Amazon eröffnet in Seattle sein erstes lokales Buch Geschäft

Amazon, ursprünglich vor über 20 Jahren als Buchhändler gestartet, eröffnet heute sein erstes lokales Buch Geschäft in Seattle. Der Bücherladen soll sieben Tage die Woche im sog. University Village geöffnet sein. Bis auf Thanksgiving und Weihnachten also fast 365 Tage im Jahr. Im Gegensatz zu einem klassischen Ladenlokal basiert die Bücherauswahl auf den Algorithmen des Onlinestores, sowie Empfehlungen aus der Goodreads Community. Die meisten Bücher haben online eine vier Sterne Bewertung oder höher und sind mit Literaturpreisen ausgezeichnet worden.

Amazon kehrt mit einem Buch Geschäft
„back to the roots“

Auf 550 Quadratmetern Verkaufsfläche gibt es dort ein Sortiment von 5.000 bis 6.000 Büchern.

Quelle: Amazon.com

Zum Vergrößern anklicken. Quelle: Amazon.com

Um den Besuchern und Kunden einen besseren Überblick zu verschaffen, sind alle Bücher mit der Front nach vorne ausgerichtet, ganz anders als sonst üblich mit dem Buchrücken. Unter jedem Buch findet sich eine Kurzrezension eines Onlinekunden, sowie die aktuelle Bewertung auf Amazon.com und Angaben, wie viele Personen ein Buch bereits bewertet haben.

Quelle: Amazon.com

Zum Vergrößern anklicken. Quelle: Amazon.com

Die stationären Buchpreise sind identisch mit den Onlinepreisen. „Prices at Amazon Books are the same as prices offered by Amazon.com, so you’ll never need to compare our online and in-store prices. Nevertheless, our mobile app is a great way to read additional customer reviews, get more detailed information about a product, or even to buy products online.“ Heißt es in der Pressemeldung von Amazon dazu. Die Kunden brauchen also keine Preise vergleichen. Können aber die mobile App nutzen, um weitere Informationen zu den Büchern zu erhalten oder ein erweitertes Sortiment online zu bestellen.

Amazon Books is a store without walls – there are thousands of books available in store and millions more available at Amazon.com. Walk out of the store with a book; lighten your load and buy it online (Prime customers, of course, won’t pay for shipping); buy an eBook for your Kindle; or add a product to your Amazon Wish List, so someone else can buy it.

Der Amazon Werbesprech weist darauf hin, dass Amazon Books zwar in einem physischen Gebäude angesiedelt, aber eigentlich ein unbegrenzter Raum. Dem geneigten Käufer und Kunden stehen alle Möglichkeiten des Amazon Ökosystems offen: Tausende Bücher im lokalen Laden in Augenschein zu nehmen, Millionen Bücher online zu durchsuchen, den Laden mit einem Buch zu verlassen, sich Bücher per Amazon Prime kostenlos nach Hause liefern zu lassen, ein eBook zu kaufen, ein Buch auf den Wunschzettel zu legen, damit man es von einem Dritten geschenkt bekommt.

Amazon Hardware kann im Laden getestet werden

Wie bereits in früheren PopUp Stores auch, stehen natürlich die Amazon Devices zum Test bereit. Die gesamte Kindle Familie, Amazon Echo, Fire TV und die Fire Tablets.

Erst am Wochenende haben wir uns übrigens ausführlich mit „Amazon und der Kampf um den Online Mode Thron“ beschäftigt. Das Video können Sie in diesem Beitrag ansehen.

Letzte Aktualisierung: 11:45:43 – 2015-11-03

0 Kommentare