EC2, S3 and RDS, saving AWS customers hundreds of millions of dollars over the next several months alone.”

Amazon = Neuigkeiten ohne Ende

Der Artikel listet eine lange Liste mit Neuerungen auf, von denen ich nur auszugsweise einige nennen möchte:

  • Einführung von Amazon Fire TV – einer Set Top Box, die das Streaming von Inhalten, wie Amazon Instant Video, Netflix oder Hulu Plus, auf dem heimischen Fernseher ermöglicht.
  • Amazon gab bekannt, dass das Programm von HBO Go auf Fire TV verfügbar sein soll.
  • das Streaming über Prime Instant Video hat sich im Jahresvergleich mehr als verdreifacht und findet somit zunehmend Zuspruch bei den Nutzern.
  • Amazon hat neue Entwicklertools für PC, Android und das neue Fire TV bereit gestellt und Amazon Game Studios hat das erste selbst entwickelte Video Spiel herausgegeben.
  • Prime Instant Video hat mit HBO Exklusivverträge zur Online Ausstrahlung diverser Serien, wie The Sopranos, Six Feet Under, True Blood, usw. geschlossen. Die ersten Welle wird ab dem 21. Mai ausgestrahlt.
  • Zusätzlich ist Prime Instant Video der exklusive Onlinekanal für Sender wie FOX’s 24, BBC America’s Orphan Black, FX’s The Americans, und MTV’s Teen Wolf.
  • Prime Instant Video wurde im ersten Quartal in Großbritannien und Deutschland eingeführt.
  • Ähnlich wie Netflix werden für Amazon Instant Video eigene TV Inhalte produziert. Für das bereits sehr erfolgreiche Alpha House wird es eine zweite Staffel geben.
  • Um für mehr Transparenz zur sorgen, werden in den USA regelmäßige öffentliche Besuchertouren der Fulfilment Center angeboten. Möglicherweise auch eine sinnvolle Maßnahme für Deutschland…
  • Amazon Dash – der neue EAN Scanner, der eine leichte und praktische Bestellung von Lebensmitteln erlaubt. Gedacht vor allem für Kunden des Amazon Fresh Dienstes, der in den USA immer weiter ausgerollt wird.
  • Amazon introduced Prime Pantry, a new service available only to Prime members offering exclusive access to low-priced everyday essentials in everyday sizes. Available nationally, Prime customers can buy as much or as little as they want and have items conveniently delivered to their home. Selection includes popular soft drinks and bottled water, a new range of paper and laundry products in popular pack sizes, single boxes of breakfast cereal, potato chips, convenience-sized personal care products and more. There’s a flat $5.99 delivery fee per Prime Pantry box.
  • Amazon Publishing announced the launch of a new German-language publishing program under the Amazon Publishing umbrella. The European Amazon Publishing team will acquire German-language fiction for publication in Kindle and print editions available on Amazon.

Insbesondere zu AWS = Amazon Web Services gab es eine Fülle an Meldungen. Da dies hier den Rahmen sprengen würde, werde ich versuchen das in einem weiteren Artikel zu nennen.

Im ersten Quartal stiegen die Ausgaben für Technologie und Inhalte um 44 Prozent auf 1,99 Milliarden Dollar. Für das laufende Quartal rechnet Amazon mit einem operativen Verlust zwischen 55 und 455 Millionen Dollar bei einem Umsatzwachstum zwischen 15 und 26 Prozent.

Ebenso lange, wie die vergangenen Neuerungen ist die Pipeline an bevorstehenden Produkten und Dienstleistungen:

  • es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis das erste Smartphone auf den Markt gebracht wird.
  • Mashable berichtet davon, dass Amazon einen eigenen Lieferdienst testet, um auch die letzte Meile zum Kunden unter eigene Kontrolle zu bringen. Interessanterweise wird dieser Schritt von Jeff Bezos selbst damit begründet, dass Amazon so schnell wächst, dass die Lieferdienste in Hochzeiten nicht mehr in der Lage sind ihre Kapazitäten entsprechend zu skalieren.
Themen:

0 Kommentare